Garrix hat den Durchbruch schon geschafft – hier im Sonnenuntergang
Exclusive

Ones to watch: Diese DJs schaffen 2020 den großen Durchbruch

Ones to watch: Diese DJs schaffen 2020 den großen Durchbruch

Durchstarter 2019

Selbstverständlich haben wir auch einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2019 geworfen und unter anderem die Durchstarter des Jahres ermittelt. Neben D.O.D, Meduza, Morten und SWACQ hat es auch das deutsche Duo VIZE in unsere Auswahl geschafft.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Das Jahr 2019 ist fast geschafft und viele lassen die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Aber auch ein Blick nach vorne lohnt sich jetzt schon mal. Zum Beispiel auf die DJs, die 2020 den großen Durchbruch schaffen. Wir haben uns auf die Suche gemacht und fünf interessante Künstler herausgepickt.

Newcomer mit viel Potenzial: Saint Punk

Er hat gerade mal etwas mehr als 700 Likes auf Facebook und releast seit diesem Jahr seine Songs: Saint Punk. Der US-Amerikaner bezeichnet seine Musik selbst als Grunge House und liefert uns eine Mischung aus basslastigen, elektronischen Bangern mit Rock- und Hip Hop-Einflüssen.

Seine erste EP „Saint Punk“ erschien auf Tchamis Label Confession und auf Armada kam seine letzte Single „911“ heraus. Das ist Bass House, wie wir ihn uns wünschen und wie wir ihn auch im kommenden Jahr gerne hören wollen – und mit Sicherheit auch werden. Saint Punk gehört nämlich definitiv die Zukunft.

Tech House von VNSSA

Weiter geht es mit DJ und Produzentin VNSAA, die schon seit mehreren Jahren hinter den Turntables steht. Zum ersten Mal Musik veröffentlichte die US-Amerikanerin im Jahr 2018, als sie zusammen mit BOT die „Creatures“ EP auf Psycho Disco! herausbrachte.

Es folgten Songs auf Dim Mak, Box Of Cats und Higher Ground sowie die Beatport #1 „Word“ zusammen mit Walker & Royce. Kein Wunder also, dass die in Los Angeles lebende Künstlerin 2019 unter anderem schon auf dem EDC Las Vegas auflegen durfte und wir sie im kommenden Jahr auf noch viel mehr Festivals sehen werden.

Enroute-Labelboss Quentyn

Zusammen mit seinem Partner war Quirijn Smits vor einigen Jahren schon sehr erfolgreich unterwegs. Das Progressie House-Duo Volt & State mischte damals die Szene auf und trat auch auf dem Tomorrowland auf. 2016 folgte jedoch die Trennung und die beiden Kollegen gingen getrennte Wege. 2017 erschien mit „Moving On“ der erste Solo-Track von Quentyn und seitdem erobert er das Business alleine – und zwar ziemlich erfolgreich.

Seine melodischen Nummern mit Indie-Einflüssen werden mittlerweile von DJ-Größen wie Hardwell, Don Diablo und Nicky Romero supportet und es scheint, als stünde Quentyn nun vor seinem ganz großen Durchbruch. 2020 werden wir sehr wahrscheinlich noch viel mehr von dem Niederländer und dessen Label Enroute hören!

Avao: Trance aus den Niederlanden

Wir bleiben bei unseren Nachbarn und machen mit dem niederländischen Duo Avao weiter. Seit gut fünf Jahren veröffentlichen Stijn Rutte und Levi Kotten nun schon gemeinsam Musik und 2020 wird definitiv ihr Jahr!

Inspiriert von Künstlern wie Armin van Buuren, Ferry Corsten und anderen großen Namen kreieren sie einen energiegeladenen Sound, der es wirklich in sich hat. Das brachte sie im Februar zum ersten Mal auf die Bühne des A State Of Trance-Festivals, wo sie auch 2020 wieder mit dabei sein werden – und das bleibt mit Sicherheit nicht das einzige Event, auf dem wir sie sehen und hören werden. Kleine Kostprobe gefällig?

Französischer Future House von Siks

Zu guter Letzt haben wir noch den französischen DJ und Produzenten Siks für euch. Er veröffentlicht seit 2017 seine Songs und tat dies auch schon auf sehr namhaften Labels wie Hexagon oder Revealed.

Siks' Musik ist eine Mischung aus Electro, Future House und House und wird zunehmend von den ganz großen DJs der EDM-Welt gespielt. So hörten wir seine Tracks dieses Jahr unter anderem auf dem Amsterdam Dance Event, dem Tomorrowland und dem Ultra Europe – und wir sind uns sicher: 2020 wird ein noch größeres Jahr für Siks!

Anmerkung der Redaktion: Die Reihenfolge in dem Artikel ist vollkommen willkürlich. Wir hätten gerne noch weitere DJs vorgestellt, die 2020 richtig durchstarten. Deswegen hier jetzt noch ein paar Namen, die ihr im kommenden Jahr auf jeden Fall auf dem Schirm haben solltet: Brieuc, Daniel Garrick, Pickle, Sam Lamar, Unity und YDG.

Fotocredits: Rudgr

Durchstarter 2019

Selbstverständlich haben wir auch einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2019 geworfen und unter anderem die Durchstarter des Jahres ermittelt. Neben D.O.D, Meduza, Morten und SWACQ hat es auch das deutsche Duo VIZE in unsere Auswahl geschafft.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
29.12.19 16:52