Avicii
News

Avicii: Neue Doku mit unveröffentlichtem Material soll 2023 erscheinen

Avicii: Neue Doku mit unveröffentlichtem Material soll 2023 erscheinen

Aviciis Biografie

Die Biografie, die im Original den Titel „Tim - The Official Biography of Avicii“ und im Deutschen den Titel „Tim: Die offizielle Avicii-Biografie“ haben wird, umfasst in der gebundenen Ausgabe 380 Seiten und ist ab dem 16. November 2021 erhältlich. Es soll das ehrliche und einfühlsame Porträt eines der weltweit beliebtesten Musiker unserer Zeit sein, der eine ganze Generation prägte.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Fast dreieinhalb Jahre nach dem Tod des Künstlers kündigt der Nachlass von Avicii eine neue Dokumentation über das Leben und die Musik von Tim Bergling an. Der Film, der 2023 veröffentlicht werden soll, wird neu produziertes Material sowie nie zuvor gezeigte Szenen und Interviews mit Avicii selbst beinhalten.

2023 erscheint eine neue Dokumentation über Avicii

Der schwedische Regisseur und Kameramann Björn Tjärnberg und Candamo Film produzieren in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Nationalfernsehen die neue Dokumentation über Avicii. Gedreht wird der Dokumentarfilm vom schwedischen Regisseur Henrik Burman, der 2020 auch bei der Doku „Yung Lean: In My Head“ Regie führte.

Der Film soll einen Blick auf die „Musik und den Künstler werfen, der eine Ära definierte und die Musikwelt für immer veränderte, und ist eine hautnahe, intime und epische Geschichte über seine beispiellosen Erfolge und seine Kämpfe, mit dem Druck fertig zu werden“.

„Mein Ziel ist es, eine ehrliche und neue Perspektive sowohl auf den Künstler Avicii als auch auf Tims Leben zu bieten“, sagt Burman via Billboard. „Ich möchte, dass dies ein Film ist, der das Publikum überrascht und das Bild des größten internationalen Künstlers der Gegenwart in Schweden infrage stellt und dabei auch ein Licht darauf wirft, was seine Musik für so viele Menschen bedeutet hat.“

Avicii

Der neue Film ist nicht der erste Dokumentarfilm über Tim Bergling. „True Stories“ aus dem Jahr 2017 beinhaltet Gastauftritte und Interviews unter anderem mit David Guetta, Wyclef Jean, Tiësto, Chris Martin von Coldplay und Madonna. Die Dokumentation endet mit 30 Minuten von Aviciis letzter Live-Show am 28. August 2016 im Club Ushuaïa auf Ibiza.

Fotocredit: Tim Bergling

Aviciis Biografie

Die Biografie, die im Original den Titel „Tim - The Official Biography of Avicii“ und im Deutschen den Titel „Tim: Die offizielle Avicii-Biografie“ haben wird, umfasst in der gebundenen Ausgabe 380 Seiten und ist ab dem 16. November 2021 erhältlich. Es soll das ehrliche und einfühlsame Porträt eines der weltweit beliebtesten Musiker unserer Zeit sein, der eine ganze Generation prägte.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
25.09.21 22:12