News

Mega Collab: Diese zwei Superstars sind bei Tiestos "Ritual" mit dabei

Mega Collab: Diese zwei Superstars sind bei Tiestos "Ritual" mit dabei

Wusstest du schon?

Jonas Blue wurde seit 2017 in jedem Jahr mindestens einmal für die "Brit Awards" nominiert. Zwei Mal für die beste Single des Jahres, sogar dreimal für das beste Video. Gewinnen konnte der DJ leider nie. Rekordhalter der britischen Auszeichnung ist Robbie Williams mit 13 Trophäen.

Sascha

Sascha

Autor

 

M:[email protected]


Tiesto hat in diesem Jahr bereits ein Album mit neun Singles veröffentlicht und lieferte außerdem ein paar echt gute Remixe. Was andere Musiker in einem Jahr schaffen, schafft er in weniger als einem halben Jahr. Bereits am Freitag folgt das nächste Werk. Außer dem Niederländer sind noch Jonas Blue und die Sängerin Rita Ora beteiligt. Wenn das mal kein Hit wird...

Erste Zusammenarbeit der drei Musiker

Einfach nur mit irgendwem zusammenzuarbeiten ist für Tiesto nicht genug. Für seine neue Single "Ritual" hat er sich nicht nur einen, sondern gleich zwei Weltstars ins Boot geholt. Neben dem Niederländer hat auch der englische DJ, Produzent und Songwriter Jonas Blue am neuen Werk mitgewirkt. Die Vocals kommen von keiner Geringeren als Rita Ora. Seit 2014 ist sie mit ihren Singles regelmäßig in den internationalen Charts vertreten. Bekannte Lieder sind: "I will never let you down", "Your Song", "Lonely Together" mit Avicii oder "Let you love me". 

"Ritual" erscheint bereits am Freitag

Eine richtige Starbesetzung also. All zu lange warten müssen wir zum Glück auch nicht mehr. Bereits am Freitag erscheint der Track auf Universal Music. Alle drei haben die Nummer bereits auf ihren Instagram-Profilen beworben. Bei so viel Talent kann also fast nur ein Hit herauskommen.

Wir sind auf jeden Fall schon gespannt, wie der Song klingen wird. Gespielt haben ihn bisher weder Jonas Blue noch Tiesto. Natürlich erfahrt ihr hier dann alles Weitere beim "New Music Friday".

Fotocredit: Jonas Blue

Wusstest du schon?

Jonas Blue wurde seit 2017 in jedem Jahr mindestens einmal für die "Brit Awards" nominiert. Zwei Mal für die beste Single des Jahres, sogar dreimal für das beste Video. Gewinnen konnte der DJ leider nie. Rekordhalter der britischen Auszeichnung ist Robbie Williams mit 13 Trophäen.

Sascha

Sascha

Autor

 

M:[email protected]


zurück
29.05.19 15:14