News

Krass: Kaskade entkam nur knapp einem Unglück!

Krass: Kaskade entkam nur knapp einem Unglück!

Wusstest du schon?

Bei der Auszeichnung für den wichtigsten Musikpreis der Welt, hatte Kaskade bis jetzt nicht so viel Glück. Zwischen den Jahren 2013 und 2019 war der DJ unglaubliche siebenmal für einen Grammy nominiert, konnte aber bis heute kein einziges mal gewinnen.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Der US-amerikanische DJ und Produzent Kaskade zählt seit Jahren zu den besten DJs der Welt. Aber seine Karriere hätte vor zehn Jahren fast eine unerwartete Wende genommen, da es auf einem seiner Flüge gebrannt hatte und es in einer Katastrophe hätte enden können...Diese dramatische Geschichte teilt der DJ jetzt auf seinen Socials.

Kaskade muss einen Schutzengel haben

Als Weltstar-DJ ist man einen Großteil seiner Zeit unterwegs, schließlich muss man meist in wenigen Tagen mehrere Länder bereisen. Da bietet sich ein Flugzeug sehr gut an, weil es nicht nur schnell ist, sondern gleichzeitig auch das sicherste Verkehrsmittel der Welt ist. Die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls liegt bei weniger als einem Hunderttausendstel Prozent. 

Vor genau zehn Jahren befand sich Ryan Gary Raddon, so sein bürgerliche Name, auf dem Rückflug seiner Europatour. Er schlief friedlich in seinem Bett, bis er unsanft durch den Geruch von brennendem Plastik geweckt wurde. Als sich die Hauptkabine dann noch mit Rauch füllte, wusste er, dass etwas nicht stimmte. Hier eine gekürzte, deutsche Version seiner Geschichte:

Der Kapitän kam zu uns und sagte, dass wir uns auf eine Notlandung in Reykjavik vorbereiten müssen. [...] Ich war vom langen Wochenende und dem Schlafmangel ein wenig benommen, aber das fühlte sich real an. [...] Ich sah Menschen weinen und wimmern. Paare, die sich an den Händen hielten, und sogar Menschen, die beteten. Die Frage war, ob ich heute Nachmittag sterben werde. Ist das wirklich das Ende, weil es wirkte so unecht? 

Ich setzte mich hin. Wenn man Menschen sieht, die so verängstigt sind, nimmt das einen wirklich mit.  Ich betete, Naomi und meine Töchter wiederzusehen. Ich schaute aus dem Fenster und alles was ich sehen konnte war das Meer. Wir waren niedrig, aber wir flogen. [... ]

Als wir endlich Island sehen konnten, fingen wir alle an zu klatschen und spontan zu jubeln, als wären wir bei einem Fußballspiel. Nachdem alle Notfallmaßnahmen erledigt getroffen waren und alle aus dem Flugzeug gestiegen waren, fuhren sie uns mit Bussen nach Reykjavik. [... ] Ich saß in diesem Bus und fuhr am wunderschönen Meer entlang. Die Sonne schien auf mein Gesicht und ich dachte darüber nach, wie dankbar ich war, am Leben zu sein.

Der US-amerikanische DJ hat diese Geschichte jüngst auf seinen Social Media-Kanälen geteilt, nachdem er das erste mal auf eigenen Wunsch nach Island gereist ist:

Andere DJs hatten ähnlich viel Glück

Neben Kaskade mussten auch schon zwei weitere DJs eine ähnliche Erfahrung durchleben. In einem Interview vor einem Jahr erzählte Deadmau5, dass er eigentlich in einem Flugzeug gesessen hätte, dass kurz nach dem Start abgestürzt ist. Aufgrund von Verspätungen verpasste er das Boarding in Madrid knapp und so hatte der "Strobe"-Interpret Glück: 154 von 172 Insassen starben damals.

Noch dramatischer traf es den DJ Mag Top 20-DJ Alok im Mai vergangenen Jahres: Sein Privatjet stürzte ebenfalls kurz nach dem Start ab, allerdings überlebten alle Insassen. Er selber sagt, er sei an diesem Tag wiedergeboren worden.

Fotocredit: Rukes

Wusstest du schon?

Bei der Auszeichnung für den wichtigsten Musikpreis der Welt, hatte Kaskade bis jetzt nicht so viel Glück. Zwischen den Jahren 2013 und 2019 war der DJ unglaubliche siebenmal für einen Grammy nominiert, konnte aber bis heute kein einziges mal gewinnen.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
10.10.19 15:26