Chainsmokers
News

Chainsmokers wohl Favoriten für die Super Bowl Halbzeitshow

Chainsmokers wohl Favoriten für die Super Bowl Halbzeitshow

Schon gewusst?

Der Super Bowl ist eines DER TV-Events des Jahres. So haben im letzten Jahr über 100 Millionen Menschen das Sport-Ereignis live im Fernsehen mitverfolgt. Dadurch sind natürlich auch die Plätze für Spots in den Werbepausen heiß begehrt. 30 Sekunden Werbezeit kosteten im Jahre 2017 sage und schreibe 5,05 Millionen US-Dollar.

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Erst jüngst haben die Chainsmokers mit einem grandiosen Erfolg auf sich aufmerksam gemacht: Ihr Hit „Closer“ gehört nun offiziell zu den 15 größten Hits aller Zeiten in den USA. Die Amis erfreuen sich in ihrem Heimatland einer beeindruckenden Beliebtheit. Ein Auftritt beim Super Bowl wäre also ein logischer Schritt.

Halbzeitshow mit den Chainsmokers wird immer wahrscheinlicher

Der Super Bowl – quasi das Finale der amerikanischen Football Liga – ist eins der meist geschauten Fernsehevents der Welt. Aber auch für Leute, die sich jetzt nicht grade für Football begeistern können, hat das Happening einiges zu bieten. Neben den ikonischen Werbespots gibt es auch jedes Jahr ein kleines Konzert während der Halbzeit.

Die Künstler der letzten Jahre? Beyoncé, Bruno Mars, Metallica, Coldplay und Katy Perry. Absolute Weltstars also. Klar, ein Gig bei der Halbzeitshow gilt als super Möglichkeit neue Songs oder ein Album zu promoten. Daher sind die Auftritte auch unter Musikern unfassbar begehrt. Nun sieht es so aus, als hätten die Chainsmokers ihre Konkurrenten ausgestochen.

Privatparty in Los Angeles als Pre-Party?

Ende Juli hatten Drew Taggart und Alex Pall, wie die beiden Star-DJs mit bürgerlichem Namen heißen, eine Art Geheim-Gig in LA gespielt. In Partnerschaft mit Pepsi hatten die Beiden im Marquee im Palladium auf dem ikonischen Sunset Boulevard in der größten Stadt Kaliforniens ihre größten Hits zum Besten gegeben. 

Die Partnerschaft mit dem Softdrink-Hersteller ist an dieser Stelle möglicherweise verräterisch, denn: Pepsi ist der Sponsor der Show zur Halbzeit während des Super Bowls. Auch die Wortwahl, mit dem das Event beworben wurde, erinnerte stark an die Konzerte während des Mega-Sportevents.
 

"Closer"-Boys definitiv groß genug 

Zweifler mögen jetzt behaupten, dass Alex und Drew als Musiker doch gar nicht bekannt genug sein, um einen so prestigeträchtigen Gig zu spielen. Allerdings unterschätzen sie dabei offensichtlich den Fame der US-DJs. Die Beiden belegen Platz 28 der meistgestreamten Künster der Welt und befinden sich damit klar vor Justin Timberlake (Platz 46), Lady Gaga (Platz 140), Bruno Mars (Platz 40) und Beyoncé (Platz 39). Sie alle hatten aber in der Vergangenheit schon bei der Halbzeitshow gespielt.

Halftime-Gig könnte Teil einer Promo-Tour sein

Außerdem würde es auch für das Label der DJs Sinn machen, sich um diesen renommierten Auftritt aktiv zu bemühen. Sie scheinen an einem Nachfolger für ihr Debüt-Album "Memories...Do Not Open" zu arbeiten. Das könnte man bei so einer Show natürlich sehr gut einer breiteren Zielgruppe vorstellen.

Eine zweifelsfreie Bestätigung sind die Indizien noch nicht. Sollte ihr Auftritt aber feststehen, werden wir euch umgehend darüber informieren. Ihr wollt immer top informiert sein, was in der EDM-Welt so abgeht? Dann lasst uns doch ein Like auf Facebook da und bleibt so immer up-to-date!


Credits: Rukes, Pepsi

Schon gewusst?

Der Super Bowl ist eines DER TV-Events des Jahres. So haben im letzten Jahr über 100 Millionen Menschen das Sport-Ereignis live im Fernsehen mitverfolgt. Dadurch sind natürlich auch die Plätze für Spots in den Werbepausen heiß begehrt. 30 Sekunden Werbezeit kosteten im Jahre 2017 sage und schreibe 5,05 Millionen US-Dollar.

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
05.08.18 19:12