Hardwell und Blasterjaxx
News

Blasterjaxx kramt alte Hardwell-Collab aus dem Jahr 2017 hervor

Blasterjaxx kramt alte Hardwell-Collab aus dem Jahr 2017 hervor

Schon gewusst?

Hardwell und Blasterjaxx haben bisher zweimal zusammen Tracks veröffentlicht. „Going Crazy“ war 2016 ihr erster gemeinsamer Song und Mitte 2018 folgte dann „Bigroom Never Dies“. Den Hardwell Edit zu Blasterjaxx' „Fifteen“ zählen wir jetzt mal nicht dazu.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Vor ein paar Tagen hat Revealed zu einem Livestream eingeladen. Mit dabei waren unter anderem Dannic, Mike Williams und auch Blasterjaxx. Das Duo feuerte ein Bigroom-Feuerwerk ab und hatte jede Menge neue Musik am Start – unter anderem die „Bootshaus ID“ mit Hardwell, die man zuletzt vor fast drei Jahren gehört hat.

Blasterjaxx & Hardwell: So klingt die Collab aus dem Jahr 2017

Auf neue Musik von Hardwell warten seine Fans seit Monaten vergeblich. Das letzte Release war „Go To War“ mit Suyano und wurde im November 2019 veröffentlicht. Seitdem herrscht Funkstille bei diesem Thema. Der Niederländer äußerte sich Ende Januar dieses Jahres außerdem zum ersten Mal seit seiner Auszeit und erzählte im Revealed-Podcast, dass er aktuell sein Leben, seine Familie und seine Freunde genieße. Es gehe ihm so gut wie nie, sagte er, und wann seine Pause vorbei sei, wisse er nicht. Aber er verriet, dass er an viel neuer Musik arbeite.

Eventuell auch an einer neuen Collab mit Blasterjaxx? Ende 2017 spielte Hardwell im Bootshaus einen neuen Song, von dem wenig später bekannt wurde, dass es eine Collab mit den Jungs von Blasterjaxx ist. Die seitdem sogenannte „Bootshaus ID“ wurde aber nur ein paar Mal gespielt und nie veröffentlicht.

Jüngst trat Blasterjaxx beim Revealed 360-Grad-Livestream in Amsterdam auf und was hörten Bigroom-Fans dort? Die Bootshaus ID, die seit fast drei Jahren nicht mehr gespielt wurde – und das macht den Fans jetzt ein wenig Hoffnung auf ein Release.

Weitere Informationen gibt es zu der ID im Moment nicht. Dafür hatte Blasterjaxx noch jede Menge weitere unveröffentlichte Songs bei diesem Event am Start. Unter anderem neue Songs mit Sevenn, Zafrir, Jebroer oder auch Dr Phunk. Außerdem gabs etliche neue IDs, von denen noch nicht einmal die Artists bekannt sind. KAAZE, Sick Individuals und SWACQ fallen dort aber immer mal wieder als Namen.

Wer auf Bigroom steht, sollte sich das Set auf jeden Fall einmal anhören.

Fotocredits: Hardwell  

Schon gewusst?

Hardwell und Blasterjaxx haben bisher zweimal zusammen Tracks veröffentlicht. „Going Crazy“ war 2016 ihr erster gemeinsamer Song und Mitte 2018 folgte dann „Bigroom Never Dies“. Den Hardwell Edit zu Blasterjaxx' „Fifteen“ zählen wir jetzt mal nicht dazu.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
29.08.20 19:45