News

Deshalb ist die Prolight + Sound 2022 ein Muss für DJs!

Deshalb ist die Prolight + Sound 2022 ein Muss für DJs!

Schon gewusst?

Die Prolight + Sound ist international unterwegs! Mit Veranstaltungen in Deutschland, China und Dubai gehört die Messe damit auch weltweit zu den relevantesten Insider-Happenings der Szene – was man auch an der Qualität der Aussteller merkt.

Henri Johna

Henri Johna

Project Manager (Business Topics)

 

M:henri@djmag.de


Die Prolight + Sound ist zurück und hat einiges Neues in petto. In der Messe in Frankfurt können Besucher vom 26. bis zum 29. April in den Genuss eines überzeugenden Konzepts kommen: Noch mehr Aussteller, zwei krasse Headliner und ein komplett neues Areal besonders für DJs machen neugierig auf mehr!

Prolight + Sound wartet mit neuem Ausstellungs-Highlight auf

Seit Jahren ist sie der Maßstab, wenn es um Messen im Veranstaltungsbereich geht. Hier trifft sich die gesamte Veranstaltungstechniker-Szene. Und beim Blick auf die neue Technik kann man schon erahnen, wie die Bühnen der Zukunft aussehen. Die Rede ist natürlich von der Prolight + Sound, die dieses Jahr nach zwei Jahren COVID-Pause wieder in die Messe Frankfurt zurückkehrt. Alles beim Alten? Weit gefehlt! Denn die Veranstalter haben die zwei Jahre genutzt, um viel frischen Wind in das Erfolgskonzept zu bringen. Dazu gehört auch der neue Performance Hub, laut Verantwortlichen eine „interaktive Experience Zone für Besucher*innen aus den Bereichen Audio-Produktion, DJing und Digital Live Performance“. Was das bedeuten soll? Das haben wir uns genauer angeschaut.

Die neue Messe-Attraktion, die offiziell den Namen „Performance + Production Hub“ trägt, soll in erster Linie als Areal für Workshops und Showcases für neues Equipment und Software dienen. Mithilfe von Experten werden dabei die neuesten Produkte von Top-Marken wie bspw. PioneerDJ, Ableton, Denon DJ, Rane und Technics erlebbar gemacht. Dabei setzen die Messe-Macher auf eine Mischung aus Vorträgen, Workshops und Demos. Tatkräftige Unterstützung kommt dafür vom „Sample Music Festival“, mit dem die Prolight + Sound für das Areal eine enge Kooperation eingegangen ist.

Lernen von Headlinern und Insidern

Am 28. April wird’s dann ab 16 Uhr im Production Hub nochmal richtig heiß: Mit ESKEI83 und Josi Miller hat die Messe zwei schlagkräftige Headliner im Gepäck, von denen man jeweils in einem Showcase Tricks und Skills lernen kann. Danach werden beide außerdem ihre besondere Sicht auf die Szene in einer Panel-Diskussion mit den Besuchern teilen. Beide sind als Solo-Artists extrem erfolgreich, waren auch als Tour-DJs für namhafte Künstler unterwegs und zählen zu den Aushängeschildern ihrer Zunft. Zusätzlich mit von der Partie: Gnarly (London), DJ Ray-D (Frankfurt), ARKAEI (Warschau), Dhsanna (Berlin) und Pedro Le Kraken (Nantes) – kurz gesagt also extrem viel Skill und Wissen auf einem Fleck.

Doch auch von den Hersteller-Insidern und Tech-Gurus können DJs und Produzenten profitieren. In der Production Corner soll besonders die kreative Power der Kombination von Soft- und Hardware gezeigt werden. Hier sind unter anderem Ableton, Native Instruments, Akai und Melodics mit am Start. Auf der Showstage geht es vordergründig um Mobile DJing und die dafür benötigten Techniken. Währenddessen soll in der Jambox der Besucher die Möglichkeit bekommen, Equipment zu testen, was das Zeug hält. Zu guter Letzt wird auch noch das Trend-Thema Live Sound Branding in einem eigenen Areal behandelt.

Diese Vielfalt der Themen und die weitreichenden Möglichkeiten der Messe sind das, was uns in erster Linie beeindruckt hat. Wer also 2022 als DJ in Sachen Technik und Skill große Schritte machen möchte, darf auf der Prolight + Sound wahrscheinlich nicht fehlen.

Fotocredit: Jernej Graj

Schon gewusst?

Die Prolight + Sound ist international unterwegs! Mit Veranstaltungen in Deutschland, China und Dubai gehört die Messe damit auch weltweit zu den relevantesten Insider-Happenings der Szene – was man auch an der Qualität der Aussteller merkt.

Henri Johna

Henri Johna

Project Manager (Business Topics)

 

M:henri@djmag.de


zurück
19.04.22 20:51