5. - 6. April 2024

Time Warp 2024

Time Warp 2024

Ein einzigartiges Line-up, erstklassige Technik und beeindruckendes Design – das sind die Markenzeichen jeder Time Warp, die sie weltweit berühmt gemacht haben. Auch die internationalen Editionen in São Paulo, New York und erstmals 2024 in Madrid setzen auf dieses Niveau.

Mannheim bleibt jedoch das Herzstück, nicht zuletzt dank der Gestaltungsmöglichkeiten, die die Stadt und besonders die Maimarkthalle dem Festival bieten. Es ist einzigartig, wie tausende Besucher aus 170 Ländern in diese mittelgroße Stadt pilgern und sie für ein Wochenende zum internationalen Zentrum der elektronischen Musik machen. Dank der Time Warp hat die Maimarkthalle Kultstatus erlangt, und die Ausrichtung des Festivals hat zur Auszeichnung der Stadt Mannheim als „UNESCO City of Music“ beigetragen.

Mit Leidenschaft und einem besonderen Verständnis für die Szene hat das Team hinter der Time Warp auch 2024 ein Konzept und Programm kuratiert, um die Festival-Historie fortzusetzen. An zwei Tagen wird gefeiert: freitags in der Maimarkthalle und im Maimarktclub auf drei Floors, am Samstag dann auf den gewohnten sechs Floors. Insgesamt werden 58 Acts – mehr als je zuvor in der Geschichte der Time Warp – ein facettenreiches Programm für den großen Geburtstag präsentieren.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Vielzahl von B2B-Sets gelegt werden, viele davon in dieser Kombination bisher noch nicht gesehen. Den Auftakt machen freitags unter anderem VTSS B2B Anetha sowie Dax J B2B SPFDJ. Besondere Highlights am Samstag sind zwei Performances aus Detroit: Mit Kevin Saunderson pres. E-Dancer und Octave One live kommen gleich zwei Pioniere der elektronischen Musik nach Mannheim.

Langjährige Weggefährten wie Adam Beyer, Joseph Capriati, PAN-POT, Karotte, Sven Väth, Nina Kraviz, Marco Carola oder Richie Hawtin sind selbstverständlich auch mit dabei. Mit Laurent Garnier und Speedy J wird zudem der Bogen zur ersten Time Warp gespannt, bei der die beiden bereits Headliner waren.

Neben einem starken Bezug zu ihren musikalischen Wurzeln bietet die Time Warp auch Raum für neue Talente, die die aktuelle Entwicklung der Szene abbilden. So ergänzen Künstler wie Clara Cuvé, Indira Paganotto, I Hate Models, Kobosil oder Mochakk das Programm.

Anzeige

Infos


Anzeige