Käse
Culture

WTF-Studie: Techno & Hip Hop sind gut...für Käse!

WTF-Studie: Techno & Hip Hop sind gut...für Käse!

Fun Fact

Einfach herrlich! Beat Wampfler, der Käsehersteller, sagte in einem Interview, dass er durch die Ergebnisse der Studie nun eine Menge „interessanter“ Anfragen bekäme. Etwa wie: „Wann kann ich meinen Mozart-Käse“ bestellen. Ob diese Witzeleien wohl jemals enden werden..?

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Wie schmeckt wohl ein Käse, der mit Techno, Hip Hop und Co. beschallt wird? Dieser recht außergewöhnlichen Frage haben sich ein Käsehersteller und Wissenschaftler der Hochschule der Künste Bern angenommen und kamen zu erstaunlichen Ergebnissen.

Wenn der Emmentaler Musik hört...

Vergangen Herbst führte Beat Wampfler, Tierarzt und Käsehersteller zusammen mit der Hochschule der Künste in Bern eine der wohl schrägsten Studie durch. Der 54-Jährige wollte herausfinden, ob Emmentaler Käse während des Reifeprozesses durch differenzierte Musikbeschallung unterschiedlich schmeckt. Ob Rock, Techno, Hip Hip,  Ambient oder Klassik – acht Käseleibe wurden einer ordentlichen Musikbeschallung unterzogen. Außerdem wurden Käseleibe mit einer Sinusfrequenz bespielt und ein Käse wurde völliger Stille ausgesetzt – so konnten mögliche Unterschiede eruiert werden.

 

Die Käse-Tracklist

  • Ambient: Yello – Monolith
  • Klassik: Mozart – Die Zauberflöte
  • Techno: Vril – UV
  • Rock: Led Zeppelin – Stairway to Heaven
  • Hip Hop: A tribe called quest – Jazz (We've Got)

Zu den Ergebnissen

Nach einem sechsmonatigen Reifungsprozess wurden die Käseproben einer Experten-Jury vorgesetzt. Diese mussten die Käse-Häppchen in unterschiedliche Kategorien einteilen, ohne dabei zu wissen, welcher Käse mit welcher Musik beschallt wurde. Zudem mussten die Experten auch den Geruch und den Geschmack näher analysieren. Fun Fact am Rande: Jener Käse, der mit Hip Hop beschallt wurde, besaß laut der Jury den süßesten und fruchtigsten Geschmack – und auch der Käseduft war anders. Beat Wampfler, der Käsehersteller, war erfreut über die Ergebnisse und sagt:

„Personen, die Hip Hop hören, haben meistens praktisch keinen Bezug zum Emmental, weshalb es um so schöner ist, dass man mit einem Hip-Hop-Käse eine gemeinsame Basis findet.“

In diesem Sinne, kann man wieder nur sagen: Musik verbindet einfach! Hier gehts übrigens zur Studie: https://cheeseinsound.ch/.

Fotocredit: Unsplash

Fun Fact

Einfach herrlich! Beat Wampfler, der Käsehersteller, sagte in einem Interview, dass er durch die Ergebnisse der Studie nun eine Menge „interessanter“ Anfragen bekäme. Etwa wie: „Wann kann ich meinen Mozart-Käse“ bestellen. Ob diese Witzeleien wohl jemals enden werden..?

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
13.08.19 15:58