Open Beatz Festival
Festivals

Open Beatz 2019: Absagen, spektakuläre Shows und Ibiza-Feeling

Open Beatz 2019: Absagen, spektakuläre Shows und Ibiza-Feeling

Wusstest du schon..?

Auch wenn das DJ-Duo Sick Individuals zu ihrem diesjährigen Auftritt zu spät kamen, gaben beide alles! Ray, die eine Hälfte des Doppelpacks, knickte zwar auf der Bühne um, spielte aber trotzdem weiter!

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Vergangenen Donnerstag war es endlich wieder soweit: Das Open Beatz öffnete zum zehnten mal seine Tore. Jeden Tag kamen knapp 20.000 Besucher in die bayerische Idylle und feierten zu den unterschiedlichsten DJs. Wir waren live für euch vor Ort und erzählen euch, was dort alles abging!

Donnerstag: Die Ruhe vor dem Sturm

Bei warmen 25 Grad und perfektem Festivalwetter startete das Open Beatz 2019 schon zu früher Stunde. Zahlreiche Besucher strömten bereits zur Öffnung auf den verrückten Campingplatz und schlugen ihr Zelt auf. Nach dem ersten kühlen Festivalbier gab es dann eigentlich nur ein Ziel: Den Oasis Beach.

Am Rande des Campingplatzes gab es nicht nur einen Badesee, sondern direkt daneben eine kleine Stage. Auf der „Oasis Beach“-Bühne brachten dann einige Lokalmatadoren die Turntables ordentlich zum Glühen. Ibiza Strandparty inmitten der bayerischen Idylle! Wer dabei noch genug Power hatte, spielte eine kleine Runde Volleyball.

Von der Beachparty ging es dann im Anschluss direkt aufs Festivalgelände. Auch wenn am ersten Tag noch nicht alle Bühnen geöffnet hatten, gab es ein Line-Up der Extraklasse: Salvatore Ganacci, NGHTMRE oder auch Curbi durften das Open Beatz Festival am ersten Tag schon einmal so richtig einheizen. Kleiner Fun-Fact: NGHTMRE musste in Jogginghose performen, weil Lufthansa seinen Koffer verschlampt hat.

Krönender Abschluss des ersten Tages war dann aber Alan Walker. Dieser spielte im Anschluss an die Resident-DJs Gigo‘N‘Migo und die Opening Show das Closing des ersten Tages. Mit viel Feuerwerk, CO2-Kanonen und Konfetti verabschiedete sich so der ruhige erste Tag des Open Beatz Festivals 2019.

Freitag: Tag zwei kommt mit zwei Absagen

Da hatte am Donnerstag wohl jemand nicht alles aufgegessen: Der zweite Tag des OBF19 startete nicht nur mit leichten Regenschauern,  sondern mit gleich zwei Headliner Absagen! Sowohl R3hab, als auch Carnage mussten ihren Open Beatz-Gig kurzfristig absagen. Dadurch änderte sich der Timetable und Angerfist übernahm das Mainstage-Closing.

Das störte die hartgesottenen Camper natürlich nicht und auf dem Campingplatz wurde schon früh gefeiert. Passend dazu hatten endlich alle sieben Areale des Events geöffnet und so konnten die Besucher 16 Stunden Non-Stop Vollgas geben.

Als echter Geheimtipp entpuppte sich dann der Magical Forest und der Goa Garden. In einem schattigen Waldstück, abseits des restlichen Geländes befanden sich diese zwei Bühnen. Die einzigartige, naturgetreue Atmosphäre als auch die Musik sorgten wie im Jahr zuvor auch für einen perfekten Festival-Nachmittag.

Mit der eingehenden Dämmerung wurde das Tempo dann auf zwei Bühnen nochmal deutlich erhöht. Bebo, Ran-D und Sefa durften die Zone III Bühne als großes Finale ordentlich abreißen. Aber auch auf der Mainstage waren die Harder Styles angesagt. Angerfist klingelte nach Mitternacht die Bewohner der umliegenden Dörfer noch einmal aus den Federn. Ein durch mehrere Absagen bedingter, aber krönender Abschluss des zweiten Tages.

Samstag: Einmal feiern geht noch!

Nach 2 Tagen Dauerparty und ohne wirkliche Auszeit brauchten die OBF-Besucher am finalen Tag erstmal ein wenig Ruhe. So startete der Samstag mit knapp 30 Grad ganz entspannt auf dem Campingplatz. Ein paar Runden Bierpong und Flunky-Ball sorgten dann für die nötige Motivation, um den letzten Tag gebührend zu beenden.

Der Samstagnachmittag auf der Mainstage stand dann ganz im Zeichen der Youngstars. Mit Brooks, Mausio oder auch Ghastly durften viele, junge Talente die größte Bühne zum Beben bringen. Aber auch im neugeöffneten PSD Beatz Dome, den es heuer zum ersten mal gibt, ging es mächtig ab. Die Bassarmy brachte bei einer Affenhitze im Zelt die Turntables ordentlich zum Glühen.

Am frühen Abend ereignete sich auf dem Open Beatz Gelände dann bedauerlicherweise eine Tragödie. Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte ein junger Mann aus dem Riesenrad und erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.
Das gesamte DJ Mag Germany Team möchte hiermit aufrichtiges Beileid aussprechen und wünscht allen Freunden, Angehörigen und der gesamten Familie viel Kraft und Zuversicht in solch einer schwierigen Zeit.

Trotz der Tragödie wurde das Festival fortgeführt und auf allen Bühnen wurde weiterhin ausgiebig gefeiert. Brennan Heart auf der Zone III, Klaudia Gawlas auf der Lake Stage und Oliver Heldens auf der Mainstage heizten zum Schluss richtig ein. Als das Event nach drei Tagen purer Ekstase dann zu Ende schien, wurde nochmal einer drauf gesetzt.
Mit einer spektakulären Closing Show wurde der zehnte Geburtstag des Open Beatz Festival ein letztes Mal gefeiert.

Drei Tage wie im Flug!

Seien wir mal ehrlich, drei Tage Festival gehen jedes Mal viel zu schnell vorbei. Dabei hat die zehnte Anniversary des Open Beatz vollkommen überzeugt und wird wie die Jahre zuvor auch in schönen Erinnerungen bleiben.

Das abwechslungsreiche Line-Up vom Lokalmatador zum Weltstar-DJ, der verrückte Campingplatz mit Beach-Bühne und Volleyballplatz kamen bei den Besuchern äußerst gut an. Gleichzeitig überlegt sich das Team jedes Jahr aufs neue verrückte Bühnenkonzepte, wodurch das Event stetig wächst. Wir sind jetzt schon gespannt, welche Neuerungen es nächstes Jahr gibt und freuen und auf die elfte Edition!

Fotocredits: Open Beatz, Neon Photography, Philipp Kratzer

Wusstest du schon..?

Auch wenn das DJ-Duo Sick Individuals zu ihrem diesjährigen Auftritt zu spät kamen, gaben beide alles! Ray, die eine Hälfte des Doppelpacks, knickte zwar auf der Bühne um, spielte aber trotzdem weiter!

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
21.07.19 21:10