1001tracklists kürt Oliver Heldens zum erfolgreichsten Produzenten
News

1001tracklists: Das sind die erfolgreichsten EDM-Produzenten 2020

1001tracklists: Das sind die erfolgreichsten EDM-Produzenten 2020

Minecraft-Party

Am Freitag, dem 30. Oktober feiert 1001tracklists das Ranking mit einem virtuellen Event in Minecraft. Als Hommage an das ADE werden dann berühmte Sehenswürdigkeiten der Stadt nachgebaut sein, bei denen mehr als 50 Künstler auftreten werden. Unter anderem David Guetta B2B Morten, Arty, Chocolate Puma, Curbi, DubVision, EDX, Giuseppe Ottaviani, Keanu Silva, Magnificence, Malaa, Marten Hørger, Matroda, Nicky Romero, Nora En Pure, Oliver Heldens, RetroVision, SWACQ und Yotto. Wer kein Minecraft hat, kann auch einfach am Freitag ab 18 Uhr auf twitch/1001tracklists einschalten.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Zum fünften Mal haben unsere Kollegen von 1001tracklists anhand ihrer Daten die erfolgreichsten EDM-Produzenten der vergangenen zwölf Monate ermittelt. Der Produzent, dessen Tracks am häufigsten gespielt wurden, steht am Ende vorne. Ob David Guetta seinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen konnte?

1001tracklists kürt den erfolgreichsten Produzenten 2020

Wer auf der Suche nach Tracklists ist, kommt an 1001tracklists nicht vorbei. Egal ob die letzte Radioshow eures Lieblings-DJs oder Sets der größten (virtuellen) Festivals der Welt – hier gibt es eine riesige Auswahl an Daten. Dahinter stecken vor allem die User der Seite, die tagtäglich Shows eintragen, sich Livesets anhören und die Seite damit ausstatten. Aus diesen Daten wurden nun die 101 erfolgreichsten EDM-Produzenten der vergangenen zwölf Monate (1.10.19 bis 30.9.20) ermittelt.

1001tracklists Ranking Calculation
Bild: So wird das Ranking ermittelt

Doch einen kleinen Haken gibt es noch bei der Sache: Nicht alle Playlists aller Shows oder Events werden eingetragen. Bestimmte Genres, die bei den Usern im Moment oder generell einfach weniger gehört werden, bekommen auch nicht so viel Input. Dennoch lässt sich ein gewisser Trend herauslesen, da pro Tag hunderte Tracks neu hinzukommen. Aber genug geredet, hier sind die Platzierungen.

Trance-Legende Armin van Buuren auf Platz 3

Seit das Ranking 2016 ins Leben gerufen wurde, geht es dort für Armin van Buuren immer weiter nach oben. Mit Platz 20 ist er damals eingestiegen und arbeitete sich kontinuierlich nach oben. Von Position 6 im Vorjahr ging es für ihn dieses Jahr nun aufs Treppchen. Das hat er vor allem seinen Tracks „Hollow“ und „Illusion“ mit AVIRA sowie „Mr. Navigator“ mit Tempo Giusto zu verdanken – das waren nämlich seine am häufigsten supporteten Tracks.

Höchster Neueinsteiger auf Platz 2: MEDUZA

Weiter geht’s mit Platz 2 und dem höchsten Neueinsteiger dieses Jahres. Das italienische Trio MEDUZA konnte sich diesen Platz ergattern, nachdem es mit „Piece Of Your Heart“ einen der Hits des Jahres 2019 veröffentlicht hat und somit in keinem Yearmix fehlen durfte – und die zählen auch zum Ranking dazu. Wichtig ist nur, dass der Track an sich nicht älter als zwei Jahre ist. Hinzu kamen dann bei DJs noch beliebtere Nummern: Der Remix zu „Discopolis“ und der Song „Lose Control“.

Platz 1 geht an Oliver Heldens

Knapp vor MEDUZA konnte sich dieses Jahr Oliver Heldens die Krone des Rankings schnappen. Der Niederländer hat in den vergangenen zwölf Monaten aber auch wirklich abgeliefert, sowohl als Oliver Heldens selbst als auch als HI-LO. Besonders oft gespielt wurden seine Songs „Take A Chance“, „Turn Me On“ mit Riton und „The G.O.A.T.“ mit Mesto.

Die Top 10 der 101 erfolgreichsten Produzenten 2020

  1. Oliver Heldens (+23)
  2. MEDUZA (neu)
  3. Armin van Buuren (+3)
  4. Tiësto (-2)
  5. David Guetta (-4)
  6. RetroVision (+11)
  7. Diplo (+1)
  8. Don Diablo (-3)
  9. Leandro Da Silva (+25)
  10. Martin Ikin (neu)

Neben den bereits drei genannten Produzenten konnte sich Tiësto zum fünften Mal in Folge in den Top 10 platzieren. Vorjahressieger David Guetta landete auf Platz 5. Der Franzose RetroVision machte elf Plätze gut und landete auf der 6 und auch Diplo konnte sich um eine Position auf Platz 7 verbessern. Weiter nach unten ging es jedoch wieder einmal für Don Diablo, nachdem er 2018 noch ganz vorne stand – Platz 8 in diesem Jahr. Leandro Da Silva, der unglaubliche 25 Plätze gewinnen konnte und der zweithöchste Neueinsteiger Martin Ikin aus Großbritannien komplettieren die Top 10.

Das sind die deutschen Platzierungen

Keanu Silva (Platz 32) führt, wie auch schon im vergangenen Jahr, die interne, deutsche Rangliste an. Ebenfalls mit dabei sind Purple Disco Machine (43), der viele Plätze gut machen konnte, Mo Falk als Neueinsteiger auf der 46, David Puentez (60), Marten Hørger (88) und Boys Noize (91)

32. Keanu Silva (-9)
43. Purple Disco Machine (+21)
46. Mo Falk (neu)
60. David Puentez (-1)
88. Marten Hørger (neu)
91. Boys Noize (neu)

Die 101 erfolgreichsten Produzenten in der Übersicht

1001tracklists Ranking
Bild: Die 101 erfolgreichsten EDM-Produzenten 2020 (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Wer jetzt noch mehr über das Ranking erfahren möchte, findet hier alle Informationen dazu. Eine Sache sollten wir aber noch sagen: Ohne die fleißige Community oder mit Benutzern mit ganz anderem Geschmack, sähe die Liste total anders aus. Die Macher von 1001tracklists haben versucht, aus ihren vielen Daten eine aufschlussreiche Rangliste zu erstellen – und das ist ihnen auf jeden Fall gelungen.

Fotocredits: 1001tracklists, Rudgr

Minecraft-Party

Am Freitag, dem 30. Oktober feiert 1001tracklists das Ranking mit einem virtuellen Event in Minecraft. Als Hommage an das ADE werden dann berühmte Sehenswürdigkeiten der Stadt nachgebaut sein, bei denen mehr als 50 Künstler auftreten werden. Unter anderem David Guetta B2B Morten, Arty, Chocolate Puma, Curbi, DubVision, EDX, Giuseppe Ottaviani, Keanu Silva, Magnificence, Malaa, Marten Hørger, Matroda, Nicky Romero, Nora En Pure, Oliver Heldens, RetroVision, SWACQ und Yotto. Wer kein Minecraft hat, kann auch einfach am Freitag ab 18 Uhr auf twitch/1001tracklists einschalten.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
29.10.20 18:53