Festival-Feeling in Timișoara
News

Die Macher vom UNTOLD & Neversea planen ein neues Festival

Die Macher vom UNTOLD & Neversea planen ein neues Festival

Schon gewusst?

Timișoara ist nach Bukarest und knapp hinter Cluj-Napoca mit ca. 319.000 Einwohnern (Stand 2011) die drittgrößte Stadt in Rumänien. Das Stadtbild erinnert mit seinen über 15.000 alten Gebäuden stark an Österreichs Hauptstadt und wird häufig als das „kleine Wien“ bezeichnet – was nicht zuletzt daran liegt, dass Timișoara lange Zeit zur österreichisch-ungarischen Monarchie zählte. Weltweit bekannt wurde die Stadt 1989, als die Revolution der Rumänen gegen den Diktator Nicolae Ceausescu genau dort ihren Anfang nahm.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Das UNTOLD und das Neversea Festival gehören mit hunderttausenden Besuchern jedes Jahr zu den beliebtesten Events in Rumänien. Die Macher davon planen nun eine weitere Veranstaltung – und zwar in Timișoara. Dort soll 2023 ein neues Festival mit einem einzigartigen Konzept stattfinden.

2023 findet ein Festival in Timișoara statt

Mehr als 350.000 Besucher in Cluj-Napoca beim UNTOLD Festival und mehr als 200.000 Gäste beim Neversea Festival in Constanta. Diese Zahlen sind wirklich beeindruckend und zeigen, dass man auch in Rumänien richtig krasse Events auf die Beine stellen kann.

Die Veranstalter dieser beiden Festivals haben nun etwas Neues für uns in petto. 2023 findet in Timișoara ein weiteres Mega-Festival statt. Dadurch sollen lokale Werte gefördert und selbstverständlich sollen auch mehr Gäste im Westen von Rumänien ihre Zeit genießen.

„With every event we created, we wanted and we managed to put Romania on the global map of entertainment and attracted, every year, hundreds of thousands of fans from all over the world to Cluj and Constanța. We always want to promote and support the local communities where we do our events. We've strategic contributions wherever we go, because, besides the advantages we bring - economic, local, and touristic impact, and international awareness, we always understand and highlight each place, its history, and its identity.

We wanted from a long time to expand in the west part of Romania and we are glad that, besides developing a new concept of festival, we will also contribute to the creation of a recreation area and a cultural space at international standards.“

Man wolle immer die lokalen Gemeinschaften unterstützen, sagt Bogdan Buta. Überall dort, wo seine Festivals stattfinden, gebe es wirtschaftliche und touristische Auswirkungen – positiv selbstverständlich. Man wollte schon seit langem in den westlichen Teil Rumäniens expandieren und man freue sich, dass man neben der Entwicklung eines neuen Festivalkonzepts auch zur Schaffung eines Erholungsgebiets und eines Kulturraums auf internationalem Niveau beitragen werde. Die lokalen Behörden bauen nämlich einen Erholungspark für ihre Gemeinde, um den Ort nach internationalen Standards zu erweitern.

Ein Bild vom Neversea Festival
Bild: Die Daydreaming Stage auf dem Neversea Festival

Noch kein genaues Datum

Wann genau das Festival stattfinden wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Einzig und allein das Jahr 2023 steht. Das ist dann nämlich auch das Jahr, in dem die Stadt Timișoara Kulturhauptstadt sein soll. Ursprünglich sollte sie das 2021 sein, doch im Moment wird wegen Corona darüber nachgedacht, das alles etwas zu verschieben, um mehr Zeit zur Vorbereitung der Programme zu haben.

Fotocredits: UNTOLD / Neversea Festival

Schon gewusst?

Timișoara ist nach Bukarest und knapp hinter Cluj-Napoca mit ca. 319.000 Einwohnern (Stand 2011) die drittgrößte Stadt in Rumänien. Das Stadtbild erinnert mit seinen über 15.000 alten Gebäuden stark an Österreichs Hauptstadt und wird häufig als das „kleine Wien“ bezeichnet – was nicht zuletzt daran liegt, dass Timișoara lange Zeit zur österreichisch-ungarischen Monarchie zählte. Weltweit bekannt wurde die Stadt 1989, als die Revolution der Rumänen gegen den Diktator Nicolae Ceausescu genau dort ihren Anfang nahm.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
24.09.20 21:00