Le Shuuk
News

Le Shuuk „Dark Side Of The Moon“: Neue Single "straight ins Gesicht"!

Le Shuuk „Dark Side Of The Moon“: Neue Single "straight ins Gesicht"!

Schon gewusst?

„Dark Side Of The Moon“ wurde unter anderem von Dimtiri Vegas & Like Mike und Timmy Trumpet in deren Shows supportet. Dieser Support ehrt Le Shuuk selbstverständlich, allerdings freut er sich viel mehr über den Support der „kleineren“ und Local-DJs. Das berührt ihn einfach mehr.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Der Stuttgarter Le Shuuk macht 2021 genau damit weiter, womit er vergangenes Jahr aufgehört hat: Mit geiler Musik! „Dark Side Of The Moon“ ist seine erste Nummer in diesem Jahr und ein absoluter Hardstyle-Banger Spinnin' Records. Für dieses Jahr steht aber noch viel mehr an, wie er uns verraten hat.

Le Shuuk: Mit „Dark Side Of The Moon“ jetzt auf Spinnin Records

DJ und Produzent Le Shuuk ist aus der EDM-Szene schon lange nicht mehr wegzudenken. Seit über 15 Jahren ist er nun schon als Künstler unterwegs, legt dabei auf den größten Festivals auf und veröffentlicht einen Kracher nach dem anderen. Vergangenes Jahr landete Chris' einen einmaligen Hit. Sein Song Sandmann erreichte insgesamt 35.000.000 Plays über verschiedene Plattformen und zeichnete sich zudem für Songs wie „You & Me“ (mit Jerome) und „Toast Hawaii“ (mit Ummet Ozcan) verantwortlich.

Das Musikvideo zu Le Shuuk - Dark Side Of The Moon ist jetzt draußen

Nun hat der Stuttgarter seine erste Single im neuen Jahr veröffentlicht – und auch die ist mal wieder ein richtiger Banger. „Dark Side Of The Moon“ ist mit Sängerin Charlott Boss entstanden, die auch schon die Vocals zu „Sandmann“ geliefert hat. Wichtig war für Le Shuuk, dass der Song am Ende positive Vibes verbreitet und einfach Spaß macht. Keine "Radio-Nummer, die nur so vor sich hindümpelt", wie der Stuttgarter selber sagt, sondern Musik, die „voll in die Fresse am Start ist“. Also passende Festival-Musik, wenn es dann endlich wieder so weit ist.

„Dark Side Of The Moon“ ist genau so ein Song und ab sofort auf Spinnin‘ Records erhältlich. Es ist kein typischer Streaming-Track, sondern etwas für Musikliebhaber der härteren Styles – oder wie Le Shuuk es sagen würde: „Diese Nummer ist einfach straight in die Fresse. Die soll cool & geil sein und Spaß machen!“ Er will nicht für die großen kommerziellen Playlists produzieren, sondern einfach geile Mukke machen. Und genau dafür lieben wir ihn auch!

Das plant Le Shuuk in Zukunft

Le Shuuks neue Nummer wurde auf Spinnin‘ veröffentlicht, in Zukunft wird es aber selbstverständlich auch wieder Musik auf Kontor Records geben. Beim Musikgiganten Spinnin‘, zu dem unter anderem Labels wie Tiëstos Musical Freedom oder Oliver Heldens‘ Heldeep gehören, ergeben sich laut eigener Aussage dennoch zusätzliche Möglichkeiten. "Wir wollen uns natürlich auch international aufstellen", so Chris aka Le Shuuk auf Nachfrage.

So ist bei Le Shuuk zum Beispiel eine Collab mit einem Spinnin‘-Artist im Busch. Ansonsten arbeitet er gerade an seinem Album, an einem Remix für einen großen Künstler und vielen weiteren Nummern. Wann genau die rauskommen, steht allerdings wohl noch in den Sternen. 

Le Shuuk

Wann sieht man Le Shuuk wieder Live?

Die Frage aller Fragen ist gerade bei so energetischen Festival Resident-DJ wie Chris: Wann geht es weiter? Zum Thema Festivals verrät Le Shuuk, dass er auf dem Electricity Festival auftreten werde, wenn bis dahin derartige Veranstaltungen erlaubt seien. Im Herbst soll es dann womöglich weitere Events geben, wo er zu sehen sein wird. Das komme aber selbstverständlich darauf an, was die Bundesregierung bis dahin beschließt. Bis dahin kann man Chris jeden Freitag bei seiner Show "Switch to Twitch" auf der gleichnamigen Videostreamingplattform sehen.

Einen Ausblick allerdings lässt sich der Stuttgarter nicht nehmen:  "Der Tag X wird kommen, und wenn er kommt, dann knallt es wie nie zuvor"

Schon gewusst?

„Dark Side Of The Moon“ wurde unter anderem von Dimtiri Vegas & Like Mike und Timmy Trumpet in deren Shows supportet. Dieser Support ehrt Le Shuuk selbstverständlich, allerdings freut er sich viel mehr über den Support der „kleineren“ und Local-DJs. Das berührt ihn einfach mehr.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
03.03.21 16:31