Phil The Beat
Music Reviews

Perfekter Sommer-Trennungssong: Phil The Beat – Don't Say Goodbye

Perfekter Sommer-Trennungssong: Phil The Beat – Don't Say Goodbye

Schon gewusst?

Phil The Beat kam zu seinem Namen, weil er schon immer ein besonderes Gefühl dafür hatte „den Beat zu fühlen“. Seine ersten Veröffentlichungen und die Künstler, mit denen er bereits zusammengearbeitet hat, bestätigen das.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Fast jeder von uns kennt dieses komische Gefühl am Ende einer Beziehung. Eine Mischung aus Trauer, Sehnsucht und der Angst vor dem Alleinsein – totales Gefühlschaos einfach. Mit seinem neuen Track „Dont Say Goodbye“ nimmt sich Phil The Beat dem Thema an und liefert uns den perfekten Sommer-Trennungssong.

Phil The Beat veröffentlicht „Don’t Say Goodbye“

Nach seinen Reworks „Anytime“ (Nena) und „Heart To Heart“ (Blümchen), die bisher insgesamt über 35 Millionen Streams generieren konnten, ist Phil The Beat nun mit seiner ersten Eigenkreation zurück.

„Für mich war es ganz gut, mit Covers anzufangen, um ein Gefühl für die elektronische Pop-Musikwelt zu bekommen.“

„Don’t Say Goodbye“ heißt die neue Nummer des deutschen Produzenten, der in der Vergangenheit schon mit Musik-Größen wie Capital Bra, Lea und Mark Forster zusammengearbeitet hat. Im Song geht es um zwei Personen, die sich verloren haben, sich aber nun vermissen und ihrer Beziehung hinterhertrauern – eine Situation, die viele von uns kennen.

Doch das Ganze ist keine klassische Ballade über die Trauer und den Herzschmerz – Phil The Beat hat die Emotionen in moderne Dance-Musik verpackt, die den aktuellen Zeitgeist der Musik zu 100 Prozent trifft.

„Don’t Say Goodbye“: EIne tanzbare Liebeskummer-Produktion

„Ich hatte schon immer das Gefühl, mich in einer emotional eher düsteren, traurigen Welt wohlzufühlen. Das mit tanzbaren Beats zu unterlegen, finde ich sehr spannend und war der Ansatz und die Idee bei dieser Produktion“.  

Entstanden ist der Song gemeinsam mit Lovespeake. Der Norweger steuert die Vocals bei und hat in letzter Zeit mit Künstlern wie David Guetta, MOTi oder Timmy Trumpet zusammengearbeitet. Nach einigen gemeinsamen Sessions mit Phil The Beat war „Don’t Say Goodbye“ direkt der erste Song, der entstanden ist.

Fazit: Phil The Beats „Don’t Say Goodbye“ ist der perfekte Sommer-Trennungssong. Warum zu Hause sitzen und dem oder der Ex nachweinen, wenn man die Trauer auch einfach wegtanzen kann? Phil The Beat hat das emotionale Thema eindrucksvoll verpackt und lässt den Glückshormonen damit wieder freien Lauf. Ihr könnt die Nummer ab sofort überall streamen oder kaufen.

Wer jetzt noch mehr über den Kölner erfahren möchte, sollte unbedingt seinen Instagram-Kanal checken: @phil_thebeat

Fotocredit: Phil The Beat

Schon gewusst?

Phil The Beat kam zu seinem Namen, weil er schon immer ein besonderes Gefühl dafür hatte „den Beat zu fühlen“. Seine ersten Veröffentlichungen und die Künstler, mit denen er bereits zusammengearbeitet hat, bestätigen das.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
01.08.21 10:46