In Clubs feiern
News

Baden-Württemberg: Clubs können ab Montag ohne Beschränkungen öffnen

Baden-Württemberg: Clubs können ab Montag ohne Beschränkungen öffnen

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Ab kommenden Montag dürfen alle Menschen in Baden-Württemberg unabhängig von der Inzidenz wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen – vorausgesetzt, sie sind geimpft, genesen oder getestet. Bei kulturellen Veranstaltungen im Innenbereich sowie in Clubs und Diskotheken soll es keine Personenobergrenze mehr geben.

Vollauslastung in Clubs in Baden-Württemberg möglich

Ab dem 16. August können kulturelle Veranstaltungen im Innenbereich in Baden-Württemberg wieder bei voller Auslastung stattfinden. Einzige Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen entweder geimpft, genesen oder PCR-getestet sind. Hierbei sind auch Discotheken und Clubs eingeschlossen. Das gab das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg in dieser Woche bekannt. Das heißt, dass unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz allen Menschen im Bundesland die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wieder ermöglicht werden soll.

Damit ist Baden-Württemberg das erste Bundesland, das der Kultur gesicherte Öffnungsperspektiven bietet und eine Rückkehr zur Normalität ermöglicht.

Club

Wie sieht es in anderen Bundesländern aus?

In Schleswig-Holstein laufen aktuell noch wissenschaftliche Modellversuche. Clubs haben außerdem geöffnet, es darf aber nur mit Maske und mit maximal 125 Personen getanzt werden.

In Nordrhein-Westfalen darf infolge stark steigender Inzidenzen vorerst bis zum 27. August keine Party mehr in Innenräumen stattfinden.

Auch in Niedersachsen wurden angesichts steigender Corona-Zahlen wieder härtere Maßnahmen ergriffen – das niedersächsische Oberverwaltungsgericht setzte die Verordnung aber außer Vollzug. Demnach darf bei einer landesweiten Inzidenz von aktuell 20,7 (Stand 12. August 2021) unter den geltenden Hygienevorschriften gefeiert werden.

In Berlin sind seit Mitte Juni viele Clubs geöffnet, die über einen Außenbereich verfügen. Dort darf aktuell wieder getanzt werden – unter Einhaltung von Hygienevorschriften. Drinnen sind Tanzveranstaltungen bisher nicht erlaubt.

In Bayern hingegen herrscht noch gähnende Leere in den Clubs. „Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben geschlossen“, heißt es auf der Seite der Landesregierung. Ministerpräsident Markus Söder plädiert allerdings für eine Öffnung der Clubs und Diskotheken für vollständig Geimpfte ab Herbst.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
12.08.21 21:17