iTunes
Product News

Der Apple iTunes Store steht wohl vor dem Ende!

Der Apple iTunes Store steht wohl vor dem Ende!

Wusstest du schon?

Bis 2010 wurden 15 Milliarden Songs über den iTunes Store heruntergeladen. In nur drei Jahren wurden noch einmal zehn Milliarden weitere Songs gedownloadet.

Kevin

Kevin

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


Jetzt ist Schluss mit dem iTunes Store! Seit Monaten kursierten Gerüchte rund um ein Ende des digitalen Musikladen. Es war ein stetiges Hin und Her, denn der Streaming-Dienst des Anbieters wächst so rasant, dass jetzt ein Beschluss gefasst wurde.

Apple iTunes Store soll langsam aber sicher verschwinden

Laut interner Pläne und Informationen von Daily Digital Music, wird es am 31.März nächsten Jahres ein offizielles Statement zum Ende des iTunes Store geben. Allerdings ist schon heute bekannt, dass sich die Zeit des iTunes Stores langsam dem Ende zu neigt.

Käufer sollen zwar die Chance und Zeit bekommen, ihre "letzten" Einkäufe zu tätigen, dennoch werden die digitalen Läden in ihrer herkömmlichen Form aus dem Angebot verschwinden. 

Als Grund wird das rasche Wachstum von Apple Music angeführt. Deshalb wolle man sich auf den Streaming-Dienst konzentrieren. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Dienst bereits jetzt einen Zuwachs von acht Millionen Nutzern verzeichnen. Die scheidende Apple Führungskraft Jimmy Lovine gab bekannt, dass kaum noch Produkte in den Stores gekauft würden. 

Apple Store

Kein Grund zur Panik

Allerdings wird der iTunes Store nicht komplett verschwinden. Er wird auf eine gewisse Art und Weise trotzdem weiter existieren, mit dem Unterschied, dass es zukünftig nicht mehr möglich sein wird, dort einzukaufen. Alle gekauften Inhalte stehen den Nutzern auf ihren Geräten weiterhin zur Verfügung. Ein genaues Datum für das Ende, wird mit der offiziellen Stellungnahme erwartet.

Quelle: Daily Digital Music

Wusstest du schon?

Bis 2010 wurden 15 Milliarden Songs über den iTunes Store heruntergeladen. In nur drei Jahren wurden noch einmal zehn Milliarden weitere Songs gedownloadet.

Kevin

Kevin

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


zurück
11.04.18 20:45