Lifestyle

Work-Life-Balance für DJs

Work-Life-Balance für DJs

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


DJs haben oft viel Spaß in ihrem Job, gleichzeitig kann er jedoch in einigen Momenten oder über längere Phasen anstrengend und kräftezehrend sein. Umso wichtig ist es, einen ausreichenden Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen. Aufgrund verschiedener Faktoren stehen DJs hierbei vor besonderen Herausforderungen. Wie lässt sich die Work-Life-Balance trotzdem umsetzen, welche Aktivitäten sind dabei eine Hilfe?

Hinweis: Bei einigen der Aktivitäten in diesem Artikel wie beispielsweise dem Pflegen von sozialen Kontakten oder einem Urlaub sollte aufgrund der Corona-Situation vorher hinterfragt werden, inwiefern sich diese Optionen im Rahmen der zu diesem Zeitpunkt geltenden Regeln umsetzen lassen. 

Warum brauchen DJs einen Ausgleich?

Warum ein DJ einen Ausgleich braucht, kann viele Gründe haben. Zum einen liegen sie im Job selbst, aber auch in privaten Wünschen. Einige dieser Gründe zeigen gleichzeitig die Vorteile der Work-Life-Balance für den DJ-Alltag auf. Dazu gehören unter anderem: 

  • Aufladen der eigenen Batterien
  • Finden von Inspiration für Songs und Sets
  • Gewinnen von Abstand zum Job, um dann neu durchzustarten

Batterien Aufladen

Wie jeder andere arbeitende Mensch braucht ein DJ hin und wieder eine längere Pause. Dies gilt für ihn besonders, da er oft an den Wochenenden arbeitet oder viele Tage hintereinander durchgängig auf Achse ist. Die langen und nächtlichen Arbeitszeiten spielen ebenfalls eine Rolle. 

Alle diese Faktoren können schlauchend wirken und eine Pause nötig machen, um die Batterien aufzuladen. Solche Auszeiten sind übrigens für die Gesundheit ebenfalls notwendig. Zu viel Stress und Überarbeitung können in jedem Job negative Konsequenzen auf den körperlichen und psychischen Zustand eines Menschen haben.

Inspiration und Abstand 

Des Weiteren kann ein Ausgleich einem DJ dabei helfen, seinen Job gut und erfolgreich zu meistern. Verschiedene Aktivitäten im Alltag bieten neben dem Aufladen der Kräfte immer wieder Inspiration für neue Sets, Songs oder sogar Alben. 

Außerdem kann ein wenig Abstand zum DJ-Job auf verschiedene Weisen Vorteile bringen. Zum einen wird die Routine gebrochen, was nach der Auszeit dafür sorgt, dass die Sets und Songs bewusster angegangen werden. Das wiederum hat den Vorteil, dass hierbei Entwicklungsschritte stattfinden können, die ohne die Auszeit womöglich nicht gegeben wären. 

Hin und wieder ein gemütlicher Abend alleine

Welche Möglichkeiten hat ein DJ also, einen Ausgleich für den Job zu finden? Relativ einfach umzusetzen ist ein gemütlicher Abend alleine in den eigenen vier Wänden. Hierfür ist praktisch jeder Off-Day in der Heimatstadt perfekt geeignet. Gleich mehrere Faktoren und Aktivitäten können diese Zeit angenehm gestalten, beispielsweise: 

  • gutes Essen bestellen
  • Filme und Serien schauen
  • Verschiedene Aktivitäten im Internet 

Essen, Filme und Serien

Einfach mal etwas zu essen bestellen und so richtig schlemmen kann viel Spaß bereiten. Außerdem spart es den Aufwand selbst zu Kochen, das Verlassen der eigenen vier Wände ist ebenfalls überflüssig. Gleichzeitig ist das Essen sicherlich um einiges ruhiger und stressfreier als ein kurzer schneller Snack ein paar Minuten vor Beginn des Sets in einem Club. 

Über den Abend können dann verschiedene Filme oder Serien angeschaut werden. Neben dem Fernsehprogramm haben Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime eine große Auswahl in diesem Bereich. Falls die Suche mal etwas länger dauert, bietet das Internet verschiedene Rankings der besten Filme und Serien unterschiedlicher Genres, die dort zu finden sind. 

Aktivitäten im Internet

Verschiedene Aktivitäten im Internet können den Abend ebenfalls bereichern. Plattformen wie YouTube bieten gute Unterhaltung. Das Zocken verschiedener Games wiederum ist eine aktive Beschäftigung, die viele Menschen mit großer Leidenschaft als Hobby ausüben. 

Vielleicht kommt der ein oder andere DJ aber auch eher bei Denkaufgaben und Nervenkitzel zur Ruhe. Hierfür sind verschiedene Arten des Gamblings ideal geeignet. Unter anderem zählt dazu das Pokern, das mittlerweile online angeboten wird.

Für den Spielspaß ist es wichtig, sich vorher mit den individuellen Grundsätzen zu beschäftigen, beispielsweise für das weitverbreitete Spiel Texas Hold‘em. Begriffe wie Call oder Fold sollten bekannt sein, um sich am virtuellen Pokertisch zurechtzufinden. 

