Lerne mit Boris Brejcha und dem HOFA-College das Produzieren
Producing

HOFA-College: Lerne das Produzieren mit Tracks von Boris Brejcha

HOFA-College: Lerne das Produzieren mit Tracks von Boris Brejcha

Schon gewusst?

Als Kursteilnehmer beim HOFA-College hast du wöchentlich die Möglichkeit, an interessanten Online-Studio-Workshops aus den HOFA-Studios teilzunehmen. Aufzeichnungen davon gibt es anschließend auch im Online-Campus. Dort sind – neben den HOFA-Tutoren mit langjähriger Berufserfahrung – auch immer wieder externe Dozenten aus dem Musikbusiness zu Gast.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Wann hat man schon mal die Möglichkeit, in die Produktionen eines echten Stars der elektronischen Szene zu schauen und davon zu lernen? Das HOFA-College bietet nun genau das an und hat zusammen mit Boris Brejcha ein großartiges Konzept entwickelt. Lerne anhand seiner Songs das Mixing und das Mastering.

So wirst du mit dem HOFA-College und Boris Brejcha zum Musikprofi

Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört HOFA im deutschsprachigen Raum zu den größten Dienstleistern auf dem Gebiet der Audio- und Medienproduktion. Die HOFA-Studios zum Beispiel sind eines der renommiertesten Tonstudios Deutschlands und bieten erstklassige Studio-Produktionen. So haben die Jungs das Mixing und Mastering von Boris Brejchas Songs „Gravity“ und „Nothing Seems To Be“ übernommen.

„HOFA hat meine Tracks auf extrem professionellen Niveau gemischt und gemastert. Ich freue mich sehr, dass zwei der Tracks ein Teil des Fernschulprogramms von HOFA-College sind.“

In diesem Artikel soll es in erter Linie um das HOFA-College gehen. Die größte Fernschule für Tontechnik und Musikproduktion bietet sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene staatlich zertifizierte Tontechnik-Fernkurse mit Online-Campus und Studio-Workshops – und da kommt wieder Boris Brejcha ins Spiel. Seine Songs „Nothing Seems To Be“ und „To The Moon and Back“ sind nämlich Teil des HOFA-College Programms.

Bequem zu Hause mischen und mastern

So kann im HOFA PRO Kurs der Titel „Nothing Seems To Be“ gemischt werden. Dazu erhält man die einzelnen Spuren und kann zu Hause mischen. Anschließend gibt es die Analyse dazu, die ein wichtiger Bestandteil der Fernkurse sind. Studio-Profis analysieren die Mischung und schreiben ein mehrseitiges Feedback. Entweder zu dem Song von Boris Brejcha oder zu anderen echten Studio-Produktionen.

„Mit der Mischung des Tracks "Boris Brejcha - Nothing Seems To Be" haben unsere Studenten am HOFA-College die einzigartige Möglichkeit, Einblicke in die Produktion und das professionelle Mixing & Mastering des erfolgreichen Titels zu erhalten. Jeder Student kann sogar seinen eigenen Mix des Tracks erstellen, zur Analyse einreichen und erhält von uns ein persönliches Feedback zu Stärken und Schwächen der Mischung.“

Aber auch die Nummer „To The Moon And Back“ ist Teil des HOFA-Programms. Diese kann nämlich im Kurzkurs HOFA Mastering gemastert werden. Man erhält also den ungemasterten Song und reicht das eigene Master zur Analyse ein. Selbstverständlich gibt’s auch hier wieder eine Analyse und sind wir mal ehrlich: Wann kann man schon mal in die Produktionen eines Boris Brejchas schauen und damit arbeiten?

Beide Kurse (HOFA PRO & HOFA Mastering) sind Bestandteil des Audio Engineering DIPLOMAs. Das kann man berufsbegleitend, Vollzeit oder auch ganz variabel bequem zu Hause machen – und aktuell gibt es bei Anmeldung sogar den Studio-Kopfhörer Neumann NDH 20 im Wert von 499 Euro geschenkt! Alle weiteren Infos dazu, die Angebote und welche Kurse euch erwarten, findet ihr hier.

Übrigens: Auch Boris‘ aktuelles Studio ist mithilfe von HOFA entstanden. Genauer gesagt mit HOFA-Akustik, wo man professionelle Akustikmodule und mehr bekommt. Falls ihr mal einen Blick in das Studio werfen wollt, könnt ihr das zum Beispiel im Telekom Electronic Beats Tech Talk.

Fotocredits: Boris Brejcha

Schon gewusst?

Als Kursteilnehmer beim HOFA-College hast du wöchentlich die Möglichkeit, an interessanten Online-Studio-Workshops aus den HOFA-Studios teilzunehmen. Aufzeichnungen davon gibt es anschließend auch im Online-Campus. Dort sind – neben den HOFA-Tutoren mit langjähriger Berufserfahrung – auch immer wieder externe Dozenten aus dem Musikbusiness zu Gast.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
25.06.20 20:52