Miami Police Department
News

Sicherheitskonzept auf dem Ultra Music Festival 2018

Sicherheitskonzept auf dem Ultra Music Festival 2018

Je mehr Zuschauer...

...desto mehr muss man über die Sicherheit nachdenken. Waren es zu Anfängen des Festivals gerade mal rund 10.000 Zuschauer an einem Tag, sind es mittlerweile mehr als 150.000 Zuschauer an drei Tagen. Man sollte allergrößten Respekt vor denjenigen haben, die sich um die Sicherheit dieser Menschen kümmern.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Bei einem der größten elektronischen Festivals der Welt ist selbstverständlich auch immer die Sicherheit ein großes Thema. Doch wie sieht das beim diesjährigen 20-jährigen Jubiläum des Ultra Music Festivals aus und was tun die Behörden dafür, dass sich das Publikum sicher fühlt?

Sicherheit im Mittelpunkt!

An jedem der drei Festival-Tagen werden 50.000 bis 60.000 Besucher am Bayfront Park erwartet und für die ist Sicherheit eines der großen Themen. Vor allem nach der Tragödie auf dem Route 91 Harvest Festival in Las Vegas vor wenigen Monaten, bei dem fast 60 Menschen um ihr Leben kamen. Das Miami Police Department bündelt alle Kräfte, damit sich die Besucher so sicher wie möglich fühlen.
 

We have SWAT element that’s going to be working, we have air unit that’s going to be working, we have cameras that we will be placed all along Biscayne Boulevard so we can watch it real time what’s going on.


Es gibt also Unterstüzung taktischer Spezialeinheiten, Überwachung auf dem Wasser und Kameras auf dem gesamten Bouleavard. Des weiteren arbeitet die Polizei auch eng mit dem FBI zusammen und laut dem Sicherheitschef des Ultra Music Festivals, Ray Martinez, sei Sicherheit auch eine der wichtigsten Aufgaben an dem Wochenende. Ebenfalls wichtig sei aber auch die Mitarbeit der Besucher. Diese sollen sich bei Auffälligkeiten sofort melden.

In dem Video könnt ihr nochmal hören, was Polizeichef Jorge Colina und sein Team alles für die Sicherheit tun werden.


Credit: MiamiHerald

Je mehr Zuschauer...

...desto mehr muss man über die Sicherheit nachdenken. Waren es zu Anfängen des Festivals gerade mal rund 10.000 Zuschauer an einem Tag, sind es mittlerweile mehr als 150.000 Zuschauer an drei Tagen. Man sollte allergrößten Respekt vor denjenigen haben, die sich um die Sicherheit dieser Menschen kümmern.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
24.03.18 00:48