Elderbrook Camelphat Grammys
News

Grammy Awards 2018: Alle Infos, alle Nominierten und Livestream!

Grammy Awards 2018: Alle Infos, alle Nominierten und Livestream!

Gewinner und Verlierer

Schon nach der Nominierung gab es die ersten Gewinner und "Verlierer". Mit acht Nominierungen ist Jay Z jetzt schon der Gewinner. Durchaus als Verlierer darf man Ed Sheeran und Taylor Swift sehen, denn trotz immenser Vorschusslorbeeren, reichte es nur für zwei bei Ed Sheeran bzw. eine Nominierung bei Taylor Swift.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Grammy Awards verliehen. Der Grammy, der wichtigste US-amerikanische Musikpreis, wird in diesem Jahr zum 60. Mal vergeben. Die Preisverleihung kehrt in diesem Jahr nach New York zurück und findet im Madison Square Garden statt. Unter den Dance Acts darf sich auch ein Deutscher wieder große Hoffnungen auf die Auszeichnung machen!

Nominierte der Grammy Awards 2018

Der US-Amerikanische Rapper Jay Z ist in gleich acht Kategorien nominiert und rechnet daher fest mit der ein oder anderen Auszeichnung. Der Song „Despacito“ von Luis Fonsi & Daddy Yankee feat. Justin Bieber holte sich erwartungsgemäß in der Kategorie „Aufnahme des Jahres“ eine Nominierung ab – ebenso wie bei „Song des Jahres“. In beiden Kategorien muss man aber auch erst einmal gegen den schon erwähnten Jay Z („The Story Of OJ“ und „4:44“) bestehen. Und auch Bruno Mars ist mit „24K Magic“ und „That's What I Like“ in beiden Kategorien nominiert.

Die besten Alben des Jahres

In der Königsdisziplin treffen die aktuellen Schwergewichte der Musikbranche aufeinander. Kendrick Lamar („DAMN“) und Jay Z („4:44“), ebenso wie Bruno Mars („24K Magic“), Lorde („Melodrama“) und Childish Gambino („Awake, My Love!“). Auch in der Kategorie „Bestes Pop-Album“ wimmelt es nur so vor großen Namen: Coldplay, Lana Del Rey, Imagine Dragons, Kesha, Lady Gaga und Ed Sheeran kämpfen hier um einen Grammy. Im Rap-Bereich gibt es wieder mal ein Treffen zwischen Jay Z und Kendrick Lamar.

Arcade Fire, Gorrilaz, LCD Soundsystem, Father Johny Misty und The National sind in der Kategorie „Bestes Alternative Album“ nominiert und wer auf härteren Sound steht, der dürfte sich für das „Beste Rock Album“ interessieren. Mastodon, Metallica, Nothing More, Queens Of The Stone Age und War On Drugs werden diesen Grammy unter sich ausmachen.

Welche EDM-Stars sind nominiert?

Man muss schon ein bisschen suchen, bis man die ersten bekannten Gesichter aus der EDM-Szene findet. In der Kategorie „Beste Popdarbietung eines Duos/einer Gruppe“ sind The Chainsmokers und Coldplay mit „Something Just Like This“ nominiert, sowie Zedd & Alessia Cara mit „Stay“.
In der Kategorie „Produzent des Jahres“ finden wir den nächsten Star-DJ: Calvin Harris ist hier nominiert. Außerhalb dieser, der beiden Dance-Kategorien und der des besten Remixes, sind keine Produzenten aus dem elektronischen Bereich nominiert.

Beste Dance-Aufnahme / Bestes Dance-/Electronic-Album

Den Titel für den besten Dance-Song haben letztes Jahr The Chainsmokers mit „Don't Let Me Down“ mit nach Hause genommen, dieses Jahr sind nominiert:

  • Bonobo feat. Innov Gnawa - Bambro Koyo
  • Cola von CamelPhat & Elderbrook - Cola
  • Gorillaz feat. D.R.A.M. - Andromeda
  • LCD Soundsystem - Tonite
  • Odesza feat. Wynne & Mansionair - Line Of Sight

Die Kategorie „Bestes Dance-/Electronic-Album“ besteht seit 2005, hier werden herausragende Alben aus der Dance-Musik geehrt. Skrillex hat den Preis schon drei Mal gewonnen, letztes Jahr hat sich Flume durchgesetzt. Hier sieht die Nominierung wie folgt aus:

  • Bonobo - Migration
  • Kraftwerk - 3-D The Catalogue
  • Mura Masa - Mura Masa
  • Odesza - A Moment Apart
  • Sylvan Esso - What Now

Bester Remix

In der Kategorie „Beste Remix-Aufnahme“ werden seit 1998 Interpreten für qualitativ hochwertige Remixe im Bereich der zeitgenössischen Musik ausgezeichnet. Die Auszeichnung geht dabei ausschließlich an den Remixer und nicht an die Originalinterpreten des bearbeiteten Liedes. David Guetta, Skrillex und Jacques Lu Cont konnten diesen Preis schon zwei Mal gewinnen und auch andere große Namen wie Roger Sanchez, Tiësto, Justice oder Benny Benassi sind hier in der Gewinnerliste zu finden. Dieses Jahr sind nominiert:

  • Loleatta Holloway - Can't Let You Go (Louie Vega Roots Mix)
  • Bobby Rush - Funk o' de Funk (SMLE Remix)
  • Kehlani - Undercover (Adventure Club Remix)
  • The xx - A Violent Noise (Four Tet Remix)
  • Depeche Mode - You Move (Latroit Remix)

Übertragung und Livestream 

Wer die Grammy-Feierlichkeiten in der Nacht auf Montag live verfolgen möchte, der kann sich des internationalen Livestreams auf der Homepage der Preisverleihung bedienen. Auf www.grammy.com findet ihr ab 15 Uhr E.T. - also 21 Uhr Mitteleuropäischer Zeit alle Hintergrundinfos, Berichte vom roten Teppich und vieles mehr, ehe dann um 19:30 E.T. / 23:30 unserer Zeit die große Gala startet. Durch den Abend führt Moderator Paul Schaffer! 

Photocredit: Big Beat Press

Gewinner und Verlierer

Schon nach der Nominierung gab es die ersten Gewinner und "Verlierer". Mit acht Nominierungen ist Jay Z jetzt schon der Gewinner. Durchaus als Verlierer darf man Ed Sheeran und Taylor Swift sehen, denn trotz immenser Vorschusslorbeeren, reichte es nur für zwei bei Ed Sheeran bzw. eine Nominierung bei Taylor Swift.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
28.01.18 14:00