Electric Love Festival 2021
News

Electric Love 2021: Ein kleiner Schritt zurück zur Normalität

Electric Love 2021: Ein kleiner Schritt zurück zur Normalität

Facts

Seit 2013 findet das Electric Love Festival in Salzburg statt. Mit einer Gesamtbesucherzahl von normalerweise 180.000 ist es das größte EDM-Festival Österreichs und zählt zu den größten seiner Art in Europa. Austragungsort des Festivals ist der Salzburgring, eine im Jahr 1969 eröffnete Rennstrecke zwischen Koppl und Plainfeld bei Salzburg im Seenland des Salzkammergutes.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Über zwei Jahre mussten Electric Love Fans auf diese Tage warten: Am Wochenende hat nach über zwei Jahren endlich wieder ihr Festival auf dem Salzburgring stattgefunden. Drei Tage lang wurde – wenn auch in einer abgespeckten Version – ausgelassen zu den Sounds von Martin Garrix, Armin van Buuren & Co. gefeiert.

Electric Love Festival 2021: Klein, aber fein!

Vom 26. bis zum 28. August hat sich der Salzburgring in Österreich wieder in eine Festivalkulisse verwandelt. Um das ermöglichen zu können, haben die Veranstalter des Electric Love Festivals strenge Regeln aufgrund der vorherrschenden Pandemie aufgestellt. Statt Camping gab es nur Tagestickets, die auf 10.000 Stück reduziert waren und zusätzlich galt die 2G Regel. Doch trotz der Reglementierungen mangelte es nicht an guter Laune und der Festival-Hunger der Gäste machte sich bemerkbar. Auf drei Stages (Main Stage, Hardstyle Stage, Heineken Starclub) wurde mit dutzenden internationalen Acts gefeiert.

Die Highlights vom Electric Love Festival 2021

Donnerstag: 26.08.2021

Wie fast immer war der Wetter-Gott dem Electric Love anfangs nicht wohl gesonnen. Zwischen Platz- und Nieselregen starteten die DJs ihre Gigs, was sie allerdings nicht davon abhielt, den Fans ordentlich einzuheizen. Unter anderem traten Da Tweekaz, Rand D und Sub Zero Project auf der Hardstyle Stage auf. Auf der Mainstage überzeugten vor allem Lokalmatador Toby Romeo sowiezu späterer Stunde Armin van Buuren. Letzterer spielte drei brandneue und bisher noch nicht veröffentlichte Tracks, von denen ihr schon bald noch mehr bei uns lesen könnt. Mit dabei unter anderem neue Collabs mit Vini Vici und Steve Aoki. Ebenfalls zu hören gab es seine neue Single „Anita“ mit Timmy Trumpet, zu der der Niederländer seine Hüften ordentlich kreisen ließ.

Electric Love Festival

 

Freitag: 27.08.2021

Wenn dieser Tag einen Namen verdient hätte, wäre es wohl „Eskalation“ gewesen. Tag zwei begann mit harten Dubstep und Drum'n'Bass auf der Mainstage: Der Salzburger Dan Lee zeigte zusammen mit Subsurface der Festival-Crowd bereits um 13 Uhr, wie Abriss funktioniert. Abends auf der Hardstyle Stage war dann kein Geringerer als Headhunterz zu Gast. Dieser brachte die gesamte Bühne zum Beben, hatte unveröffentlichte Tracks in petto und machte gleich mal eine ordentliche Ansage:

„This is our church and nobody is going to steal it from us.“

Wer es spätabends etwas ruhiger angehen wollte, fand Anschluss bei Tchamis treibendem Future und Bass House Set. Als Closing-Act des Tages war niemand Geringeres als Martin Garrix zu Gast beim Electric Love. Der niederländische DJ spielte zum ersten Mal nach vielen Monaten vor so vielen Zuschauern und kam mit neuen Visuals sowie vielen unveröffentlichten Tracks angetanzt. Doch damit nicht genug, Martin Garrix holte noch zwei Special Guests auf die Bühne: Sänger John Martin sang zu „Higher Ground“ mit und mit seinem Kumpel Julian Jordan ging’s back to back hinter den Decks weiter. 

Electric Love Festival

Samstag: 28.08.2021

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Am letzten Tag der Electric Love Boutique Edition wurde die Festival-Crowd gleich mal mit Sonnenschein begrüßt. Abseits gab es natürlich auch wieder Sets der Extraklasse. Eines der überzeugendsten davon war sicherlich das von Moksi. Die beiden Barong Family Mitglieder gingen mit starken Bass House Vibes an den Start und legten die Latte für ihre Nachfolger, Fedde le Grand, Carnage, Nicky Romero und DJ Snake hoch. Nicky Romero, der für Vini Vici eingesprungen war, brachte ganz spezielle Gäste mit – nämlich seine Eltern. Diese feierten auf der Stage mit und waren, Zitat: „Happy, ihren Sohn wieder auf der Bühne zu sehen.“ Doch nicht nur auf der Mainstage ging es rund. Bei der Hardstyle Stage lieferten unter anderem Wildstylez, Brennan Heart oder auch Paul Elstak ab und beim Heineken Starclub fesselte MoTrip die Menge mit seinen Deutsch-Rap-Vibes. 

Das große Finale folgte schließlich um 0 Uhr. Die Menge wurde mit einem massiven Feuerwerk verabschiedet und bekam einen kleinen Vorgeschmack auf 2022 –Timmy Trumpet wurde dabei angekündigt. Insgesamt konnte die Electric Love Boutique Edition vor allem mit seiner Exklusivität punkten. Namhafte DJs und buntgemischte Genres wurden präsentiert und das in einem sicheren sowie familiären Rahmen.

Das DJ Mag Germany freut sich auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein! 

Fotocredit: DJ Mag Germany

Facts

Seit 2013 findet das Electric Love Festival in Salzburg statt. Mit einer Gesamtbesucherzahl von normalerweise 180.000 ist es das größte EDM-Festival Österreichs und zählt zu den größten seiner Art in Europa. Austragungsort des Festivals ist der Salzburgring, eine im Jahr 1969 eröffnete Rennstrecke zwischen Koppl und Plainfeld bei Salzburg im Seenland des Salzkammergutes.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
30.08.21 20:34