Lane 8
News

Jetzt ist Sommer: Lane 8 releast sein „Summer 2021 Mixtape“

Jetzt ist Sommer: Lane 8 releast sein „Summer 2021 Mixtape“

Facts

Lane 8 hat bis jetzt drei Alben veröffentlicht und Remixe für Künstler wie Virtual Self, deadmau5, Eric Prydz und Above & Beyond veröffentlicht. Aber auch seine Originale wie zum Beispiel „Fingerprint“, „Buggy“ (mit Yotto), „Anthracite“ mit Tinlicker oder „Diamonds“ sind ein Genuss für die Ohren.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Kalendarisch gesehen beginnt am 21. Juni der Sommer. Für Lane 8 hat er aber schon ein paar Tage früher begonnen. Der US-Amerikaner hat jüngst nämlich sein heiß ersehntes „Summer 2021 Mixtape“ veröffentlicht. Vier Stunden und dutzende IDs spicken die neue Veröffentlichung.

So klingt das Summer 2021 Mixtape von Lane 8

Lane 8 gehört seit Jahren zu den angesagtesten House-Künstlern. Es gibt kein Vorbeikommen an ihm und seinem Label This Never Happened, wenn man auf deepen und progressiven Stuff steht. Nun hat der US-Amerikaner das nächste Mixtape seiner legendären Jahreszeiten-Reihe herausgebracht und zeigt uns damit, was man im Sommer 2021 nicht verpassen sollte.

Wenn es etwas gibt, das beim „Summer 2021 Mixtape“ hervorsticht, dann ist es die Tatsache, dass Lane 8 die gesamte Laufzeit von etwas mehr als vier Stunden bis zum Rand mit sensationellen Tunes gefüllt hat. Euch erwarten unter anderem Tracks und Melodien von Künstlern wie Weska, John Summit, Eelke Kleijn, Gene Farris und Nora En Pure.

Ebenfalls mit dabei sind Künstler seines eigenen Labels, wie zum Beispiel Massane, Sultan + Shepard, Le Youth und Avoure – und wenn es um deepe Musik geht, dürfen selbstverständlich auch die Anjuna-Vibes in Form von Jordin Post, Gardenstate, GVN, Tinlicker, CRi, Luttrell und vielen mehr nicht fehlen. Außerdem mit dabei: Unglaubliche 21 IDs!

Das Ganze gibt es auch auf Apple Music oder Soundcloud zu hören. Und jetzt lehnt euch zurück und genießt den Sound.

Fotocredit: Lane 8

Facts

Lane 8 hat bis jetzt drei Alben veröffentlicht und Remixe für Künstler wie Virtual Self, deadmau5, Eric Prydz und Above & Beyond veröffentlicht. Aber auch seine Originale wie zum Beispiel „Fingerprint“, „Buggy“ (mit Yotto), „Anthracite“ mit Tinlicker oder „Diamonds“ sind ein Genuss für die Ohren.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
16.06.21 21:46