The Prodigy
News

Diese EDM-Künstler wurden von The Prodigy inspiriert!

Diese EDM-Künstler wurden von The Prodigy inspiriert!

Wusstest du schon..?

Keith Flint war ein Performer durch und durch. Doch wie ist er eigentlich zur Musik gekommen? In einem Interview mit XL Recordings hat er mal verraten er, dass er nach einer Reise bei seinem Bandkollegen Liam schlafen musste – Keith hatte damals keine eigene Wohnung. Bei Liam sei er wiederum auf einen Freund gestoßen, der ihm von einer Rave-Party erzählt habe. Seitdem wollte er dieser Szene angehören und sich als Musiker beweisen.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Die Welt trauert: Erst vor wenigen Stunden ist Keith Flint von The Prodigy gestorben. Durch die Band genoss der Brite Ansehen und prägte mit seiner Musik eine ganze Generation. Auch einige DJs wären ohne The Prodigy nicht da, wo sie heute stehen. Welche Turntabledreher sich von der britischen Band inspirieren ließen, lest ihr bei uns!

Dreh und Angelpunkt: The Prodigy

Beinahe jeder von uns hat sich von Künstlern in seiner Jugend leiten lassen – so auch einige DJs von The Prodigy. Das ist nicht  verwunderlich, schließlich bot die Band durch ihre Beatbreak Sounds und ihre fulminanten Bühnenperformances reichlich Inspirationspotential. Ob Hardwell oder etwa Flux Pavilion, sie alle nahmen sich ein Beispiel an The Prodigy.

1. Hardwell

Er gilt als einer der größten DJs dieses Jahrhunderts und wird von einem Millionen Publikum gefeiert – die Rede ist von Hardwell. Mit seiner Musik inspiriert er Menschen auf der ganzen Welt und nimmt gleichzeitig auch eine Vorbildfunktion ein. Doch obgleich Robbert van de Corput selbst ein Mega-DJ ist, hatte auch er seine Leitfiguren – The Prodigy sind eben diese. Schon 2013 zeigte er sich stolz mit Liam Howlett auf Twitter und erst vor wenigen Stunden betonte er seine Trauer über den Tod von Keith Flint.

Hardwell

2. Nervo

Die Schwestern Mim und Liv von Nervo hielten ebenfalls an Künstler in ihrer Jugend fest. In einem Interview mit Refinery29 erzählten die beiden angehenden Mamas mal, wie sie zur Musik gekommen sind. Mim sagte, dass sie und ihre Schwester schon in ihrer Highschool-Zeit Fans von Basement Jaxx gewesen seien und auch The Prodigy richtig abgefeiert hätten. In ihrem letzten Instagram Post verrieten die Beiden sogar, dass Keith Flint einer der Gründe gewesen sei, warum die Australierinnen nach Großbritannien gezogen sind...

Nervo

3. Skrillex

Genauso wie The Prodigy tanzte auch Skrillex in seiner Jugend gerne aus der Reihe. Auf Twitter gibt Sonny Moore an, dass er ohne Keith Flint, nie seine Karriere als Künstler gestartet hätte. Abseits erläutert er auch, dass er in seiner Jugend einen Zufluchtsort in der Musik von The Prodigy – und vor allem in der Person von Keith Flint – gefunden hätte.

Skrillex

4. Flux Pavilion

Auch der britische Dubstep-Produzent Flux Pavilion ließ sich von The Prodigy inspirierenSchon im frühen Kindesalter machte Joshua Steele Musik und orientierte sich an den Sounds von der Band. Es kam sogar so weit, dass er zusammen mit der Band  einen Track aufnahm. Der Titel: "Rythm Bomb".

Sind The Prodigy für euch auch Inspiration? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und teilt eure schönsten Erinnerung mit der Band mit uns!

Fotocredit: Black Arts PR

Wusstest du schon..?

Keith Flint war ein Performer durch und durch. Doch wie ist er eigentlich zur Musik gekommen? In einem Interview mit XL Recordings hat er mal verraten er, dass er nach einer Reise bei seinem Bandkollegen Liam schlafen musste – Keith hatte damals keine eigene Wohnung. Bei Liam sei er wiederum auf einen Freund gestoßen, der ihm von einer Rave-Party erzählt habe. Seitdem wollte er dieser Szene angehören und sich als Musiker beweisen.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
05.03.19 18:52