Max Lean im Sonnenschein
News

Max Lean: So klingt seine neue Single „Shout“

Max Lean: So klingt seine neue Single „Shout“

Schon gewusst?

Max Lean war als Speaker auf der diesjährigen Mixcon Anfang März in München zu Gast. Zusammen mit Cuebrick, Moestwanted und Niels Van Gogh sprach er über erste Releases und wie es danach für einen Künstler weitergeht. Und von jemandem mit Millionen Plays auf Spotify und YouTube kann man sich ruhigen Gewissens ein paar Tipps holen!

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Seit zehn Jahren produziert Max Lean elektronische Musik und spielt nebenbei mehrere Instrumente. Diese Leidenschaft hat ihm schon Veröffentlichungen auf Armada, Ultra oder auch Sony gebracht. Jetzt steht seine neueste Single „Shout“ in den Startlöchern – manch einer erinnert sich beim Hören vielleicht an die 80er.

Max Lean verwandelt den Klassiker „Shout“ in einen Future-House-Hit

Der in Brüssel geborene und aufgewachsene Max Lean spielte bereits mit internationalen Größen wie Paul van Dyk, Oliver Heldens oder auch Ummet Ozcan zusammen. Seine Tracks laufen in den Shows von Dannic, Don Diablo, R3hab und Martin Garrix auf und ab und das kommt nicht von ungefähr. Sein Sound – eine Mischung aus House, Future House und ein wenig Future Bass – kommt einfach richtig gut an und macht Lust auf mehr!

Diese einzigartige Mischung macht den Style des jungen Künstlers auch so einzigartig. Für ihn selbst geht es dabei allein darum, seine Leidenschaft für House-Musik mit den Menschen und seinen Fans zu teilen.

Und genau diese Leidenschaft finden wir auch bei seiner neuen Single „Shout“. Der DJ und Produzent setzte sich mit Sängerin Ane zusammen und machte aus dem Nummer-1-Hit der Band Tears For Fears von 1984 seine eigene Version. Das Ganze klingt jetzt moderner, frischer und einfach zeitgemäß. Ein rundum wirklich gelungenes House-Cover!

Max Leans erste Single des Jahres macht auf jeden Fall schon jetzt Lust auf die nächsten Monate. Nicht nur, weil es dann endlich wieder wärmer wird und der Song perfekt dazu passt, sondern auch, weil wir noch mehr starke Songs des Produzenten erwarten dürfen. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt, was da 2019 noch alles passiert.

Fotocredits: Max Lean

Schon gewusst?

Max Lean war als Speaker auf der diesjährigen Mixcon Anfang März in München zu Gast. Zusammen mit Cuebrick, Moestwanted und Niels Van Gogh sprach er über erste Releases und wie es danach für einen Künstler weitergeht. Und von jemandem mit Millionen Plays auf Spotify und YouTube kann man sich ruhigen Gewissens ein paar Tipps holen!

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
15.03.19 15:54