David Guetta in der Olympiahalle
News

In Gedenken an George Floyd: David Guetta spielt neuen Song

In Gedenken an George Floyd: David Guetta spielt neuen Song

Future Rave

Der Sound, den David Guetta zurzeit spielt, nennt er selbst Future Rave. Zusammen mit Morten produziert er seit 2019 diesen Style und kommt damit bei vielen EDM-Fans richtig gut an. Bis jetzt haben die beiden „Never Be Alone“, „Make It To Heaven“, „Detroit 3AM“ sowie einen Remix zu Aviciis „Heaven“ veröffentlicht und haben noch eine Menge anderer Songs wie „Bombardement“, „Nothing“, „Alive“ und viele mehr auf Lager.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Bereits zum zweiten Mal gab David Guetta in der Nacht auf Sonntag ein Fundraising-Konzert. Diesmal legte der Star-DJ über den Dächern New Yorks auf und sammelte hunderttausende Dollar für Hilfsprojekte. Mit dabei selbstverständlich neue Musik und auch ein politisches Statement gabs vom Franzosen zu hören.

David Guettas Fundraising-Konzert: Viele Spenden und ein Song für George Floyd

Fast pünktlich um 1 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag deutscher Zeit startete das zweite Fundraising-Konzert von David Guetta. Nachdem er Mitte April bereits in Miami über 700.000 Dollar gesammelt hatte, war er dieses Mal in New York City zu Gast – und zwar auf dem Dach des Rockefeller Centers.

Dort sammelte er Spenden für „The Mayor’s Fund“, der sich dafür einsetzt, innovative öffentlich-private Partnerschaften zu fördern und Bedürfnisse der Stadt New York City unterstützt. Außerdem konnte man für die Hilfsorganisation „Feeding America“, für die Weltgesundheitsorganisation WHO und für die Stiftung „Hôpitaux de Paris-Hôpitaux de France“ spenden.

Diese Musik spielte David Guetta

Der Franzose begann seinen Auftritt mit einem neuen Remix von „Empire State Of Mind“ von Jay-Z und Alicia Keys – passend zu New York. Es folgten seine Songs „Never Be Alone“ sowie „Make It To Heaven“ und dann gabs auch schon die nächste Premiere: David Guettas Song in Gedenken an George Floyd (ab Minute 9).

Der 46-jährige Afroamerikaner kam während eines Polizeieinsatzes am 25. Mai 2020 in Minneapolis ums Leben. Sein Tod führte zu tagelangen Unruhen in zahlreichen Orten der Vereinigten Staaten und rief auch über die USA hinaus Proteste und Empörung hervor.

„The world is going through difficult times and America, too, actually. So, last night – I know we’re gonna do this – I made a special record. So, this record is in honor of George Floyd and I really hope we can see more unity and more peace when already things are so difficult. Shoutout to his family.“

David Guetta gedachte mit dieser Nummer an den verstorbenen George Floyd und rief außerdem zu mehr Einigkeit und Frieden auf. Er sagte außerdem, dass er hoffe, dass so etwas nie wieder passieren würde.

Neue Remixe, bekannte Klassiker und Jack Back-Songs

Weiter ging es mit neuen Remixen seiner Songs „Titanium“ und „Flames“ sowie Klassikern wie „Shot Me Down“, „Memories“ oder auch „Bad“. Insgesamt war das Set eine bunte Mischung aus bekannten Songs, neuen Nummern und Remixen zu bekannten Tracks, die in Zusammenarbeit mit dem Dänen Morten entstanden sind und einigen Songs von Guettas Alter Ego Jack Back. Wer genau wissen möchte, was die ehemalige DJ-Mag-Nummer-Eins alles gespielt hat, sollte einfach mal bei unseren Kollegen von 1001tracklists vorbeischauen. Dann seht ihr nämlich auch, welche Songs der Franzose noch so in petto hat und was wir dieses Jahr vielleicht noch erwarten dürfen.

Fast zwei Stunden lang spielte David Guetta auf dem Rockefeller Center und sammelte dabei um die 450.000 Dollar für die Hilfsorganisationen. Das ganze Konzert könnt ihr euch mit nachstehendem Player noch einmal anschauen.

Fotocredits: Rukes

Future Rave

Der Sound, den David Guetta zurzeit spielt, nennt er selbst Future Rave. Zusammen mit Morten produziert er seit 2019 diesen Style und kommt damit bei vielen EDM-Fans richtig gut an. Bis jetzt haben die beiden „Never Be Alone“, „Make It To Heaven“, „Detroit 3AM“ sowie einen Remix zu Aviciis „Heaven“ veröffentlicht und haben noch eine Menge anderer Songs wie „Bombardement“, „Nothing“, „Alive“ und viele mehr auf Lager.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
31.05.20 19:56