Die EDM-Releases der Woche | 35. KW 2023

Die EDM-Releases der Woche | 35. KW 2023

Das Musikgeschäft wird sekündlich schnelllebiger – gerade im Bereich der elektronischen Musik. Damit ihr nicht den Überblick verliert, versorgen wir euch jeden Freitag mit den neuesten EDM-Releases. Heute mit Hardwell, Machine Made, Armin van Buuren, Oliver Heldens und vielen mehr.

Die Highlights der EDM-Releases der 35. KW 2023

Hardwell & Machine Made – Human [Revealed]

Los geht es heute mit Hardwell und Machine Made und ihrer neuen Single „Human“. Hinter Machine Made steckt kein Geringerer als Stefan Engblom von Dada Life, der im Juni dieses Jahres seine Debütsingle „Dance Monkey“ unter diesem Alias veröffentlicht hat. „Human“ ist ein Bigroom-Techno-Rework des gleichnamigen Hits von The Killers und hat Ende 2022 bei Hardwells Auftritt im Amsterdamer Ziggo Dome Premiere gefeiert.

Armin van Buuren – Lose This Feeling [Armada]

Weiter geht’s mit Armin van Buuren und seiner neuen Single „Lose This Feeling“. Der Track, der bei Armin van Buurens Tomorrowland Mainstage-Auftritt Premiere gefeiert hat, ist der Inbegriff eines Club-Bangers. 150 BPM, eingängige Vocals und ein explosiver Beat sollen die Hörer an das Gefühl erinnern, als sie zum ersten Mal einen Club oder ein Festival besucht haben.

Oliver Heldens & Shantel – Bucovina 2023 [Heldeep]

Zum Schluss haben wir noch eine groovige House-Nummer von Oliver Heldens für euch. Der Niederländer hat sich mit dem deutschen Musiker Shantel zusammengetan und dessen Hitsingle „Bucovina“ neu aufgelegt. „Bucovina 2023“ begeistert mit einer ansteckenden, Heldens-typischen Bassline und verbreitet pikante Latin-House-Vibes.

Hot Sauce Playlist der 35. KW 2023

Außerdem heute in unserer Hot Sauce Playlist: Fedde Le Grand mit seiner Nummer “Elektro” sowie Toby Romeo und Declan J Donovan mit “Alive“.

Kryder, Kevin De Vries, Steve Aoki, Don Diablo, RetroVision, Dillon Francis, Alesso, Mike Candys, Alle Farben, ARTY und viele mehr haben ebenfalls neue Musik releast, die ihr in unserer Playlist findet.

Fotocredit: Rukes


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de