News

Techno DJ fordert wegen Corona-Absagen: Gebt die Bookingebühren zurück!

Techno DJ fordert wegen Corona-Absagen: Gebt die Bookingebühren zurück!

Schon gewusst?

Der Coronavirus ist dafür verantwortlich, dass diverse Events kurzfristig abgesagt werden müssen. Aufgrund dessen beläuft sich der aktuelle wirtschaftliche Schaden in der Veranstaltungsbranche bei einer Milliarde US-Dollar weltweit, Tendenz steigend.

Mischa

Mischa

Freier Autor

 

M:[email protected]


Sowohl das Ultra Miami Festival, die Winteredition des Tomorrowlands sowie viele weitere Veranstalltungen mussten kurzfristig aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Ein schwerer Schlag für die Veranstaltungsindustrie. Aus diesem Grund meldet sich nun Techno Artist Dave Clarke zu Wort.

Gebt die Bookingfee zurück!

Nur wenige Tage oder Wochen vor den Veranstaltungen bemühen sich die Veranstalter der Festivals, Rückerstattungen für die Gäste zu gewähren und sicherzustellen, dass jegliche Zahlungen aus Verträgen ausgezahlt werden. Einige Künstler finden es jedoch im Interesse der Branche, solche Buchungsgebühren zurückzugeben. Der Baron des Technos, Dave Clarke, spricht sich nun nach den Absagen der Festivals aus. Er möchte, dass die DJs für die Musikfans das Richtige tun:

"Diejenigen von euch, die aufgrund Corvid 19 Gig-Absagen erhalten, sollten die Gebühren für den Gig bitte an die Veranstalter zurückschicken. Dadurch können sie den Fans das Ticket zurückerstatten und helfen damit den Veranstallern, den finanziellen Verlust zu ertragen. Diejenigen unter euch, die große Unternehmen mögen, aber keine Steuern zahlen, seid euch bewusst, dass eure Selbstsucht auch den örtlichen Gesundheitsdiensten schadet."

Clarke findet klare Worte, die bei seinen Fans großen Anklang findet. Schließlich sind neben etlichen DJs viele Fans von Festivalabsagen betroffen. Zwar haben Veranstalter angekündigt, dass Besucher ihr Geld zurückbekommen oder wie etwa beim Tomorrowland Winter, Tickets für nächstes Jahr genutzt werden können, aber wie 2021 die Urlaubsplanung aussieht, können wohl viele Fans jetzt noch nicht absehen.

Immer mehr Veranstaltungen werden wegen des neuartigen Virus abgesagt – und es könnten weltweit noch viel mehr werden, was für die komplette Veranstaltungsbranche massive Auswirkungen hat. Wie steht ihr zu dem Thema? Diskutiert mit uns auf Facebook!


Fotocredit: Rukes

Schon gewusst?

Der Coronavirus ist dafür verantwortlich, dass diverse Events kurzfristig abgesagt werden müssen. Aufgrund dessen beläuft sich der aktuelle wirtschaftliche Schaden in der Veranstaltungsbranche bei einer Milliarde US-Dollar weltweit, Tendenz steigend.

Mischa

Mischa

Freier Autor

 

M:[email protected]


zurück
10.03.20 14:49