Einer der Produzenten
News

Das sind 2018 die erfolgreichsten Produzenten elektronischer Musik!

Das sind 2018 die erfolgreichsten Produzenten elektronischer Musik!

Schon gewusst?

Der beliebteste Track des Jahres kommt zur Zeit von FISHER. Mit "Losing It" gelang dem Australier ein echter Kracher. Mehr als 200 verschiedene DJs haben die Nummer bereits gespielt. Das brachte ihm im Produzenten-Ranking als Neueinsteiger Platz 35.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Jede Woche erscheinen neue Tracks und die DJs haben die Qual der Wahl. Was sollen sie auf den Festivals und in ihren Radioshows spielen? Daraus wurden jetzt die beliebtesten Produzenten der letzten zwölf Monate ermittelt. Aber wie genau funktioniert das und wer hat wohl die Nase vorn?

Tracklists überall wohin man schaut

Unsere Kollegen von 1001tracklists sind das Maß aller Dinge, wenn es um Tracklists geht. Egal ob wöchentliche Radioshows, monatliche Podcasts oder Festivals auf der ganzen Welt. Dort findet ihr meistens die Tracklist, die ihr sucht.

Hinter der Seite steckt aber ein riesiges Community-Projekt. Benutzer tragen Radioshows ein, hören sich Livesets an und statten die Seite mit riesigen Datenmengen aus. Aus diesen Daten wurden nun die 101 erfolgreichsten Produzenten der letzten zwölft Monate ermittelt.

Einen Haken gibt es noch bei der Sache: Nicht alle Playlists aller Shows oder Festivals auf der ganze Welt werden in die Datenbank eingetragen. Aber ein gewisser Trend lässt sich dennoch herauslesen, da pro Tag hunderte Tracks hinzukommen. Aber genug geredet, hier sind die erfolgreichsten Produzenten der letzten zwölf Monate.

Platz 3 geht an einen Schweden...

...und zwar an Axwell. Wie schon im Vorjahr belegt er beim Ranking den dritten Platz. Vor allem seine Tracks „Dreamer“, „Dancing Alone“ und „More Than You Know“ zusammen mit Sebastian Ingrosso (Platz 7) kamen das letzte Jahr richtig gut an. Alleine Letzterer wurde von fast 100 verschiedenen DJs in den letzten Monaten gespielt.

Der zweite Platz geht an den Vorjahressieger

Skrillex landete 2016 und 2017 auf dem ersten Platz der Rangliste. In diesem Jahr reichte es aber nur zu Platz 2. Ganz knapp musste er sich dem Sieger geschlagen geben. Und wie auch schon im letzten Jahr, waren 2018 „Purple Lamborghini“, sein „Humble“-Remix und „Chicken Soup“ zusammen mit Habstrakt der Renner. Wie das wohl aussehen würde, wenn er mal wieder neue Musik veröffentlicht?

Knapp aber verdient auf Platz 1

Platz 7 vor zwei Jahren. Platz 2 letztes Jahr und nun auf dem ersten Rang: Don Diablo. Der Niederländer konnte sich hauchdünn vor Skrillex durchsetzen. Zu verdanken hat er das vor allem den Tracks „Momentum“, „Anthem (We Love House Music)“ und der Single „No Good“ zusammen mit Zonderling. Aber auch die Menge an neuen Liedern spielte hier eine große Rolle. Denn 2018 hat Don Diablo bereits neun Lieder veröffentlicht. So ein hoher Output an neuer Musik bedeutet dann auch viele DJs, die die Tracks spielen.

Das sind die Top 10

  1. Don Diablo (+ 1)
  2. Skrillex (- 1)
  3. Axwell (+- 0)
  4. CamelPhat (+ 12)
  5. Hardwell (+- 0)
  6. Tiësto (+- 0)
  7. Sebastian Ingrosso (+ 2)
  8. Diplo (- 4)
  9. Martin Garrix (+ 9)
  10. Avicii (neu)

CamelPhat, HardwellTiësto, Sebastian Ingrosso,Diplo, Martin Garrix und traurigerweise auch Avicii komplettieren die Top 10. Da die Lieder des verstorbenen DJs und Produzenten dieses Jahr wieder überall zu hören waren, ist er als höchster Neueinsteiger so weit oben zu finden.

Ebenfalls erwähnenswert ist der Aufstieg von Steve Angello und von Arty. Beide konnten ganze 59 Plätze nach oben klettern. Der Franzose David Guetta hat nach einem Jahr Pause in der Rangliste einfach so Platz 17 belegt. Auch nicht schlecht!

Die gesamte Liste der 101 erfolgreichsten Produzenten finder ihr hier. Aber vergesst nicht: Ohne die fleißige Community oder mit Benutzern mit ganz anderem Geschmack, sähe die Liste total anders aus. Die Macher von 1001tracklists haben versucht, aus ihren vielen Daten eine aufschlussreiche Rangliste zu erstellen. Und das ist ihnen auf jeden Fall gelungen.

Credit: Rukes

Schon gewusst?

Der beliebteste Track des Jahres kommt zur Zeit von FISHER. Mit "Losing It" gelang dem Australier ein echter Kracher. Mehr als 200 verschiedene DJs haben die Nummer bereits gespielt. Das brachte ihm im Produzenten-Ranking als Neueinsteiger Platz 35.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
15.10.18 20:40