Gryffin
Music Reviews

Gryffin: In seinem Album „Gravity“ stecken zwei Jahre Arbeit

Gryffin: In seinem Album „Gravity“ stecken zwei Jahre Arbeit

Schon gewusst?

Gryffins Debütsingle „Heading Home“ (mit Josef Salvat) wurde im Januar 2016 veröffentlicht und landete später auf Platz eins der Spotify Viral 50 Charts. Single Nummer zwei „Whole Heart“ ist in Zusammenarbeit mit Bipolar Sunshine entstanden und war für den US-Amerikaner ein großer Schritt als Künstler, da er sich immer weiter weiterentwickelte und dazulernte – und das sieht man gut an seiner dritten und bisher erfolgreichsten Single „Feel Good“ mit Illenium.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


In den vergangenen Monaten hat Gryffin zahlreiche hochkarätige Features veröffentlicht, unter anderem mit Carly Rae Jepsen und Aloe Blacc. Diese und brandneue Tracks sind ab sofort auf seinem Debütalbum „Gravity“ zu finden, an dem der US-Amerikaner mehr als zwei Jahre gearbeitet hat – und das hat sich wirklich gelohnt!

Gryffin veröffentlicht Debütalbum „Gravity“

Ursprünglich ist Gryffin, der mit bürgerlichen Namen Dan Griffith heißt, gelernter Pianist und Gitarrist und hat vor seinem Durchbruch in der elektronischen Musik in mehreren Bands gespielt. Nach seinem Abschluss im Fach „Electrical Engineering“ hat sich der US-Amerikaner verstärkt auf seine Arbeit als Produzent fokussiert. Der internationale Durchbruch gelang ihm 2017 mit seiner Hit-Single „Feel Good“, die in Zusammenarbeit mit Illenium und Sängerin Daya entstanden ist und mittlerweile über 135 Millionen Mal gestreamt wurde.

Für sein Debütalbum „Gravity“ hat sich der DJ und Produzent nicht weniger bekannte Künstler ins Boot geholt. Carly Rae Jepsen, die schon für zwei Grammys nominiert wurde, ist zum Beispiel auf dem Song „OMG“ zu hören. Aber auch ein Aloe Blacc hat auf Gryffins Album mitgearbeitet und die Vocals zum Song „Hurt People“ beigesteuert – und heraus kam ein wirklich traumhafter Song.

Collabs mit Gorgon City, Seven Lions und SLANDER

Unterstützung gab es selbstverständlich nicht nur von namhaften Sängern und Sängerinnen, sondern auch von hervorragenden Produzenten. So ist auf dem Album ein Track mit UK-Duo Gorgon City und AlunaGeorge („Baggage“), der zu den groovigeren Tracks gehört und richtig cool rüberkommt.

Die Collab mit SLANDER „All You Need To Know“ hingegen klingt für Gryffin wie eine nostalgische Dance-Hymne. Sie erinnert ihn an die Zeiten erinnert, als die Swedish House Mafia oder Avicii die großen Bühnen eroberten. Das gepaart mit einem aktuellen Touch Gryffins und SLANDERs und fertig ist ein toller Song.

Einer von Gryffins Lieblingstracks auf dem Album ist „Need Your Love“ mit Seven Lions. Lange Zeit war der US-Amerikaner Fan von Seven Lions und er war richtig froh, dass sie endlich die Gelegenheit hatten, zusammenzuarbeiten. Beide halten den Track außerdem für etwas Besonderes und das liegt auch an den starken Vocals von Noah Kahan.

„Gravity“ – Ein Album voller Facetten

16 Tracks hat der DJ und Produzent auf sein Debütalbum gepackt und die zwei Jahre Arbeit haben sich wirklich gelohnt. Besonders das eben erwähnte „Need Your Love“ und die neue Nummer „Nothing Like You“ mit DROELOE und HANA haben es den Hörern angetan.

Wer auf melodischen House mit Future Bass-Elementen steht, muss sich Gryffins Debütalbum einfach anhören. „Gravity“ ist von Anfang bis Ende großartiger Sound, der einen richtig zum Träumen bringt. Ihr könnt das Album ab sofort überall streamen bzw. kaufen oder ihr nutzt einfach den nachfolgenden Spotify-Player.

Fotocredits: Universal

Schon gewusst?

Gryffins Debütsingle „Heading Home“ (mit Josef Salvat) wurde im Januar 2016 veröffentlicht und landete später auf Platz eins der Spotify Viral 50 Charts. Single Nummer zwei „Whole Heart“ ist in Zusammenarbeit mit Bipolar Sunshine entstanden und war für den US-Amerikaner ein großer Schritt als Künstler, da er sich immer weiter weiterentwickelte und dazulernte – und das sieht man gut an seiner dritten und bisher erfolgreichsten Single „Feel Good“ mit Illenium.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
25.10.19 18:50