Game of Thrones
Culture

Game of Thrones: Diese Soundtrack-Remixes sind ein Muss für alle Fans!

Game of Thrones: Diese Soundtrack-Remixes sind ein Muss für alle Fans!

Schon gewusst?

Der Schauspieler von Hodor aus Game Of Thrones,KristianNairn, ist nebenberuflich DJ und Producer! Der 43 Jahre alte Nordire hat bereits mehrere Lieder veröffentlicht, unter anderem „Bigger“ und „Life Is Too Short“ - passende Namen für seine Körpergröße, diese beträgt nämlich 2,13m! Hodor!  

Till

Till

Autor

 

M:[email protected]


Am Montag, den 15. April, um 3 Uhr morgens deutscher Zeit ist es endlich soweit: Die finale 8. Staffel von Game Of Thrones startet nach schier unendlich langer Wartezeit von fast zwei Jahren. In der Zwischenzeit haben dafür viele große Namen der EDM Szene den Soundtrack neu interpretiert – das sind die Highlights!

Ein Phänomen, das seines gleichen sucht 

Jeder kennt es: Spätestens nach der 10. Folge überspringt man das Intro einer Serie. Schließlich will man ja so schnell wie möglich ins Geschehen eintauchen. Nicht so beim Beginn von Game Of Thrones. Der „Main Title“ des für den Soundtrack zuständigen Komponisten Ramin Djawadi wird einem auch nach mittlerweile 67 Folgen kein bisschen überdrüssig.

Ganz im Gegenteil: Fans von GOT zelebrieren den Vorspann, wie andere Serienjunkies das Staffelfinale anderer Serien und das zurecht: Die Musik, die der deutsch-iranische Produzent kreiert hat, ist einfach episch. Kaum verwunderlich also, dass viele DJs diesen Soundtrack zur Vorlage für eigene Remixe genutzt haben. Namentlich wollen wir euch hier einmal die Werke von Armin Van BuurenKSHMR und Da Tweekaz vorstellen. 

Auch als elektronische Variante sorgt der Soundtrack für Gänsehaut

Beginnen wir mit dem 5-maligen Sieger des DJ Mag Top 100 Votings: Armin Van Buuren. Der „King Of Trance“ hat seinem Spitznamen alle Ehre gemacht, indem er den „Main Title“ von Game Of Thrones in eine Trance Version verwandelt hat. 

Der 2015 erschienene Remix ist eine grandiose Mischung aus Armins bekannten Synthesizern und dem Sound des Intros von GOT. Trotz des erhöhten Tempos verliert die Melodie dabei keineswegs an Emotionalität, sondern verwandelt sie in einen perfekten Track für alle Trance- und Game Of Thrones- Fans! 

Wer eher ein Fan von Big Room ist, der wird dank KSHMR The Golden Army’s Remix mit dem passenden Namen „Game Of Thrones“ glücklich. 

Wer KSHMR kennt, der weiß wie talentiert der US-Amerikaner ist und der Remix von 2017 ist dabei keine Ausnahme. 

Der „Main Title“ von GOT auf einer Harfe interpretiert, kombiniert mit melodischen Vocals und resultierend in einem knackigen Drop ergeben einen perfekten Big Room Remix, von dessen Qualität ihr euch am besten direkt selbst überzeugt! 

Da da dadada da

Für alle Hardstyle-Fans unter euch haben wir noch den Remix von Da Tweekaz parat. Das Duo war nicht nur wegen ihrer Herkunft, das kalte Norwegen, ein passendes Match für einen Remix einer Serie, in der der Satz „Winter is coming“ öfter verwendet wird als man zählen kann. 

Auch Da Tweekaz‘ Remix trägt den Namen Game Of Thrones. Als Begleitung zur Melodie haben sich die zwei für den Eid der Nachtwache als Vocals entschieden. Der Drop ist in klassischer Hardstyle Manier gehalten; mit 150 BPM sowie mit einem harten Kick und harten Synthesizern. 

Doch Achtung! Wer sich den Video Clip des Remixes anschauen möchte, sollte alle Episoden von Game Of Thrones gesehen haben, ansonsten besteht akute Spoiler Gefahr! 

Ein Vermächtnis für die Ewigkeit 

All diese Remixe und die vielen weiteren, die es noch gibt, haben auf erstaunliche Weise gezeigt, dass elektronische Interpretationen von bekannten Soundtracks aus Serien, Filmen, Videospielen oder ähnlichem, hervorragend funktionieren. Zwei Welten, die aufeinanderprallen und etwas Neues und Einzigartiges kreieren ist das, was Musik so besonders macht! 

Bevor es demnächst ein letztes Mal nach Westeros, einem Ort voller Intrigen, Machtgier und Krieg, geht, bleibt nur eines zu sagen: Valar Morghulis!

Schon gewusst?

Der Schauspieler von Hodor aus Game Of Thrones,KristianNairn, ist nebenberuflich DJ und Producer! Der 43 Jahre alte Nordire hat bereits mehrere Lieder veröffentlicht, unter anderem „Bigger“ und „Life Is Too Short“ - passende Namen für seine Körpergröße, diese beträgt nämlich 2,13m! Hodor!  

Till

Till

Autor

 

M:[email protected]


zurück
14.04.19 21:17