Außerdem ist es nötig zu wissen, dass die Karten des Dealers erst nach der sogenannten River-Karte offengelegt werden. Mit diesen und weiteren Grundlagen kann das Online-Pokern eine echte Ablenkung sein, die dafür sorgt, dass das nächste Set, der Resident-Club oder das Tonstudio ganz weit weg sind. 

Hobbys: Sport, Kochen und weitere

Abseits eines gemütlichen Abends können verschiedene Hobbys für einen Ausgleich sorgen, Spaß bereiten und eine Work-Life-Balance herstellen. Solche Aktivitäten können mir etwas Organisation in den Arbeitsalltag eines DJs eingebunden werden. Dazu gehören unter anderem: 

  • Kochen
  • Sport 
  • Fotografieren 

Kochen dient einerseits der Essenszubereitung, außerdem ist es für viele Menschen eine entspannende Beschäftigung. Mit etwas Übung werden die Gerichte immer besser, selbst zubereitet schmeckt vielleicht doch am besten. Außerdem bietet die Vielfalt der Kulinarik nahezu endlos viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Neues zu lernen. Wer bisher nur wenig Erfahrung mit dem Kochen hat, kann mit einigen einfachen Anleitungen und Rezepten beginnen, die online zu finden sind. 

Ein weiteres Hobby ist der Sport. Für DJs einfach umzusetzen sind alle Sportarten, die allein ausgeübt werden können, wie beispielsweise das Joggen (dabei sollten Anfänger einige Grundlagen beachten). Hierbei entfällt die zeitliche Organisation mit einem Sportpartner. Neben dem Spaß sorgt dieses Hobby gleichzeitig für die Fitness, die für lange Nächte am Pult notwendig ist. 

Das Fotografieren ist ähnlich wie die Musik eine kreative Beschäftigung. Beispielsweise bei der Naturfotografie können DJs zur Ruhe kommen und den Stress des Arbeitsalltags vergessen. Ähnlich wie beim Kochen oder vielen anderen Hobbys können dabei über die Zeit echte Steigerungen gegeben sein, die einen Boost für das Selbstbewusstsein mit sich bringen. 

Soziale Kontakte pflegen

Soziale Kontakte sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens der meisten Menschen. Sie zu pflegen kann gerade für einen DJ aufgrund seiner Arbeitszeiten und der häufigen Abwesenheit vom Heimatort eine besondere Herausforderung sein, da einige seiner Freunde womöglich einen anderen Alltag und Rhythmus haben. 

Allein die zeitliche Organisation eines Treffens kann dadurch kompliziert sein. Daher sollten Off-Days und Auszeiten dazu genutzt werden, möglichst viele Bekannte und Freunde zu treffen. Bei ernsten oder lustigen Gesprächen entsteht viel Abstand zum Job am Pult. 

Dies liegt unter anderem daran, dass die Thematiken bei solchen Treffen sehr unterschiedlich sind und ein Einblick in die Lebenswelten sowie den Alltag anderer Menschen zustande kommt. Gespräche und eine gute Zeit mit Freunden bieten in einigen Fällen neue Inspiration und helfen außerdem, die Batterien wieder aufzuladen. 

Kurztrip, Wochenendtrip oder Urlaub 

Viele Menschen nutzen einen Urlaub als Ausgleich. Eine Reise kann auch für einen DJ ein idealer Weg zu etwas mehr Work-Life-Balance sein. Dabei sollten DJs darauf achten, vielleicht Städte zu bereisen, die sie von ihren beruflichen Trips noch nicht kennen, um Neues erleben zu können und Abstand zum Job zu gewinnen. Natürlich können andererseits Lieblingsorte immer wieder besucht werden. 

In Phasen, in denen viele Auftritte anstehen, können freie Wochenenden (oder mehrere aufeinanderfolgende freie Tage in der Woche) für einen Kurztrip genutzt werden. Dieser kann beispielsweise in eine der vielen Städte Europas stattfinden. 

Der Vorteil dabei ist, dass zumindest für einen kurzen Zeitraum ein Szeneriewechsel und etwas Abstand besteht sowie neue Eindrücke gesammelt werden. Selbst kurze Auszeiten mit neuem Input können das Wohlbefinden erhöhen und die Work-Life-Balance verbessern.  

Musik bewusst genießen

Musik ist der wichtigste Teil im Leben eines DJs, zumindest auf der beruflichen Seite. In diesem Rahmen könnte und sollte es passieren, dass Sounds, Songs und Alben grundsätzlich sehr professionell wahrgenommen werden.

Umso schöner kann es sein, Musik mal wieder aus der Konsumentensicht zu hören und zu genießen. Hier kann ein echter Ausgleich bestehen. Dafür kann es hilfreich sein, ein Genre zu wählen, dass sich von dem Musikstil, den der DJ auflegt und produziert, unterscheidet. 

Ruhigere Genres wie beispielsweise Chillout und viele Stücke aus dem Bereich der Klassik können hierbei für Entspannung sorgen. Wichtig dabei ist, wirklich abzuschalten und die Musik nicht, wie es für viele Acts üblich ist, zu analysieren. 

Bilder

Bild 1: Adobe Stock, © Song_about_summer

Bild 2: Adobe Stock, © ajr_images

Bild 3: Adobe Stock, © ivanko80

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


zurück
01.02.21 15:15