Amsterdam Dance Event
Festivals

Das ging alles beim Amsterdam Dance Event 2018 ab!

Das ging alles beim Amsterdam Dance Event 2018 ab!

Schon gewusst?

Dieses Jahr hat sich David Guetta beim ADE gleich zweimal von seiner Routine verabschiedet. Dank einer einmaligen B2B-Performance zusammen mit Dimitri Vegas & Like Mike und seinem ersten Gig als sein Techno-Alias Jack back stand für den Franzosen der Samstag ganz klar im Zeichen des Besonderen.

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Das Amsterdam Dance Event ist jedes Jahr eins der größten Highlights des EDM-Kalenders. Das Spektakel zieht jährlich Hunderttausende Besucher an und verwandelt die niederländische Hauptstadt in ein Meer aus schwarz und gelb. Was dieses Jahr alles abging, gibt es hier zum nachlesen.

Hier wird Geschichte geschrieben

Dieses Jahr brauchte das Amsterdam Dance Event wirklich keine Anlaufzeit, um für die gesamte Szene richtig interessant zu werden. Schon am Dienstag, dem ersten Tag des Happenings, sorgte was hier passiert weltweit für Schlagzeilen.

Unter dem Slogan "ALL-IN" gab Alda, die Veranstaltungsfirma hinter "A State Of Trance", dem "New Horizons Festival" und dem "AMF", bekannt, von nun an zur Hälfte zum amerikanischen Event-Giganten Insomniac zu gehören. Allein das zeigt schon, dass hier die Entscheidungen getroffen und News präsentiert werden, die die EDM-Szene vorranbringen. 

Das ADE ist eben von elementarer Bedeutung für die Dance Szene. Kein Wunder also, dass dieses Jahr sogar über 400.000 Leute aus über 100 Ländern nach Amsterdam reisten, um ein Teil dieses EDM-Kongress zu sein. Zu ihnen gesellten sich außerdem 2500 Künstler und 600 Redner, die in über 200 Locations bei mehr als 1000 Events in der ganzen Stadt auftraten.

Der Mittwoch ist der wahre Festivalstart

Während der Dienstag eher eine Art "Soft Opening" ist, geht es Mittwoch dann mit der Feierei so richtig los. Mixmash, Protocol, Fonk - all diese Labels feierten ihre Showcase-Partys am Mittwoch. Das absolute Highlight waren allerdings ohne Frage die Spinnin Sessions im Air Club.

 
 
 
 

<svg height="50px" version="1.1" viewbox="0 0 60 60" width="50px" xmlns="https://www.w3.org/2000/svg" xmlns:xlink="https://www.w3.org/1999/xlink"><g fill="none" fill-rule="evenodd" stroke="none" stroke-width="1"><g fill="#000000" transform="translate(-511.000000, -20.000000)"><g><path d="M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631"></path></g></g></g></svg>

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Spinnin' Sessions (@spinninsessions) am Okt 17, 2018 um 7:48 PDT

Die Party bestach nicht nur mit einem Line Up, das selbst überdurchschnittlichen Tagesfestivals die Schamesröte ins Gesicht treiben würde, sondern auch mit einer Top-Location. Als einer der Special Guests schwang sich sogar Timmy Trumpet hinter die Decks, und heizte den Besuchern richtig ein.

Dass das ADE aber klar mehr als nur Feierei kann, zeigte es tagsüber mit den ADE Green Veranstaltungen. Hier wurde über Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der EDM-Szene nachgedacht, referiert und diskutiert. Als einer der Partner war unter anderem Sam Feldt mit von der Partie. 

Donnerstag & Freitag sind zum Lernen da

Wer nach der langen Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an den nächsten Tagen Lust auf viel Wissen hatte, war bei der ADE Conference perfekt aufgehoben. Nile Rodgers war gleich bei zwei Events als Redner dabei, sprach hier unter anderem über die Beziehung zwischen Künstlern und ihren Managern und präsentierte seine Arbeitsweise im Studio beim ADE Soundlab. Laidback Luke hielt dagegen eine Präsentation über den Einfluss technischer Veränderungen auf seine Herangehensweise ans DJing. 

Auch Headhunterz war bei der Konferenz mit von der Partie und brachte für seinen Vortrag im Zuge der ADE University gleich sein gesamtes Team mit. Hier bekamen die Teilnehmer tolle Einblicke in die Vorgänge hinter den Kulissen des Hardstyle-Stars.

Emotional wurde es dagegen am Donnerstag Abend. Schließlich betrat Hardwell zum vorerst letzten mal die Bühne, um den Fans seine Show mit dem Metropol Orkest zu präsentieren. Am Ende hatte die ganze Halle Gänsehaut. Schließlich kündigte Hardwell mit den Worten "I will be back" ein Comeback in der Zukunft an.

Samstag steht im Zeichen des AMFs

Jedes Event braucht ein Highlight, einen Moment auf den alle Gäste hinfiebern. Beim Amsterdam Dance Event ist das zweifellos das AMF. Schließlich gibt es bei dem Event mit knapp 50.000 Gästen in der Johan Cruyff Arena nicht nur den ganzen Abend Musik vom feinsten von den größten DJs der Welt. Nein, hier wird auch um Mitternacht der Sieger des DJ Mag Top 100 Votings gekührt. 

Als feststand, dass Martin Garrix sich zum dritten mal in Folge als Nummer 1 der DJs bezeichnen darf, bebte die Arena geradezu vor Jubel. Die grandiose Atmosphäre nutzen daraufhin Axwell Λ Ingrosso, KSHMR, W&W und Salvatore Ganacci und legten tolle Performances hin.

Ganz besonders war außerdem das Set, dass direkt auf die Preisverleihung folgte: David Guetta legte in einer einmaligen Show gemeinsam mit den belgischen Brüdern Dimitri Vegas & Like Mike auf, die 2015 noch ganz oben auf dem DJ Mag-Treppchen gestanden hatten und dieses Jahr den zweiten Platz belegten.

So wurde das AMF zu einem würdigen Höhepunkt einer grandiosen ADE Woche, auf die wir uns auch für nächstes Jahr wieder freuen. Wer weiß, was 2019 passiert, wenn die EDM-Szene erneut zum alljährlichen Klassentreffen zusammenkommt.

Fotocredits: Amsterdam Dance Event, ALDA

Schon gewusst?

Dieses Jahr hat sich David Guetta beim ADE gleich zweimal von seiner Routine verabschiedet. Dank einer einmaligen B2B-Performance zusammen mit Dimitri Vegas & Like Mike und seinem ersten Gig als sein Techno-Alias Jack back stand für den Franzosen der Samstag ganz klar im Zeichen des Besonderen.

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
23.10.18 19:35