Ekali
News

Ekali sagt Auftritt wegen Beschimpfungen in Club ab!

Ekali sagt Auftritt wegen Beschimpfungen in Club ab!

Ein ähnliches Dilemma

Ekali ist nicht der Einzige, der bereits schlechte Erfahrungen mit Security Guards gemacht hat. Alison Wonderland wurde nämlich bei dem „The Fortnite World Cup Pro-Am“ von Marshmellos Bodyguard einfach so herumgeschubst. Das hat der DJane gar nicht gefallen, woraufhin sie den "Happier" Interpreten auf Twitter zur Rede gestellt hat. Tztztz...

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Einfach krass was dem kanadischen DJ Ekali erst vor kurzem in einem US-Club passiert ist: Er wurde wüst von einem Security-Mitarbeiter beschimpft und sogar bedroht. Daraufhin hat der DJ mit seiner Crew die Veranstaltung verlassen und seinem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft gemacht.

Ekali sagt Club-Auftritt ab!

Erst vor wenigen Tagen hätte der kanadische DJ Ekali im „Club Europe“ in Saint Louis (Amerika) auftreten sollen. Doch der „Blame“-Interpret sagte seinen Auftritt ab. Der Grund dafür war ein Security-Mitarbeiter, der ihn beschimpft und sogar bedroht haben soll. 

Der Abend hat sich laut Ekalis Twitter Aussagen folgendermaßen zugetragen: Im DJ Booths wurde der DJ – genauso wie sein Tourmanager – herumgeschubst und das obwohl er gesundheitlich angeschlagen war. Die Situation eskalierte weiter und Ekali entschied sich, seine Show zu cancelln.

Ekali

Als der DJ das Material aufgenommen hatte, wurde er von dem Clubangestellten bedroht. Der besagte Mitarbeiter hätte laut Ekali den Künstler erschießen wollen. Als der DJ den Club verlassen wollte, versuchte der Angestellte die Autotür des DJs zu öffnen und beschimpfe den DJ weiter– und das obwohl sich Ekali laut eigenen Angaben nichts zu Schulden hat kommen lassen. Auch die Clubgäste mussten anschließend Drohungen in Kauf nehmen, so der Kanadier. Das war dem DJ eindeutig zu viel des Guten. Er war über die Situation zutiefst schockiert. 

Ekali

Ekali

Der Clubangestellte meldete sich nach dem Vorfall ebenfalls auf Twitter zu Wort und stellte seine Sichtweise auf den Abend dar. Allerdings löschte der User nur wenig später seinen Post. Trotz dieses schlechten Erfahrungen versprach Ekali seinen Fans wieder nach St. Louis zurückzukehren und seinen Gig nachzuholen. Allerdings nicht im „Club Europe“… 

Fotocredit: Facebook

Ein ähnliches Dilemma

Ekali ist nicht der Einzige, der bereits schlechte Erfahrungen mit Security Guards gemacht hat. Alison Wonderland wurde nämlich bei dem „The Fortnite World Cup Pro-Am“ von Marshmellos Bodyguard einfach so herumgeschubst. Das hat der DJane gar nicht gefallen, woraufhin sie den "Happier" Interpreten auf Twitter zur Rede gestellt hat. Tztztz...

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
18.11.19 14:53