LANNÉ
Exclusive

LANNÉ, Claptone, ALOTT & Co: Das steckt hinter den DJs ohne Gesicht

LANNÉ, Claptone, ALOTT & Co: Das steckt hinter den DJs ohne Gesicht

LANNÉ

Das Trio LANNÉ kann nicht nur eigene Songs, sondern auch Remixes! So remixten die drei unter anderem Laidback Lukes Nummer „Rolling Stone“ und Noel Hollers „Every Morning“. Collabs gabs auch schon einige – nämlich mit Fabian Farell, Neptunica, Luke Madness, Lunax, Zombic, Morpheus und vielen mehr. Sehr gespannt sind wir aber auf die neue Collab „So Sweet“ mit Angemi, die diesen Freitag veröffentlicht wird.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Es gibt die verschiedensten Gründe, warum DJs mit Maske, Helm oder vermummt auftreten bzw. ihr Gesicht nicht zeigen. Einige Kopfbedeckungen sind echt skurril, hinter anderen steckt jedoch auch eine Geschichte. Wir haben uns mal fünf Künstler herausgepickt, die noch nie ihr Gesicht gezeigt haben – bis jetzt wohlgemerkt!

Diese DJs treten nur maskiert auf

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der maskierten DJs und Produzenten in der elektronischen Szene stark gestiegen. Daft Punk waren mit die ersten und sind wohl auch die bekanntesten, die in der Öffentlichkeit nie ihr Gesicht zeigten. Aber welche Künstler handhaben das im Moment genauso? Wir haben uns ein paar herausgesucht.

LANNÉ: Mysteriöses Trio aus Hamburg

Wir starten mit einem Dreiergespann aus Deutschland, das außerdem unser Titelbild ziert: LANNÉ. Seit 2019 machen sie die Slap House-Welt unsicher und releasen einen Ohrwurm nach dem anderen.

Songs wie „I Kissed A Girl“, „Light You Up“ oder „Lady“ generieren Millionen von Streams und Aufrufen und werden von den größten DJs der Welt supportet. ALOK, Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz und Sam Feldt sind zum Beispiel nur einige der Supporter.

Aber wer steckt nun hinter LANNÉ? Das ist bis heute nicht bekannt. Alles, was wir wissen ist: Am kommenden Freitag erscheint ihre neue Single „So Sweet“ mit Angemi und angeblich soll dann auch das mysteriöse Geheimnis um die Musiker gelüftet werden – wir sind gespannt!

Behaltet auf alle Fälle die Social-Media-Seiten des Trios im Auge: instagram.com/official.lanne/

LANNÉ

ALOTT: Maskierter VIZE-Kumpel

Weiter geht es mit ALOTT, der erst vor kurzem zusammen mit VIZE das Album „Prock House“ veröffentlicht hat. Viele Kommentare auf den Social-Media-Setien von ALOTT und VIZE sind der Meinung, dass sich VIZE-Frontmann Johannes einfach eine Maske aufgesetzt hat und nun einen auf mysteriös macht. Dem ist aber nicht so!

Was wir bis jetzt wissen, ist: ALOTT ist ein langjähriger Freund von Vitali, dem zweiten Part von VIZE. Zusammen wollten sie schon lange ein Club-Album machen und dann haben sie sich einfach mal Ende vergangenen Jahres hingesetzt und herauskam „Prock House“. Wer allerdings hinter der Maske steckt, bleibt nach wie vor ein Geheimnis.

Claptone: House-Musik aus Deutschland

Kommen wir zum nächsten maskierten Künstler: Claptone. Seit 2011 tritt er mit venezianischer Schnabelmaske auf und es gab sogar auch schon einmal eine Tour als Duo.

Die wahre Identität des Künstlers ist bis heute unbekannt. Manche vermuten den Berliner DJ Daniel Dexter von Malente & Dex dahinter. Zur Schnabelmaske trägt der Musiker bei jedem Auftritt weiße Handschuhe, die es noch schwieriger gestalten, herauszufinden, wer er wirklich ist. Bekannt ist nur, dass Claptone in Berlin ansässig ist.

Deadmau5: Sein Helm ist sein Markenzeichen

Ebenfalls maskiert bzw. mit Helm tritt Deadmau5 auf. Doch der Kanadier hat sich schon oft gezeigt und seine Identität ist schon lange nicht mehr geheim. Hinter dem riesigen Maus-Helm steckt Joel Zimmermann, der in den vergangenen Jahren für Hymnen wie „Ghosts ‘n‘ Stuff, „Strobe“ und „Raise Your Weapon“ verantwortlich war.

Die Idee einen Helm zu tragen, bekam Deadmau5 von einem seiner Freunde – und heute gehört er zu den angesagtesten DJs der Welt. Ob er ohne Helm genauso erfolgreich geworden wäre?

Deadmau5

Marshmello: Seine Identität wurde offiziell noch nicht bestätigt

Ebenfalls zu einem der angesagtesten DJs der Welt gehört Marshmello. 2015 erregte der US-Amerikaner erstmals Aufmerksamkeit und so richtig durchstarten konnte er ab 2016 – sein weltweiter Durchbruch gelang ihm mit der im Mai 2016 veröffentlichten Single „Alone“.

Seit Beginn seiner Karriere trägt Marshmello einen riesigen Marshmallow-Helm auf seinem Kopf und in den vergangenen Jahren gab es immer wieder einige Troll-Reveals seiner Identität. Auf dem EDC Las Vegas 2016 befand sich zum Beispiel Tiësto unter dem Helm. Heute wissen wir aber, dass Chris Comstock, der früher als Dotcom Musik veröffentlichte, unter dem Helm steckt.

Dafür gibt es viele Indizien: Skrillex hatte Marshmello am Telefon zum Beispiel vor laufender Kamera Chris genannt und in diversen Verwertungsgesellschaften taucht Chris Comstock als Produzent der Marshmello-Songs auf. Auch haben sie Tattoos an denselben Stellen. Allerdings wurde die Identität nie offiziell bestätigt, es ist aber ein offenes Geheimnis.

Marshmello

Aber wer auch immer hinter den ganzen Masken und Helmen steckt – am Ende kommt es vor allem auf die Musik an!

Fotocredit: Marcel Rokoss, Rukes

LANNÉ

Das Trio LANNÉ kann nicht nur eigene Songs, sondern auch Remixes! So remixten die drei unter anderem Laidback Lukes Nummer „Rolling Stone“ und Noel Hollers „Every Morning“. Collabs gabs auch schon einige – nämlich mit Fabian Farell, Neptunica, Luke Madness, Lunax, Zombic, Morpheus und vielen mehr. Sehr gespannt sind wir aber auf die neue Collab „So Sweet“ mit Angemi, die diesen Freitag veröffentlicht wird.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
22.06.21 16:29