Wolfgang Gartner
Lifestyle

Wolfgang Gartner gibt in Insta-Statement langjährige Drogensucht zu!

Wolfgang Gartner gibt in Insta-Statement langjährige Drogensucht zu!

Schon gewusst?

In einem Interview mit Babelmusic verriet Wolfgang Gartner, dass er mit 11 Jahren begann elektronische Musik zu mögen. Der erste "EDM Song", der ihn so richtig ergriffen hatte, war "Good Life" von Inner City. Nicht lange hatte es gedauert, da begann er auch schon Songlyrics zu schreiben und legte sich sogar DJ Equipment zu. Früh übt sich!

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Der Elektro-House Produzent Wolfgang Gartner macht gerade schwere Zeiten durch: In einem emotionalen Instagram Statement gab erst vor kurzem zu an einer langjährigen Drogen- und Alkoholsucht zu leiden. Nun weist sich Gartner selbst in ein Rehab-Zentrum ein. Wie ernst es um den DJ steht, lest ihr bei uns.

Wolfgang Garter nimmt sich eine Auszeit

Für den „Devil’s Den“-Interpreten dürfte es sicherlich nicht einfach gewesen sein, so ehrlich über die eigene Drogen- und Alkoholsucht zu sprechen. Jüngst veröffentlichte der DJ ein Statement auf Instagram, das erklärt, wie es gesundheitlich um ihn steht und wie seine Sucht sein Leben bestimmt.

Auftritt

Seit seinem 14. Lebensjahr nimmt Wolfgang Gartner eigenen Angaben zufolge Drogen und trinkt Alkohol. Die Einnahme der gefährlichen Substanzen sei eine konstante On- und Off-Beziehung, wie der DJ in seinem Statement erklärt. Es hätte Zeiten gegeben, in denen er komplett ohne diese ausgekommen sei und welche in denen der Missbrauch sporadisch stattgefunden habe.

Laut dem DJ seien die vergangen sechs Jahre allerdings ein einziges Auf und Ab gewesen. Ab und zu wäre er glücklich und gesund gewesen und an anderen Tagen hätte die Sucht Überhand genommen. Momentan sei seine Sucht jedoch so gravierend, wie nie.

„Specifically, in the past 6 months, I have fallen deeper into addiction and substance abuse than ever before in my life, and recently hit a point that people tend to call ‚rock bottom’.“

Die Selbsterkenntnis hat Gartner nun dazu gebracht sich selbst in eine Klink für Drogensüchtige einzuweisen. Dort werde er wahrscheinlich ein Monat verweilen, um seine Dämonen zu bekämpfen – für den DJ ist es schon das 2. Mal, dass er sich in Entzug befindet. Im weiteren Verlauf des Statements entschuldigt sich Gartner noch bei seinen Fans dafür einige Gigs absagen zu müssen. Allerdings betont er dabei deutlich, dass es an der Zeit sei, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen.

„I’m not looking forward to the next month because rehab is genereally not a fun place to be, but I’m really looking forward to getting better and getting my life back.“

Abschließend erläutert der Amerikaner, dass es immer einen Ausweg gäbe und es nie zu Spät für Veränderungen sei, egal wie tief man gefallen ist.

Statement

Statement

Wolfgang

In diesem Sinne bleibt wohl nicht mehr viel zu sagen, außer, dass man vor Gartners Offenheit in Bezug auf seine Sucht den Hut ziehen muss. So viel Ehrlichkeit verlangt eine Menge Mut – Respekt!

Fotocredits: Mitch Schneider Organization, Wolfgang Gartner 

Schon gewusst?

In einem Interview mit Babelmusic verriet Wolfgang Gartner, dass er mit 11 Jahren begann elektronische Musik zu mögen. Der erste "EDM Song", der ihn so richtig ergriffen hatte, war "Good Life" von Inner City. Nicht lange hatte es gedauert, da begann er auch schon Songlyrics zu schreiben und legte sich sogar DJ Equipment zu. Früh übt sich!

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
16.08.19 18:03