Kygo und Martin Garrix liefern EDM-Songs der Top 40
News

Jahresrückblick: Die meistgestreamten EDM-Songs 2020

Jahresrückblick: Die meistgestreamten EDM-Songs 2020

Schon gewusst?

Joel Corry gelang 2020 der internationale Durchbruch. Das hat er vor allem seinem Song „Head & Heart“ zu verdanken, der es in dutzenden Ländern an die Spitze der Charts schaffte.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Noch ein letzter Jahresrückblick und dann lassen wir 2020 endlich hinter uns. Diesmal widmen wir uns den meistgestreamten EDM-Songs auf Spotify. Kygo und VIZE sind dort am häufigsten vertreten, aber auch Robin Schulz und Felix Jaehn kommen sehr gut weg – die Nummer Eins haben sich jedoch zwei Briten geschnappt.

Das sind die meistgestramten EDM-Songs 2020

Blickt man generell auf das Spotify-Jahr 2020 zurück, stand dieses wieder eher im Zeichen des Rap und des Hip-Hop. Es sind aber auch ein paar elektronische Songs unter die Spitzenpositionen zu finden – in Deutschland zum Beispiel „Breaking Me“ von Topic und A7S oder der Imanbek Remix zu SAINt JHNs „Roses“. Aber welche EDM-Songs wurden international am häufigsten gestreamt? Diese Frage hat sich ein User der Plattform Reddit gestellt und ist zu folgendem Ergebnis gekommen.

Dabei wurden alle Songs, die von einem EDM-DJ veröffentlicht wurden, betrachtet. Es sei denn, es handelte sich dabei um keine elektronische Musik, wie zum Beispiel bei der Rap-Collab von Marshmello und Juice WRLD. Allerdings sei es nicht so einfach, eine klare Grenze zu ziehen. Außerdem wurden auch nur die EDM-Songs betrachtet, die im Jahr 2020 veröffentlicht wurden. Topics Chart-Hit „Breaking Me“ wurde zum Beispiel noch im Jahr 2019 releast – und herausgekommen sind dann die Top 40 der meistgestreamten EDM-Songs des Jahres 2020.

Joel Corrys „Head & Heart“ ist der meistgestreamte EDM-Song 2020

Die Briten Joel Corry und MNEK sichern sich mit ihrem Song „Head & Heart“ und 395 Millionen Streams den ersten Platz im Ranking, Platz zwei geht an Marshmellos „Be Kind“ (297 Millionen Streams) und Kygo landet mit „Lose Somebody“ (221 Millionen Streams) auf der drei. Der Norweger hat mit insgesamt sechs Platzierungen außerdem die meisten Songs in den Top 40.

Ebenfalls oft dabei sind die Jungs von VIZE. „Never Let Me Down“, „Thank You [Not So Bad]“ und „Baby“ schafften es in das Ranking. Über jeweils zwei Platzierungen dürfen sich Robin Schulz, Felix Jaehn, Alan Walker, Marshmello und Joel Corry freuen.

Wir haben die Top 40 für euch in einer Playlist zusammegefasst:

Fotocredit: Rukes

Schon gewusst?

Joel Corry gelang 2020 der internationale Durchbruch. Das hat er vor allem seinem Song „Head & Heart“ zu verdanken, der es in dutzenden Ländern an die Spitze der Charts schaffte.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
03.01.21 21:14