Chainsmokers
News

Chainsmokers: So emotional spricht Drew über seine Depressionen!

Chainsmokers: So emotional spricht Drew über seine Depressionen!

Bitte achtet auf euch!

Wenn du auch unter Depressionen leidest, dann zögere nicht und suche dir Hilfe. In akuten Krisen wende dich bitte an deinen Arzt, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter der Telefonnummer 112. Das Info-Telefon der deutschen Stiftung für Depression-Hilfe ist immer kostenfrei! Telefonnummer: 0800 / 33 44 533.

Katrin

Katrin

Redaktionsleiterin

 

M:[email protected]


Die Chainsmorkers gehören zu den bekanntesten und erfolgreichsten Künstlern der EDM-Szene. Nur selten sprechen die beiden über Privates oder gewähren Einblick in ihr Leben abseits der Bühne. Nun hat Drew Taggart in einem bewegenden Kommentar auf Instagram offen über seine Depression gesprochen.

Drew Taggart verarbeitet in seinen Songs die Depression

Die Worte sind emotional und ehrlich: Das Mitglied des Duos The Chainsmokers, Drew Taggart, hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag via Instagram zu Wort gemeldet und offen über seine Depression gesprochen. Er beginnt den Kommentar mit den Worten, dass Songwriting seine Therapie ist. „Man könnte meinen, dass ein erfolgreicher Künstler, keine Probleme hat“, schreibt er weiter. Aber so sei das nicht.

Gerade das mache Depressionen so komisch. Man könne Erfolg und Glück haben und geliebt werden und trotzdem von der Krankheit betroffen sein. Taggart schreibt weiter, dass er sich nicht besser gefühlt hat, obwohl er seine Emotionen und Gefühle in den Texten seiner Songs zu verarbeiten versuchte.

Das gesamte Statement im Original

"Songwriting is my therapy. i dealt with depression for what most would call the height of the chainsmokers career thus far. you’d think that an artist getting their first massive break and seeing success in a career they love would have no problems, but that’s the funny thing about depression. it’s doesn’t matter what you’ve accomplished because it attacks how you feel about it. your resumé won’t save you. i didn’t begin to feel better until i began putting my feelings into my songs. this explains the sudden dark introspective turn the chainsmokers music took earlier this year with the release of songs like “sick boy” and “everybody hates me” etc. maybe this isn’t the chainsmokers you all wanted and that’s ok, but it’s what we needed to create to grow.

that chapter isn’t closed by any means but i do feel like i’ve gotten something off my chest, i’m not hiding my feelings behind a smile when i don’t feel like it anymore. “This Feeling” is the first song i wrote when i came out of my depressed state for the first time. it’s a song about following your heart even when people don’t believe in you. mentally i’m in a good place right now. i’m in love with my friends and family and thank god everyday that i get to write songs for a living. i hope y’all enjoy this one."

Dunkle Musik zur dunklen Stimmung

Anfang des Jahres haben The Chainsmokers mit „Sick Boy“ und „Everybody Hates Me“ zwei Songs veröffentlicht, die eher etwas düsterer und emotionaler daherkamen. Mit gutem Grund, wie Taggart jetzt schreibt.

In den Songs verarbeitet er seine Gefühle und eben auch seine Depressionen. Er wolle sich nicht mehr verstecken. Er wolle nicht lachen, wenn ihm nicht danach sei. Er wolle einfach nur er selbst sein, schreibt er. Es sei zwar vielleicht nicht der Drew, den sich seine Fans wünschten, aber so sei er nun einmal und nur, wenn er ehrlich zu sich selbst sei, könnten die The Chainsmokers als Musiker weiter wachsen. 

"This Feeling" ist für Drew Taggart ein besonderer Song

Seit dem der Künstler ehrlicher zu sich selbst ist und seine Depression erkannt hat, gehe es ihm besser. Es fühlt sich freier, schreibt er auf Instagram. Der Song „This Feeling“ ist entstanden, als Drew Taggart das erste Mal das Gefühl hatte, die Depressionen würden besser werden. Es ist ein Song darüber, seinem Herzen zu folgen, auch wenn die Menschen nicht an einen glauben, sagt Taggart.

Taggart beendet den Post mit den Worten, dass es ihm geistig gerade gut gehe. Er sei dankbar, dass er eine großartige Familie und Freunde habe. Er dankt Gott, dass er mit der Musik seinen Unterhalt verdienen darf.

chainsmokers

Credit: Drew Taggert

Bitte achtet auf euch!

Wenn du auch unter Depressionen leidest, dann zögere nicht und suche dir Hilfe. In akuten Krisen wende dich bitte an deinen Arzt, die nächste psychiatrische Klinik oder den Notarzt unter der Telefonnummer 112. Das Info-Telefon der deutschen Stiftung für Depression-Hilfe ist immer kostenfrei! Telefonnummer: 0800 / 33 44 533.

Katrin

Katrin

Redaktionsleiterin

 

M:[email protected]


zurück
20.09.18 17:20