Tomorrowland Mainstage 2019
News

Best of Tomorrowland 2019: Das waren die 7 besten Sets

Best of Tomorrowland 2019: Das waren die 7 besten Sets

Schon gewusst?

Im März fand zum ersten Mal das Tomorrowland Winter Festival statt. Tausende Besucher feierten in den französischen Alpen zu den Sounds von Martin Garrix, Armin van Buuren, Afrojack und Co. Auch wenn nicht immer alles ganz glatt lief und vor allem das Wetter Probleme bereitete, war es ein Spektakel voller Highlights.

Tobi

Tobi

Autor

 

M:[email protected]


Die größten DJs der Welt haben sich bei Tomorrowland mal wieder ordentlich ins Zeug gelegt und uns zwei Wochenenden voller unvergesslicher Momente und wundervoller Musik beschert. Aber welche Sets der Jubiläumsausgabe konnten besonders überzeugen? Wir haben die sieben besten für euch herausgesucht!

Ein bisschen Tomorrowland-Feeling für Zuhause

Auch wenn die Tore von Tomorrowland erst einmal wieder bis zum nächsten Jahr geschlossen sind, eines verklingt nicht so schnell: Die Musik. Wer es also gar nicht abwarten kann oder einfach etwas in Nostalgie schwelgen möchte, der kann sich die besten Sets des Tomorrowland noch einmal in Ruhe zu Hause anschauen und vor allem anhören.


1. Armin van Buuren @ Mainstage (15 Years Tribute), Weekend 2

Hochleistung am Sonntag: Zuerst spielte der King of Trance zwei Stunden auf der ASOT-Stage. 20 Minuten später stand der niederländische DJ und Produzent für sein Tribut zum 15-jährigen Jubiläum auf der Mainstage. Einmal mehr bewies Armin van Buuren, weshalb er bereits seit so vielen Jahren zu den besten DJs der Welt gehört. 30 Minuten gespickt mit vielen Klassikern und Melodien, die in wirklich jedem den Nostalgiker hervorrufen. Ganz klar eines der besten Sets des kompletten Festivals.


2. The Chainsmokers @ Mainstage, Weekend 1

Dass die beiden Amerikaner wissen, wie man die Fassade der Mainstage zum Wackeln bekommt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Da schaut man drüber hinweg, dass ihre Trackauswahl in den Sets von W1 und W2 beinahe gleich war. Ihre meist sehr anmutigen Tracks stehen häufig im Kontrast zu den umso härteren Shows, die Drew und Alex von The Chainsmokers abliefern. Für uns ein absolutes Must-Watch!


3. Alesso @ Mainstage, Weekend 2

Progressive House vom Feinsten auf der Mainstage. Was gibt es schöneres als ein Wahnsinns-Set voller Progressive-Hymnen gepaart mit phänomenaler Stimmung? Uns fällt da spontan auch nicht viel ein. Alle, die nach einem einzigartigen Set zum Mitsingen und Grölen gesucht haben, werden von Alessos Set begeistert sein.


4. Salvatore Ganacci @ Mainstage, Weekend 2

Zu jedem guten Festival gehört auch ausgelassenes Feiern dazu! Wer ein lustiges Set mit witzigen Moves, vielen Scherzen und Klamauk erleben möchte, aufgepasst: Bei Salvatore Ganacci wurden am zweiten Wochenende nicht nur die Beine und der Hüftschwung, sondern auch die Lachmuskeln trainiert! Eines ist garantiert: Hier findet ihr eine Menge lustiger Szenen, die euch den ein oder anderen Lacher entlocken werden.


5. Tiësto @ Mainstage, Weekend 1

Die lebende DJ-Legende beweist Jahr für Jahr erneut, weshalb er diesen Titel trägt. Als Mentor hat er schon dem ein oder anderen heutigen DJ-Sternchen zu Ruhm verholfen. Als DJ beschert uns Tiësto immer wieder aufs Neue eine wundervolle Zeit. Tut auch ihr es den Besuchern des ersten Wochenendes gleich und tanzt ausgelassen zu den Meisterwerken von Tiësto und den besten Festivaltracks des Sommers. Gute Laune ist bei diesem Set garantiert!


6. Nicky Romero @ Mainstage, Weekend 2

Auch die Besucher wissen: Zu Nicky Romero sollte man unbedingt hingehen. Bei seinem Set war die komplette Mainstage brechend voll – und das, obwohl die Nacht noch gar nicht hereingebrochen war. Wem das nicht als Garant für ein phänomenales Set reicht, kann sich einfach selbst davon überzeugen, welche Geheimwaffen der Protocol-Labelboss für dieses Jahr im Gepäck hatte. Gänsehaut gab es da nicht nur bei seinem Tribut für seinen verstorbenen Freund Avicii.


7. Timmy Trumpet @ Mainstage, Weekend 1

Aus aller Welt und den entferntesten Ländern reisen die Fans nach Boom. Einfach um einmal diese einzigartige und unglaubliche Atmosphäre von Tomorrowland zu spüren. Doch nicht nur die Fans müssen teilweise weit reisen. Auch der Australier Timmy Trumpet hat es zu diesem Festival geschafft. Auf der Mainstage zeigte er sein musikalisches Können an der Trompete und überzeugte erneut die Besucher und Fans mit einer gepflegten Eskalation und einem ganz besonderen Special-Guest.

Fotocredits: Tomorrowland

Schon gewusst?

Im März fand zum ersten Mal das Tomorrowland Winter Festival statt. Tausende Besucher feierten in den französischen Alpen zu den Sounds von Martin Garrix, Armin van Buuren, Afrojack und Co. Auch wenn nicht immer alles ganz glatt lief und vor allem das Wetter Probleme bereitete, war es ein Spektakel voller Highlights.

Tobi

Tobi

Autor

 

M:[email protected]


zurück
31.07.19 14:12