Nicky Romero alias Monocule
News

Deepere Sounds: Nicky Romero kündigt neues Alias Monocule an

Deepere Sounds: Nicky Romero kündigt neues Alias Monocule an

Toulouse

Vor wenigen Wochen hat Nicky Romero seinem Festival-Hit „Toulouse“ einen neuen Anstrich verpasst. Der 2020 Edit lief schon in etlichen Radioshows der großen DJs und ist eine coole Alternative zum Original aus dem Jahr 2011.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Nicky Romero ist aus der EDM-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit Klassikern wie „Toulouse“ oder „I Could Be The One“ eroberte er die Festivals, doch jetzt möchte auch er etwas Neues ausprobieren. Unter seinem neuen Alias Monocule gibt es ab Freitag die deepe und dunkle Seite des Niederländers zu hören.

Nicky Romero veröffentlicht seine ersten Songs als Monocule

Afrojack, Calvin Harris, KSHMR, Steve Aoki, Tiësto und Nicky Romero haben dieses Jahr eine Sache gemeinsam: Sie alle arbeiten gerade an ihren Aliassen und deren Musik. Bei Steve Aoki ist das noch in Planung, Afrojack will sein Techno-Alter Ego Kapuchon wiederbeleben und Calvin Harris (als Love Generator), Tiësto (als VER:WEST) sowie KSHMR (als Dreamz) haben 2020 Songs unter ihren neuen Künstlernamen veröffentlicht.

Das steht nun auch bei Nicky Romero an. Der Niederländer wird bereits kommenden Freitag, den 4. September die ersten Tracks unter Monocule veröffentlichen. Nämlich „Time To Save“ mit Tim van Werd und Mosimann, „Close To Me“ und „Waiting For You“ – selbstverständlich auf seinem Label Protocol Recordings.

Wer vorab schon ein kleines bisschen in die Nummern reinhören möchte, fand bis vor Kurzem auf Beatport Previews dazu. Die klingen ziemlich deep und progressiv und zeigen eine ganz andere Seite von Nicky Romero. Am Dienstagabend wurden die Songs aber erstmal wieder entfernt. Weitere Infos zu seinem Nebenprojekt gibt es bis jetzt noch nicht, auch das Instagram-Profil von Monocule ist noch leer. Das wird sich aber bestimmt bald ändern.

Insta-Profil Monocule

Fotocredits: Rukes

Toulouse

Vor wenigen Wochen hat Nicky Romero seinem Festival-Hit „Toulouse“ einen neuen Anstrich verpasst. Der 2020 Edit lief schon in etlichen Radioshows der großen DJs und ist eine coole Alternative zum Original aus dem Jahr 2011.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
01.09.20 18:45