EDM Remixes DJ MAG Germany 2017
News

Das waren die 3 besten Remixes im Jahr 2017

Das waren die 3 besten Remixes im Jahr 2017

Die weiteren Plätze...

Die Auswahl der drei besten Remixes des Jahres war bei weitem keine einfache. Vier weitere Produktionen waren ganz nah dran und haben es am Ende ganz knapp nicht aufs Treppchen geschafft. Die passenden Videos dafür wollen euch dennoch nicht verschweigen:

Kevin

Kevin

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


Das vergangene Jahr hatte wahnsinnig viele musikalische Highlights. Der kometenhafte Aufstieg von den Chainsmokers, der Hit "More Than You Know" von Axwell^Ingrosso oder der Clubhit "Cola" von Camelphat und Elderbrook. Eine Königsdisziplin unter Produzenten ist aber "der perfekte Remix". Die drei besten aus 2017 stellen wir euch vor...

Das waren die besten drei Remixes 2017

Armin van Buuren vs. Vini Vici ft. Hilight Tribe - Great Spirit (Wildstylez Remix)

Psy-Trance und Hardstyle waren wohl die Genres die im Jahr 2017 den größten Hype erfahren haben. Generell gab es im letzten Jahr eine Menge brillanter Hardstyle- und Psy-Trance-Tracks, die released wurden. Da ist es kein Wunder, dass der Remix von "Wildstylez" von Armin van Buuren und Vini Vici's "Great Spirit" als Kombination beider Stile zum absoluten Hit wurde. Der Titel wurde 2017 auf so ziemlich jedem Festival gespielt und zelebriert - und fand zudem seinen Weg in diverse Großraumdiskotheken und Clubs der Republik. Melodie trifft harten Bass. 

The Chainsmokers & Coldplay - Something Just Like This (Don Diablo Remix)

Don Pepijn Schipper, besser bekannt als Don Diablo, berühmt für seinen einzigartigen und euphorischen Future House-Sound, lieferte auch im vergangenen Jahr wieder überragende Tracks ab. Darunter sein Remix für The Chainsmokers und Coldplay. Don drückte dem bereits hochklassigen Chart-Hit seine ganz besondere Signatur auf und verwandelte den Radiosong zu einem wahren Mainstage-Banger mit einem verdammt coolen Musikvideo für den Remix. Seht selbst:

Kendrick Lamar - HUMBLE. (Skrillex Remix)

Grammy-Award-Winner Skrillex gehört ohne Frage zu den schillerndsten Figuren der elektronischen Musik. Diverse Lieder des Amerikaners knackten die magische Grenze von 100 Millionen Streams auf Spotify und erreichten Gold und Platin Status in aller Herren Länder. Für sein jüngstes Werk heimste er sogar die Lorbeeren von einem der bekanntesten Ghost Producer schlechthin ein, nämlich Maarten Vorwerk. Dieser gab dem Remix den Titel "Best General Mixdown of 2017". Im Vergleich zum Drop-Part wirkt der Remix eher leise - und genau das soll er auch. In der Break und den kleinen kurzen Passagen zwischen den Schlägen der Kick ist er klar und deutlich. Dadurch wirkt der Schlag der Kick und der dazugehörigen Elemente noch brachialer.

Sonderpreis: Das beste Musikvideo zu einem Remix

Der Sonderpreis für das beste Musikvideo geht ganz klar an Alesso. Der Schwede hatte kurz vor Ende des Jahres seinen Remix zum weltweiten Sommerhit "Mi Gente" von Willy William und J. Balvin veröffentlicht. Im dazugehören Musikvideo reißt ein Nachwuchs-DJ seine Schulklasse ab. Was man nicht als Lehrer alles verpasst, wenn man kurz mal das Klassenzimmer verlässt...

Die weiteren Plätze...

Die Auswahl der drei besten Remixes des Jahres war bei weitem keine einfache. Vier weitere Produktionen waren ganz nah dran und haben es am Ende ganz knapp nicht aufs Treppchen geschafft. Die passenden Videos dafür wollen euch dennoch nicht verschweigen:

Kevin

Kevin

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


zurück
08.01.18 10:00