News

Musikalisch immer Up to Date mit einem Musik-Handy

Musikalisch immer Up to Date mit einem Musik-Handy

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


Beim Joggen, beim Aufräumen, beim Autofahren, beim Lernen oder beim Chillen gehört sie einfach dazu: gute Musik, mit der alles leichter wird und mehr Spaß macht. Die meisten laden sich ihre Lieblingsmusik auf ihr Smartphone und der gute alte MP3-Player hat längst ausgedient. Aber auch bei den Musik-Handys gibt es große Unterschiede in puncto Bedienbarkeit und Leistung, gute Musik-Handys gibt es auch unter den Vertrags-freien Endgeräten.

Diese Features sollte ein modernes Musik-Handy haben

Moderne Smartphones bieten alles: Man kann mit ihnen surfen, fotografieren und eben Musik hören. Und klar, telefonieren und chatten kann man auch. Musikstreaming-Dienste wie Spotify, Deezer, YouTube, Apple Music und andere haben hier das Tempo vorgelegt, an dem sich die Handyhersteller orientieren müssen, denn längst wird mehr Musik gehört als telefoniert.

Und dann kommen noch die neuen Features hinzu, die Facebook zum Beispiel gerade umsetzt: Du kannst nun Dein Facebook-Profil mit Musik untermalen. Facebook ist überzeugt davon, dass die Untermalung des eigenen Profils mit Musik, ähnlich wie eine Statusmeldung sehr gut dazu geeignet ist, seiner Stimmung und Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Dazu kann man auch seine Lieblingssongs in seine Storys packen.

Aber zurück zu dem Musik-Handys, was macht sie aus und worauf solltest Du beim Kauf achten? Gute Smartphones warten mit ganz besonderen Goodies auf, wie zum Beispiel die speziellen Einmess-Systeme. Einmess-Systeme passen die Kopfhörerleistung an das eigene Hörvermögen perfekt an. Das sorgt für ein sehr ausgewogenes Klangbild. Das sind schon außergewöhnliche Funktionen, die echten Musikliebhabern aber auch jeden Cent wert sind. Für den Alltag zählen aber Basisfunktionen, die heutzutage sehr viele Smartphones bieten. Überhaupt sollte man auch an den Kostenfaktor denken, wenn man viel Musik streamt. Für leidenschaftliche Musik-Streamer lohnt sich ein kostengünstiger Handyvertrag.

Bei der Auswahl eines guten Musik-Smartphones sollten die folgenden Faktoren eine Rolle spielen:

  • Audioqualität
  • linearer Frequenzgang
  • Sehr geringer Klirrfaktor von unter 0,02 Prozent
  • Ausgangsspannung von mindestens 400mV am Anschluss des Kopfhörers
  • Zwei Gerätelautsprecher

Wenn ein Handy all diese Punkte sauber bedient, ist es ein Superhandy und derzeit gibt es das noch nicht auf dem Markt. Aber einige Handys bieten wenigstens ein paar der Funktionen.

Neben der gestreamten Musik kann man auf einem Musikvideo seine eigene Musik hochladen, spezielle Musik-Apps machen den Vorgang sehr einfach. Nebenbei sein Wissen erweitern, zum Beispiel auf langen Autofahrten, das kann man mit speziellen Podcasts auf dem Smartphone.

Last but not least kann man seine Musik über sein Handy auf einer externen Musikanlage abspielen, was ein wesentlich besseres Sounderlebnis bietet, als die Musik nur über Kopfhörer zu hören. Alles, was es hierzu braucht, ist die kabellose Bluetooth-Verbindung oder ein stabiles Internet, oder eine WLAN-Verbindung. Mit speziellen USB oder AUX-Kabeln kann man sein Smartphone mit Fernsehern oder der Musikanlage verbinden, wobei eine maximale Soundqualität garantiert ist. Das funktioniert sehr einfach. Das Smartphone ist, wenn es mit einem anderen Gerät verbunden wird, gleichzeitig die Fernbedienung, denn über das Handy kann alles, von der Lautstärke über die Inhalte und die Tonmischung geregelt werden. Ein Handy bietet ja auch die Möglichkeit, Musiktitel nach Genre zu sortieren und in Unterordnern zu listen. So kann man seine Musik der Stimmung anpassen.

Foto: Unsplash.com

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


zurück
01.06.21 14:51