Zeds Dead
News

„The Lost Tapes“: Zeds Dead veröffentlichen 10 fast vergessene Songs

„The Lost Tapes“: Zeds Dead veröffentlichen 10 fast vergessene Songs

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Egal ob Dubstep, UK Garage, House, Hip-Hop oder Drum and Bass – Zeds Dead lassen sich nicht in ein bestimmtes Genre stecken. Das hört man auch auf ihrem kürzlich veröffentlichten Release „The Lost Tapes“. Zehn Songs, die zwischen 2008 und 2009 entstanden sind und nun zum ersten Mal das Licht der Welt erblicken.

Zeds Dead veröffentlichen „The Lost Tapes“

Seit 2009 veröffentlicht das kanadische Duo Zeds Dead nun schon Musik. So gab es die vergangenen Jahre Collabs mit Funkin Matt, Illenium, Jauz, Oliver Heldens oder Rezz. Aber zum Beispiel auch Remixe für Ellie GouldingMartin Solveig oder The Prodigy. Nun sind die DJs und Produzenten mit zehn Originalen zurück – und zwar mit ganz besonderen.

Zeds Dead kehren mit „The Lost Tapes“ zu ihren Anfängen zurück. Tracks wie „Voltage“, „Gorilla“ und „Goon“ sind heftige Bass-Nummern, gespickt mit dem charakteristischen Sound der beiden. „Ice Crack“ oder auch „Nostalgia“ hingegen laden mit ihren deepen Sounds zum Träumen ein. Entstanden sind die Songs alle zwischen 2008 und 2009.

„We've been in the studio a lot this year and got the chance to dig through the vaults a bit while working on new music. This Friday we're sharing some of what we found. THE LOST TAPES is a collection of old school dubs and misplaced IDs that have never been released until now. Vol. 1 is 10 beats we made sometime during 2008-2009, with future volumes to cover other time periods.“

Fotocredits: Rukes

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
05.12.20 20:23