Parookaville Mainstage: Die Nummer 1 der Festivalbühnen
Exclusive

Das waren die sensationellsten Festivalbühnen 2018!

Das waren die sensationellsten Festivalbühnen 2018!

Schon gewusst?

Der Rekord für das wohl am schnellsten fertiggestellten Aftermovie eines Festivals geht in diesem Jahr ganz klar an Tomorrowland. Binnen nicht mal 24 Stunden konnte man die schönsten Eindrücke des Festivals bereits auf Facebook sowie YouTube einsehen. Das war schnell!

Slobo

Slobo

Autor

 

M:[email protected]


Leider ist die diesjährige Festivalsaison für die elektronische Musikszene wieder einmal vorüber. Dieses Jahr wird aber ohne Frage als eines der Jahre mit den kreativsten Bühnendesigns aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wieso, und welche Bühnen unsere Favorites waren, das lest ihr hier:

Parookaville - Hat definitiv die Größte

parookaville

In einem Interview mit der WAZ gab einer der Macher des Parookaville Festivals, Bern Dicks, bekannt, dass der Bau der größten Bühne Europas nur ein „Unfall im positiven Sinne“ gewesen war. In diesem Jahr hatte die Mainstage eine unglaubliche Breite von 200 Metern gehabt. Geplant war im Dessert Valley eigentlich eine Art Arena.

Wegen der baulichen Gegebenheiten entwickelte sich durch das Design jedoch „versehentlich“ Europas größte Festivalstage. Jedem, der dieses Spektakel live mitverfolgen konnte, blieb sicherlich die Spucke weg. Die Bühne, die aussah wie ein gigantisches Kraftwerk, war auch der Austragungsort der beeindruckendsten Festivalzeremonie des Jahres!

Intents - Schau mir in die Augen, Kleines

intents

Das zweitägige Intents Festival aus den Niederlanden begeistert seine Besucher jedes Jahr aufs neue mit seinem Bühnenkonzept. Dieses Jahr konnten sich die Gäste an einer Art riesigem Kopf mit hypnotisierendem Blick erfreuen. Aber nicht nur der Blick des Gesichts, sondern auch die farbenfrohe Natur der Stage konnte die Besucher in ihren Bann ziehen.

Umrandet wurde das ganze mit sensationeller Laser- und Pyrotechnik. Dieses Jahr feiert das Intents Festival schon sein 15-jähriges Jubiläum. Wir sind gespannt, ob das neue Bühnenkonzept im kommenden Jahr das diesjährige übertreffen wird.

Tomorrowland - Das Goldene Riesenseepferdchen

tomorrowland

Die „Story of Planaxis“ entführte die Raver dieses Jahr in eine Art Unterwasserwelt. Um die vielen Bühnen auf dem Tomorrowland Festival zu planen und zu designen, kostet es die Veranstalter jährlich sehr viel Mühe und Zeit.

Verblüfft sind die Besucher des weltweit bekannten Festivals, wenn sie die Bühne zum ersten Mal erblicken dürfen. Ein über 10 Meter hohes goldenes Seepferdchen schmückte die diesjährige Unterwasserwelt-Mainstage. Damit haben die Macher sich wieder einmal selbst übertroffen.

Defqon.1 - Die gigantische Krabbe

defqon.1

Wenn der Musikveranstalter „Q-Dance“ etwas kann, dann ist es seine Besucher mit ungewöhnlichen und einzigartigen Stagedesigns zu begeistern. Die Mainstage, an der sich die Hardstyler immer ganz wie zu Hause fühlen, wurde dieses Jahr in eine Art gigantische Riesen-Krabbe mit Scherenhänden verwandelt.

Besonders bei Nacht war die prachtvolle Bühne für jeden Festivalgänger eine Augenweide. Die 85.000 Besucher konnten sich an jedem einzelnen Highlight des diesjährigen Bühnenkonzepts folglich erfreuen. 

Emporium - Möge die Macht mit dir sein

emporium

Star Wars Fans müssen quasi die Augen ausgefallen sein, als sie die diesjährige Emporium Hardstyle Stage zum ersten Mal zu Gesicht bekommen haben. Schließlich haben die Bühnendesigner anhand des Mottos "Hollywood" eine Bühne konzipert, bei der uns keine Worte außer "Nein Luke, ich bin dein Vater!" über die Lippen kommen. Die Stage wurde mit zwei riesigen Angriffstransportern, den AT-AT‘s, ausgestattet.

Die Designer haben bei den Details keine Mühe gescheut, und so konnte sich das Resultat wahrlich sehen lassen. Nachdem auch schon in den letzten Jahren bei Mottos wie „Fairytales“ und „The Roman Empire“ sensationelle und einzigartige Bühnenkonzepte entstanden waren, können wir das kommende Jahr kaum erwarten.

Awakenings - Ein Kunstwerk aus Vierecken

Das Awakenings Festival aus den Niederlanden begeistert seine zahlreichen Techno-Fans jährlich aufs Neue. Die Highlights des Lineups  in diesem Jahr waren unter anderem DJs wie Carl Cox, Adam Beyer, Nina Kraviz und Sven Väth. 

Zwei dieser Künstler konnten wir dieses Jahr auf der Area V ein geniales Set spielen sehen, wo sich eine der prachtvollsten Bühnen des Festivalgeländes befand. Man könnte sie als ein Kunstwerk aus blauen symmetrisch angeordneten Vierecken bezeichnen. Die kreative Art und Weise, wie die neun ungefähr gleich großen Quadrate designt wurden, machte die Festivalstage noch pompöser, als sie eh schon wirkte. 

Simpel, aber genial!

Untold - Die wachenden Wölfe in der Arena

Dieses jährliche Spektakel wurde 2015 im Rahmen der European Festival Awards aus gutem Grund zum „Best Major Festival“ ausgezeichnet. Im Vorjahr haben sich sensationelle 330.000 Besucher das Ereignis in Rumänien nicht entgehen lassen. Abgespielt hat sich das ganze wieder mal in der Cluj Arena, in der sich erneut eine faszinierende Mainstage befand.

Im diesem Jahr standen auf dieser Bühne Weltstars wie The Prodigy, Afrojack, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Kygo, The Chainsmokers, Jason Derulo und Steve Aoki. 2017 verzierte ein majestätisch aussehender blaugoldener Drache die Hauptbühne auf dem Untold Festival. 

Dieses Jahr waren es zwei gigantische Wölfe, die wirkten, als würden sie über jeden Besucher wachen, damit sie sich Voll und Ganz auf das Spektakel fokussieren können. Wir sind gespannt welche Wesen die Untold Mainstage 2019 schmücken werden.

Credits: Tomorrowland, Intents, Parookaville, Emporium, Defqon.1, Awakenings, Untold Festival

Schon gewusst?

Der Rekord für das wohl am schnellsten fertiggestellten Aftermovie eines Festivals geht in diesem Jahr ganz klar an Tomorrowland. Binnen nicht mal 24 Stunden konnte man die schönsten Eindrücke des Festivals bereits auf Facebook sowie YouTube einsehen. Das war schnell!

Slobo

Slobo

Autor

 

M:[email protected]


zurück
19.09.18 21:05