CDJ 3000 Pioneer
Product News

Pioneer CDJ-3000: Die neue Generation der DJ-Technik

Pioneer CDJ-3000: Die neue Generation der DJ-Technik

Marktführer

Die im Jahr 2018 verkaufte DJ-Sparte von Pioneer bietet mit dem CDJ2000-NXS2 nicht nur den aktuellen Club- und Festivalstandard, sondern belegt mit etwa 65 % Marktanteil ganz klar Platz 1 der DJ Tech Companys

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


Vier Jahre lang waren die CDJ 2000-NXS2 das Flaggschiff von Marktführer Pioneer DJ. Jetzt kommt mit dem CDJ-3000 ein grundlegendes Upgrade der Player raus. Mit neuem Design, neuen Funktionen, Link-Möglichkeit von bis zu 6 Playern und vor allem: Ohne CD-Fach. Ist dieser Player die Zukunft des DJing?

Pioneer CDJ-3000: Der Vorteil des Marktführers

Knapp 25 Jahre nach dem Release des CDJ-500 steht nun also die neue Generation vor der Tür. Für den stolzen Preis von 2.399 € bekommt ihr den CDJ-3000 direkt auf der Pioneer DJ Website. Doch was kriegt ihr für euer Geld? 

Mit einem 4-minütigen Vorstellungsvideo präsentiert Pioneer DJ die größten Neuerungen. Mit dabei: Ein Redesign mit 9" Touchscreen, komplett überarbeiteter Performance-Bedienoberfläche, neuem Prozessor und den Killer-Features: Key-Shift & Key-Sync.

Ähnlich wie in fast allen Bereichen der Unterhaltungselektronik, zeigt sich auch beim neuen Pioneer-Flaggschiff, dass vor allem die Weiterentwicklung der Software immer mehr im Vordergrund steht. Dafür wird der CDJ-3000 – etwas widersprüchlich zu seinem Namen – keine CDs mehr abspielen können. Das weitgehend ausgestorbene Medium erfährt nun auch auf dem DJ-Markt sein Ende. Die neue Bedienoberfläche ist rund um das deutlich vergrößerte Display angeordnet.

Pioneer CDJ 3000 Hero View

Dabei verfügt der Player nun über acht Hot Cue-Buttons, neue fest belegte Beat Jump-Buttons, die ihr von 1/2 - 64 Beat-Sprüngen einstellen könnt, einem neuen 8-Beat-Loop-Taste, einer neuen Sync-Option mit "Key Sync" um flüssig und harmonisch zu mixen, einem neuen Jogwheel mit LCD-Display in der Mitte, dass die Abspielposition und das Cover-Artwork zeigt, sowie einer leicht angepassten Button-Anordnung bereits bekannter CDJ-Funktionen. Zudem lassen sich via Link-Funktion nun sechs Player miteinander verbinden.

Mit Key Sync und Key Shift hat der CDJ 3000 zwei absolute Killer-Features erhalten. Während Rekordbox eure Songs analysiert und die Keys der Songs bestimmt, könnt ihr dafür sorgen, dass eure Übergänge und Mixe in Key sind – dafür werden via Key Shift / Key Sync die Keys angeglichen. Das hebt Live-Mashups auf ein ganz neues Level. 

James Hype zeigt, wozu die Player in den richtigen Händen fähig sind

Wie es sich anhören kann, mit den Funktionen von Rekordbox, Hot Cues und den CDJ-3000 aufzulegen, könnt ihr in einem frisch erschienenen 10-Minuten-Mix von Star-DJ James Hype (bekannt für seie Songs „More Than Friends“ oder „I Was Lovin' You“) sehen. Dort spielt er nicht nur ein wahnsinnig kreatives Set, sondern nutzt vor allem die Funktionen der Hot Cues und Key Shift. 

Ob der CDJ-3000 nun zum Clubstandard wird, ist aufgrund der aktuellen Situation von Technikverleihs, Clubs und Festivals erstmal fragwürdig. Zuletzt war vor allem die Nachfrage nach Standalone-Controllern wie dem XDJ-XZ stark gestiegen. Auf kurz oder lang, wird sich Pioneer mit diesem, nun an viele Funktionen von Denon angepassten und teilweise überholten Player, wohl durchsetzen.

Fotocredit: Pioneer

Marktführer

Die im Jahr 2018 verkaufte DJ-Sparte von Pioneer bietet mit dem CDJ2000-NXS2 nicht nur den aktuellen Club- und Festivalstandard, sondern belegt mit etwa 65 % Marktanteil ganz klar Platz 1 der DJ Tech Companys

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


zurück
10.09.20 16:18