Ziege beim Movement Festival
News

Mann nimmt Ziege mit auf Festival – So emotional sind die Hintergründe!

Mann nimmt Ziege mit auf Festival – So emotional sind die Hintergründe!

Fun Fact

Hättest du das gedacht? Ziegen können sehr tiefe Freundschaften entwickeln. Nicht nur mit ihresgleichen, sondern auch mit anderen Tierarten wie Pferden. Die Ziege von Erick Brown dürfte sich allerdings wohl auch schon an Menschen gewöhnt haben und dicke mit ihrem Besitzer sein.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Habt ihr schon einmal eine Ziege auf einem Festival gesehen? Wenn nicht, dann könnte euch diese schräge Story ziemlich gut gefallen. Erst vor Kurzem nahm nämlich ein Festivalgast einen der Paarhufer auf das Movement Festival in Detroit mit. Dahinter steckt eine wirklich emotionale Geschichte.

Detroit ist auf die Ziege gekommen

Vergangenes Wochenende fand in Detroit das Movement Electronic Music Festival statt. Unzählige DJs gaben dort ihre Sets zum Besten – so unter anderem auch GriZ. Während seiner Show, passierte jedoch etwas ziemlich Unerwartetes. Ein Festivalbesucher – nämlich Erick Brown – brachte seine Ziege mit und wanderte mit ihr durch die Menge!

Die anderen Raver konnten ihren eigenen Augen kaum trauen und nahmen das Geschehen sogar auf. Abseits stellten sich auch viele die Frage, wie es die Ziege überhaupt in das Festivalgeschehen geschafft hatte. Auf Twitter ging die Geschichte jedenfalls viral...

Ziege

Ein Blick hinter die Kulissen

Für viele mag die Aktion von Erick Brown einfach nur schräg und irre wirken. Doch ein Blick hinter die Kulissen verrät mehr. Der 32-Jährige ist physisch und mental beeinträchtigt, da er als Kind eine schwere Kopfverletzung erlitt. Aufgrund seiner Handicaps wurde er ein Leben lang gehänselt, wie er der Detroit Free Press verrät:

“I grew up as a person with disabilities, I’ve always been picked on my whole life because I’ve always been different.”

Nach Jahren voller Demütigung und Aussichtslosigkeit, fand der laut eigenen Angaben immer gut gelaunte Amerikaner, Zuflucht in Detroit. Dort legte er sich einen Wohnwagen zu und kaufte sich für 80 Dollar eine Ziege. Diese begleitete ihn von da an auf Schritt und Tritt: “He’s my best friend.".

Erick Brown

Während Brown mit seiner Ziege durch Amerika reiste, musste er aufgrund seiner eigenwilligen Lebenseinstellung jedoch viele Rückschläge in Kauf nehmen – beinahe wäre er sogar zu Tode geprügelt worden. Doch davon ließ sich der Amerikaner nicht abschrecken und versucht die Welt weiterhin zu einem besseren Ort zu machen.

“I feel like karma will pay for everything in the end. No matter what happens, even if they kill me tomorrow, my mission will be lived out. And people will see that I’m a generous and loving person.”

Währenddessen bleibt ungeklärt, wie genau es Erick mit der Ziege überhaupt auf das Festival geschafft hat. Dass die Security bei einem US-Amerikanischen Festival nichts gegen das zwar putzige – aber auch behörnte – Tier hat, ist eher unwarscheinlich. Wir wünschen Herrn Brown und seinem Paarhufer auf jeden Fall alles erdenklich Gute!

Fotocredits: Detroit Free Press

Fun Fact

Hättest du das gedacht? Ziegen können sehr tiefe Freundschaften entwickeln. Nicht nur mit ihresgleichen, sondern auch mit anderen Tierarten wie Pferden. Die Ziege von Erick Brown dürfte sich allerdings wohl auch schon an Menschen gewöhnt haben und dicke mit ihrem Besitzer sein.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
31.05.19 17:51