Hungry Music Gründer
News

Hungry Music: Fünf Jahre französische Beats

Hungry Music: Fünf Jahre französische Beats

Schon gewusst?

Einer der wohl bekanntesten Tracks des Labels dürfte „Adagio For Square“ von Worakls sein. Die Nummer wurde nämlich 2016 und 2017 bei fast jedem Auftritt von Axwell Λ Ingrosso gespielt. Aber auch Pete Tong, Moguai oder zum Beispiel CamelPhat sind große Fans der Nummer.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Herzlichen Glückwunsch Hungry Music! Das Label aus Frankreich feiert seinen fünften Geburtstag. Die drei Gründer Worakls, N'to und Joachim Pastor haben sich aus diesem Anlass zusammengesetzt und eine Best Of-Compilation veröffentlicht. Wie klingen wohl die besten Songs der vergangenen fünf Jahre?

Die Geschichte hinter Hungry Music

Das Label entstand eher durch Zufall. Worakls, N’to und Joachim Pastor trafen sich damals völlig unbeabsichtigt. Sie fanden aber schnell heraus, dass sie den gleichen Geschmack und dieselbe Vorstellung von Musik hatten. Also warum nicht ein Label gründen und das veröffentlichen, worauf man Lust hat?

Das dachten sich auch die Drei und so entstand Hungry Music. Seitdem veröffentlicht das Label vor allem wunderschöne, melodische Songs. Von Electronica über Downtempo bis hin zu ein wenig Deep und manchmal Tech House. Jeder, der auf klangvolle Tracks steht, findet hier genau das Richtige.

Die drei Gründer von Hungry Music
Bild: N'to, Worakls und Joachim Pastor (von links)

Die Compilation zum Geburtstag

Bestes Beispiel für solche klangvollen Tracks bietet die neueste Compilation des Labels. Anlässlich ihres 5. Geburtstages gibt es nämlich seit November dieses Jahres „Hungry 5 – The Best Of 5 Years With Worakls, N’to & Joachim Pastor“. Wie der Name schon sagt, sind dort die besten Tracks der vergangenen fünf Jahre zu hören, persönlich ausgesucht von Worakls, N’to und Joachim Pastor.

Das Ganze ist selbstverständlich digital erhältlich, allerdings nur in abgespeckter Form mit 15 Tracks. Wer lieber etwas in der Hand halten möchte, für den gibt es die Compilation als 3-Vinyl- oder 3-CD-Box.

Und für diejenigen, die etwas ganz Exklusives wollen, gibt es die Hungry 5 Deluxe Edition. Diese beinhaltet neben den CDs und den Schallplatten auch noch coolen Merch und die Chance auf ein exklusives Kennenlernen inkl. Übernachtung, Hotel, Essen und Backstage-Pässen.

Also egal ob ihr auf Vinyl, CD oder Streaming steht, hier findet jeder das passende Format.

Und wer einen der drei Künstler mal live sehen möchte, hat es gar nicht so weit. Worakls war erst vor kurzem in Deutschland und ist jetzt in der Türkei unterwegs, N’to legt demnächst in Belgien, Frankreich und Spanien auf und Joachim Pastor kommt Anfang 2019 unter anderem nach Wien.

Fotocredits/Credit: Hungry Music

Schon gewusst?

Einer der wohl bekanntesten Tracks des Labels dürfte „Adagio For Square“ von Worakls sein. Die Nummer wurde nämlich 2016 und 2017 bei fast jedem Auftritt von Axwell Λ Ingrosso gespielt. Aber auch Pete Tong, Moguai oder zum Beispiel CamelPhat sind große Fans der Nummer.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
17.12.18 06:29