Fisher liefert einen der EDM-Songs des Jahrs
Exclusive

Jahresrückblick 2018: Diese EDM-Songs haben dieses Jahr dominiert!

Jahresrückblick 2018: Diese EDM-Songs haben dieses Jahr dominiert!

Schon gewusst?

Fishers „Losing It“ ist nicht nur der am häufigsten gespielte Song des Jahres, der Track ist auch noch für einen Grammy nominiert. Auch Above & Beyond („Northern Soul“), Disclosure („Ultimatum“), Silk City („Electricity“) und Virtual Self („Ghost Voices“) können sich Hoffnungen auf den Grammy für den besten Dance-Song machen.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


2018 wurde wirklich viel Musik veröffentlicht. Da haben es die DJs manchmal gar nicht so leicht, sei es bei der Trackauswahl für ihre wöchentliche Radioshow oder bei ihren Auftritten auf den größten Festivals der Welt. Aber welche EDM-Songs wurden da dieses Jahr eigentlich am häufigsten gespielt?

Bronze geht an … CamelPhat und Elderbrook

Schon im Jahr 2017 war es der meistgespielte Song des Jahres und auch 2018 landet „Cola“ wieder auf dem Treppchen. CamelPhat undElderbrook veröffentlichten den Track Mitte 2017, daher ist es auch überhaupt kein Wunder, dass er vor allem Anfang 2018 immer noch überall zu hören war. Egal ob in den Radioshows von Bob Sinclar, Danny Howard und Kryder oder in Sets von Abel Ramos, Benny Benassi und Jauz während der Miami Music Week: "Cola" war omnipräsent!

Auch zum Ende des Jahres ist das Lied immer noch total angesagt. Keine Geringeren als Diplo, Mike Williams und Tiesto spielten den Track im Dezember 2018.

Silber geht ebenfalls an CamelPhat

Armin van Buuren, David Guetta, Martin Garrix, Oliver Heldens und Sebastian Ingrosso sind nur ein paar wenige Namen, die diesen Track 2018 gespielt haben. Insgesamt spielten fast 200 verschiedene DJs diesen Song und selbst im diesjährigen Tomorrowland Aftermovie tauchte er auf. Die Rede ist vom CamelPhat Remix zu Fatboy Slims Klassiker „Right Here, Right Now“.

Zum 20-jährigen Jubiläum des Originals gab das britische Duo dem Song einen neuen Touch – und das kam sowohl beim Publikum, als auch bei den DJs richtig gut an. Dafür gibt's Platz zwei bei den meistgespielten Tracks des Jahres 2018.

FISHER auf Platz 1

Wer sonst sollte auf dem ersten Platz sein. Mit „Losing It“ lieferte der Australier FISHER einen absoluten Mega-Hit, den jeder, wirklich jeder DJ spielte. Egal ob Creamfields, Electric Daisy Carnival, Parookaville, SonneMondSterne Festival, Tomorrowland oder Ultra Music Festival – niemand kam 2018 an der bombastisch groovigen Tech House-Nummer vorbei.

Hinweis:
Die Daten beruhen auf den eingetragenen Livesets und Radioshows bei 1001tracklists.com. Unsere Kollegen haben nicht die Playlists aller gespielten Sets von allen Festivals, die meisten Perfomances liegen aber vor. Ein gewisser Trend lässt sich also herauslesen.

Die Top 10 der meistgespielten EDM-Songs 2018

  1. FISHER - Losing It
  2. Fatboy Slim - Right Here, Right Now (CamelPhat Remix)
  3. CamelPhat & Elderbrook – Cola
  4. AU/RA & CamelPhat - Panic Room
  5. Valentino Khan - Lick It
  6. Steff Da Campo & SIKS - Make Me Feel
  7. David Guetta & Martin Garrix & Brooks - Like I Do
  8. Skrillex & Habstrakt - Chicken Soup
  9. Illyus & Barrientos - So Serious
  10. DJ Snake & Mercer ft. Jermaine Dupri - Let's Get Ill

Man kann also sagen, mit Platz 2, 3 und 4 war es ein durchaus erfolgreiches Jahr für CamelPhat. Ebenfalls sehr gut dabei war das Genre Bass House. Valentino Khans „Lick It“ (Platz 5), „Make Me Feel“ von Steff Da Campo und SIKS (Platz 6), sowie das 2017 erschienene „Chicken Soup“ von Skrillex und Habstrakt (Platz 8) und „Let's Get Ill“ von DJ Snake und Mercer (Platz 10) schafften es in die Rangliste der meistgespielten Songs.

Auch die Mega-Collab von David Guetta, Martin Garrix und Brooks darf hier selbstverständlich nicht fehlen. Platz 7 für „Like I Do“. Und eine weitere Tech House-Nummer landet auf Platz 9: „So Serious“ von Illyus & Barrientos.

Die gesamte Rangliste mit allen 200 Plätzen findet ihr übrigens hier. Und auch eine passende Spotify-Playlist mit den ersten 40 Plätzen gibt es dazu. Diese beinhaltet allerdings nicht die Lieder, die schon 2017 veröffentlicht wurden.

Credit: 1001tracklists, Katie Laskowska (Polish Katie)

Schon gewusst?

Fishers „Losing It“ ist nicht nur der am häufigsten gespielte Song des Jahres, der Track ist auch noch für einen Grammy nominiert. Auch Above & Beyond („Northern Soul“), Disclosure („Ultimatum“), Silk City („Electricity“) und Virtual Self („Ghost Voices“) können sich Hoffnungen auf den Grammy für den besten Dance-Song machen.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
28.12.18 17:15