Das Amsterdam Music Festival
News

Amsterdam Music Festival 2020: Erste Infos zu Line-Up & Show

Amsterdam Music Festival 2020: Erste Infos zu Line-Up & Show

Schon gewusst?

Seit 2013 findet das AMF statt und angefangen hat damals alles im RAI in Amsterdam. Es gab sogar schon eigene AMF-Hymnen, die von Roovel (2015) und Jay Hardway (2016) produziert wurden.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Normalerweise ist das Amsterdam Music Festival (AMF) mit der Verkündung der DJ-Mag-Nummer-Eins der krönende Abschluss des ADEs – 2020 ist jedoch alles anders. Das AMF findet zwar statt, allerdings erst in der ersten November-Woche. Das gaben die Veranstalter jüngst bekannt. Auch am Ablauf wird sich einiges ändern.

Das plant das Amsterdam Music Festival 2020

Über Jahre hinweg hat sich das Amsterdam Music Festival zu einem echten Highlight in der EDM-Szene entwickelt. Von Axwell Λ Ingrosso über The Chainsmokers bis hin zu Hardwell, Marshmello und Martin Garrix durfte hier schon alles auflegen, was Rang und Namen hat. Des Weiteren bietet das niederländische Festival seit drei Jahren das II=I (Two Is One)-Konzept, bei dem verschiedene Künstler ein einzigartiges B2B-Set spielen. Vergangenes Jahr waren das W&W und Timmy Trumpet, 2018 David Guetta und Dimitri Vegas & Like Mike und begonnen hat 2017 alles mit Hardwell & Armin van Buuren.

Dieses Konzept wird es auch 2020 wieder geben – mit welchen DJs haben die Veranstalter aber noch nicht verraten. Außerdem erwarten uns Headliner-Sets der besten DJs der Welt und selbstverständlich wird am 7. November auch die DJ-Mag-Nummer-Eins verkündet. Der oder die Künstler spielen dann ebenfalls ein Set, dieses Jahr allerdings ohne Zuschauer. Alle Auftritte des Abends werden an verschiedenen Wahrzeichen in Amsterdam stattfinden und ihr könnt diese dann selbstverständlich im Livestream verfolgen.

Fotocredits: Amsterdam Music Festival

Schon gewusst?

Seit 2013 findet das AMF statt und angefangen hat damals alles im RAI in Amsterdam. Es gab sogar schon eigene AMF-Hymnen, die von Roovel (2015) und Jay Hardway (2016) produziert wurden.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
22.10.20 12:18