Ultra Music Festival
Exclusive

Best of Ultra Music Festival: Diese 7 Sets musst du dir ansehen!

Best of Ultra Music Festival: Diese 7 Sets musst du dir ansehen!

Wusstest du schon?

Im März 2013 feierte das UMF seinen 15. Geburtstag und dafür hatten sich die Veranstalter etwas ganz besonderes überlegt. Damit auch wirklich jeder Freund der elektronischen Musikszene ein Teil des Jubiläums sein kann, fand das Event an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. So besuchten an insgesamt sechs Festivaltagen über 350.000 Besucher das amerikanische Festival.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Endlich: Nach knapp sechs Monaten Pause ist die Festivalsaison zurück und startet gleich zu Beginn mit einem richtigen Knaller: Dem Ultra Music Festival in Miami. Bevor es aber soweit ist, schwelgen wir gemeinsam mit euch noch ein wenig in den Erinnerungen. Hier sind die besten Sets aus den letzten fünf Jahren.

Das beste aus den letzten 5 Jahren Ultra Music Festival 

2014: Steve Angello

Vor ziemlich genau fünf Jahren erwartete man viel von Steve Angello. Schließlich war es sein erstes Ultra Music Festival in Miami, seitdem sich die Swedish House Mafia getrennt hatte.

Der Skandinavier überzeugte aber auf ganzer Linie und spielte ein unvergleichliches Set. Sowohl alte, als auch neue Lieder – darunter seine Progressive House-Hymne „Payback“ – sind im Set zu finden. Gleichzeitig zeigte er einfache, aber geniale Visuals. Bei dieser Performance hat einfach alles gestimmt.

2014: Jack Ü

Fast jeder EDM-Fan erinnert sich gerne an das Trap-Duo bestehend aus Skrillex und Diplo zurück. Schließlich hat das Doppelpack Erfolge gefeiert wie kaum ein Zweites: Hochkarätige Collaborationen mit internationalen Top-Stars, live Auftritte auf den großen Festivals und dann noch zwei Grammy Auszeichnungen. Kein Wunder also, dass sie auch ein grandioses UMF-Set abgeliefert haben.

Im Jahr 2014 hatte Jack Ü ihre Festival Premiere und diese fand im Herzen von Miami statt. Das Duo bot seinen Fans keinesfalls nur ein einfaches Trap-Set, sondern spielte einen äußerst abwechslungsreichen Mix. Sogar „Africa“ von Toto hat es in ihr Set geschafft!

2015: Axwell Λ Ingrosso

„This Time, We can‘t go home!“ Als das schwedische Power-Duo Axwell Λ Ingrosso ihr Set auf dem Ultra 2015 mit diesem Intro eröffnet haben, wussten alle das ihre Performance etwas ganz besonderes wird.

Die zwei Freunde ergänzten alte SHM Songs und neue Produktionen perfekt zu Liedern aus den unterschiedlichsten Genres. Definitiv ein Highlight aus den letzten Jahren!

2016: Avicii

Man kann es kaum glauben, aber vor drei Jahren spielte der schwedische Superstar sein letztes Ultra Music Festival in Miami. Wie üblich spielte Avicii fast nur seine eigenen Lieder und begeisterte so seine Fans. Von "Levels" über "Waiting for Love" bis hin zu "I Could Be The One" ist bei dieser Performance wirklich alles zu finden!

2017: Martin Solveig

Normalerweise begeistern besonders die Sets bei Nacht. Schließlich kommt erst bei Dunkelheit das riesige Register an Special Effects – Visuals, Lightshow, Feuerwerk, Pyro und vieles mehr – richtig zur Geltung. Martin Solveig zeigte uns aber vor zwei Jahren, das das gar nicht zwingend notwendig ist.

Eine rund um perfekte Show, zu der man nicht mehr sagen kann als: Gute Arbeit!

2018: The Chainsmokers

Anfang 2018 standen die Chainsmokers in der Kritik. Viele hartgesottene EDM-Fans hatten die beiden inzwischen endgültig als "Sellouts" abgestempelt, die ihre elektronischen Wurzeln verraten hätten um mehr Geld zu verdienen. Ihr Antwort darauf? Ein Closing-Set, wie es das Ultra wohl noch nie erlebt hatte. 

Sound: Alles zwischen knallhart zum headbangen und butterweich zum mitsingen. Show: Grandios choreographiert, inklusive starken Visuals, Bengalos, Live-Schlagzeugeinlage mit brennenden Stöcken und stark singendem Drew. Reaktion der Szene: Begeistert – und zwar zu Recht! 

2018: Swedish House Mafia

Natürlich darf auch dieses Set in unserer Liste nicht fehlen: An dem Ort, an dem für das legendäre Trio 2013 alles aufhörte, startete es fünf Jahre später erneut.

Hierzu kann nicht viel gesagt werden. Stattdessen sollte man einfach für eine Stunde die Musik genießen und eins im Hinterkopf behalten: "It's Swedish House Mafia for life this time!"

Jetzt bleibt nur noch eine Frage offen? Welches wird das beste Set diesen Jahres?

Fotocredits: Rukes

Wusstest du schon?

Im März 2013 feierte das UMF seinen 15. Geburtstag und dafür hatten sich die Veranstalter etwas ganz besonderes überlegt. Damit auch wirklich jeder Freund der elektronischen Musikszene ein Teil des Jubiläums sein kann, fand das Event an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. So besuchten an insgesamt sechs Festivaltagen über 350.000 Besucher das amerikanische Festival.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
29.03.19 18:21