Spotify Songs
Music Reviews

Spotify Hits, die noch keiner kennt - Vol.2

Spotify Hits, die noch keiner kennt - Vol.2

Wusstest du schon?!

Im März 2020 standen Spotify-Nutzern rund 50 Millionen Songs zur Verfügung. Im Vergleich zu August 2014 hat sich die Anzahl damit mehr als verdoppelt (20 Mio.)

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


In der zweiten Ausgabe unserer frischen Rubrik "Hits, die keiner kennt" stellen wir euch wöchentlich neue Tracks von Newcomern, Upcoming Artists und talentierten Dauerbrennern vor, die auf jeden Fall in eure Spotify Playlist gehören. Unser Musikspezialisten-Team forstet sich durch das Internet und findet unter den ø2000 wöchentlich erscheinenden neuen Songs die "Hidden Gems".

Neue Woche, neue Songs auf Spotify

Euch wird die Spotify-Playlist langsam langweilig, die Top50 sind voll mit nervigen Dauerdudeltracks und ihr braucht mal ein wenig Abwechslung vom Alltagsbrei? Wir haben hier die Lösung für euch. In unserer neuen Rubrik "Hits, die keiner kennt" stellen wir euch regelmäßig je 3-4 neue Songs aus aller Welt vor, die durch den Spotifyalgorithmus gerutscht sind. 

Die Voraussetzungen um in die Liste zu kommen: 

1. Der Song darf nicht über 100.000 Plays auf Spotify haben oder der Künstler nicht über 300.000 monatliche Hörer
2. Es handelt sich nicht um einen DJ Mag Top100 Act
3. Der Song war nicht in der New Music Friday oder der Spotify German Top50 Liste

Diese Woche dabei: Thierry van der Warth aus Belgien, Teddy Beats & HARBER aus den USA und Stolen Goodz & Alannys Weber aus Großbritannien. 

Die Hidden Gems der Woche:

Thierry Van Der Warth - Don't Waste My Time

Song No. 1 startet mit einer wahnsinnig eingängigen Gitarrenmelodie und wird von einer richtig starken Topline begleitet. Der Belgier Thierry van der Warth ist sonst bekannt für seine Mashup Packs oder spielt als DJ auf Festivals wie dem Tomorrowland Winter. Jetzt hat er mit diesem Tropical House Song auf jeden Fall eine sehr starke Visitenkarte platziert. Während der Sommer draußen auf sich warten lässt, bekommt ihr ihn hier wenigstens schon mal auf die Ohren. 

 

Teddy Beats - Feels Like Summer ft. Jolee Nikoal

Bleiben wir mit Song No. 2 doch einfach im sommerlichen Gewand. Feels Like Summer hält alles, was der Titel verspricht. Ein kommerzieller, sonniger Tune mit coolen Vocals verbindet Future House und Tropical House-Elemente. Ab in den Park, Decke, Tequila und Shisha raus und die - hoffentlich bald eintreffenden - sommerlichen Temperaturen genießen. Fühlt sich zumindest in der Vorstellung ziemlich gut an. Der Song erschien übrigens auf dem Label "Smash The House Deep" von Dimitri Vegas & Like Mike, man kann also gespannt sein, was Teddy Beats noch so alles von sich geben wird. 

 

HARBER - Pieces ft. Nisha

Unser dritter Song kommt wieder aus den USA. Der New Yorker Produzent HARBER ist eines der interessantesten Newcomer Projekte im Future House Bereich. Ihr Song Pieces hat eine wahnsinnig starke Topline von der Sängerin Nisha am Start. Der Song ist bereits vor einigen Monaten auf dem Label "Liftoff Recordings" von Disco Fries erschienen und kommt in jedem Fall hervorragend in jeder Afterhour Session an.

 

Alannys Weber & Stolen Goodz - Every Step

Song No. 4 haben wir das erste Mal auf dem bekannten niederländischen UKW-Radio Sender SLAM FM gehört. Future House, der im Ohr bleibt. Stolen Goodz und Alannys Weber haben mit Every Step auf jeden Fall den richtigen Vibe gefunden. Kein Wunder, haben Lewis Morris & Joshua Pina, wie das Duo mit bürgerlichem Namen heißt, ja schon bereits in den größten Clubs der Welt - unter anderem dem BCM Planet Dance oder dem Catwalk Club in Guanghzou gespielt. 

Euch gefallen die Songs? Dann supported gerne die Künstler mit einem Like auf Instagram oder einem Follow auf Spotify! 

Photocredit: Pixabay

Wusstest du schon?!

Im März 2020 standen Spotify-Nutzern rund 50 Millionen Songs zur Verfügung. Im Vergleich zu August 2014 hat sich die Anzahl damit mehr als verdoppelt (20 Mio.)

Arian

Arian

Geschäftsführer

 

M:[email protected]


zurück
29.07.20 13:22