Product News

Technics veröffentlicht Turntable für 20.000 Dollar

Technics veröffentlicht Turntable für 20.000 Dollar

Das macht den SL-1000R aus

Plattenspielerart

  • Komplettsystem mit externer Steuerzentrale und integriertem Netzgerät

Antriebsart

  • Direktantrieb

Plattenteller

  • Dreischichtig
  • Messingplatte, 10mm dick, mit eingebetteten Wolframgewichten
  • Aluminium-Druckgussteller, 30mm dick
  • Gummischicht

Erweiterungsmöglichkeiten

  • Zusätzlich können 2 weitere Tonarme angebracht werden

Tonarm

  • S-förmig
  • aus Magnesium
Alex

Alex

Autor

 

M:[email protected]


Das ewige Streben nach dem perfekten Produkt, treibt die Hersteller an. Der Wettbewerb und der Kampf um jeden Fortschritt werden mit offenem Visier geführt. Dem Plattenspielerhersteller Technics ist jetzt wohl ein Durchbruch mit seinem Produkt SL-1000R gelungen. Das hat allerdings auch seinen Preis...

Ja, ihr habt richtig gehört. Der neue High-End Plattenspieler von Technics wird wohl 20.000 US-Dollar auf dem Preisschild stehen haben. Das berichten mehrere Hi-Fi-Fachzeitschriften. Erste Gerüchten zum Preis des neusten Produkts der Turntableschmiede waren während der CES Konferenz Anfang des Jahres in Las Vegas aufgetaucht.

Technics motzt mit dem SL-1000R sein eigenes Produkt auf

Um das neue Flaggschiff des Machers des legendären SL-1210 zu verstehen, muss man sich den ebenfalls neu vorgestellten SP-10R anschauen. Der direktangetriebene Plattenspieler bildet die Basis des neuen Spitzenproduktes mit dem happigen Preis, wurde aber rundum veredelt. Die SP-10 Serie, dessen neustes Mitglied der SP-10R ist, wurde 1970 von Technics ins Leben gerufen und hat durch ihre brilliante Wiedergabequalität schnell den Weg in Rundfunkanstalten und die Wohnzimmer von Audiophilen gefunden.

Wichtigstes Bauteil des SP-10R bildet der Direktantriebsmotor mit eisenkernlosem Doppelspulen-Stator und Zwillingsrotor. Der Motor besitzt einen Spulenträger, der auf jeder Seite je neun Spulen hat, die zwölfpolig angesteuet werden können. Mit dieser Methode wurde die Gleichlaufschwankung so optimiert, bis nur noch ein Maximum von 0,015% Abweichung zu messen war.

Der Sockel auf dem der SP-10R steht, ist 530mm breit und 400mm hoch. Außerdem gibt es darauf eine 30mm dicke Aluminiumplatte, die wiederum mit einem 10mm starke Messingauflageteller verbunden ist. Allein der Technics SP-10R kommt so auf einen stolzen Preis von 10.000 US-Dollar.

Technics SL 1000R Turntable 1
So sieht Hochwertigkeit aus! Das neue Topprodukt der Marke Technics wartet nicht nur mit einer hohen Qualität, sondern auch mit einem wertigen und edlen Look auf.

Der neue Plattenspieler bleibt ein Luxusprodukt

Damit aus dem SP-10R sein doppelt so teurer große Bruder wird, verbaut Technics dann noch einen stark dämpfenden, S-förmigen Tonarm aus Magnesium und stattet ihn mit völlig interner OFC Verkabelung aus. Außerdem hat man beim SL-1000R das Schaltnetzteil seperat platziert, um letzte Störgeräusche auf ein Minimum zu reduzieren. Entworfen wurden der SP-10R und SL-1000R nicht nur, um bisherige Modelle abzulösen, sondern auch um diese zu erweitern.

So gewährt Technics Besitzern der älteren SP-10MK2 und SP-10MK3 Modelle die Möglichkeit, ihre alten Laufwerke und Steuergeräte gegen neue Technics SP-10R einzutauschen. Zarge und Tonarm dürfen währenddessen im Besitz bleiben.

Fest steht: Mit dem SL-1000R ist Technics ein weiterer Schritt zum perfekten Turntable gelungen. In den Genuss dieses Fortschritts werden allerdings nur Wenige jemals kommen, dafür ist der Preis einfach zu astronomisch. So wird der 20.000 US-Dollar - umgerechnet knapp 16.500 Euro - teure Vinylspieler wohl eher in den Jagschlössern und Penthouse-Wohnungen der Bevölkerungsgruppe "Privatjet" zu finden sein, als im Wohnzimmer des Plattenliebhabers, der seine Beatlesscheiben noch besser hören möchte als zuvor. Schade!

Fotocredits: Technics

Das macht den SL-1000R aus

Plattenspielerart

  • Komplettsystem mit externer Steuerzentrale und integriertem Netzgerät

Antriebsart

  • Direktantrieb

Plattenteller

  • Dreischichtig
  • Messingplatte, 10mm dick, mit eingebetteten Wolframgewichten
  • Aluminium-Druckgussteller, 30mm dick
  • Gummischicht

Erweiterungsmöglichkeiten

  • Zusätzlich können 2 weitere Tonarme angebracht werden

Tonarm

  • S-förmig
  • aus Magnesium
Alex

Alex

Autor

 

M:[email protected]


zurück
21.01.18 14:00